Cookies

Cookie-Nutzung

Stomabeutel – bei künstlichem Darmausgang

Der Stomabeutel ist das Auffangsystem bei einem künstlichen Darmausgang. Das heißt: alle Ausscheidungen aus dem sogenannten Stoma werden in einen Beutel geleitet, der verschiedene Ansprüche erfüllt. So passt du die Produkte genau auf deine persönlichen Bedürfnisse an. Über eine Hautschutzplatte werden die Beutel mit dem System verbunden. Was du beachten musst, erklärt dir unser Ratgeber genauer.
Besonderheiten
  • offene Modelle
  • geschlossene Beutel
  • auf Lochgröße achten
  • Einwegbeutel
  • Urostomiebeutel

Stomabeutel Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Bei manchen Patienten wird der Darm aufgrund einer Erkrankung oder chronischen Entzündung teilweise entnommen. Das eigene Verdauungssystem funktioniert nicht mehr komplett und ein künstlicher Darmausgang (Stoma) wird angelegt. Der Stomabeutel ist das passende Gegenstück dazu.
  • Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Varianten, beispielsweise offene oder geschlossene Beutel. Auch das System kann einteilig oder zweiteilig sein und die Basisplatten unterscheiden sich.
  • Zudem spielt der Ort des Ausgangs eine wichtige Rolle bei der Wahl des Beutels. Hier gibt es Modelle für den Dickdarm oder Dünndarm. Beim Urostoma wird auch Urin in den Beutel abgeleitet.

Stomabeutel Einweg

Stomabeutel Einweg
Besonderheiten
  • 10 Stück
  • Drainagebeutel
  • leichtes Entfernen
  • 1 bis 2 ½ Zoll
  • geruchsresistent
17,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Set besteht aus 10 Stomabeuteln, die für den Ablauf von Colostomy oder Ileostomy geeignet sind. Gerade im Pflegebereich und für Patienten mit einem künstlichen Darmausgang kommen sie zum Einsatz. Ein Vorteil ist der luftdurchlässige Klebstoff. Er haftet gut an der Haut, reizt die Oberfläche nicht und kann wieder leicht entfernt werden. Betroffene haben also keine Rückstände auf der Haut. Der Geruch bleibt fest im Inneren verschlossen. Zudem setzt der Hersteller einen geruchsresistenten Film ein. Das transparente Design macht es möglich, den Beutel leicht auf ungewöhnliche Ausscheidungen zu prüfen. Zudem besitzen die Modelle eine kompakte Form und einen hohen Komfort. Die Hautbarriere kann leicht zugeschnitten werden zwischen 1 und 2 ½ Zoll. Somit sind die Beutelmodelle für fast alle Stomapatienten geeignet. Durch das geschlossene Ende sind sie für den einmaligen Gebrauch konzipiert.
Die Kunden beschreiben die Qualität als ausreichend. Sie sind für den Notfall geeignet. Allerdings machen sich manche Kunden Gedanken, ob das Material wirklich hält. Es gibt keine Öffnung, um Luft entweichen zu lassen. Außerdem genügt der Kleberand nicht, sodass der Stomabeutel nicht richtig sitzt. Trotzdem erfüllt er seinen Zweck. Das transparente Design wird von manchen Kunden kritisiert, weil es nicht besonders diskret ist. Dafür sind Auffälligkeiten in den Ausscheidungen schnell zu erkennen.

Vorteile Nachteile
  • Qualität ausreichend
  • als Set zu haben
  • einfach anzubringen
  • Unregelmäßigkeiten sofort erkennbar
  • klebt nicht gut
  • nicht sehr diskret

Kolostomiebeutel 5er Pack

Kolostomiebeutel 5er Pack
Besonderheiten
  • Einweg
  • Stomaversorgung
  • kompakte Form
  • undurchsichtig
  • mit Öffnung
17,39 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Hersteller Milisten bietet ein 5er pack an Kolostomiebeuteln. Es handelt sich um ein offenes Modell, das leicht entleert werden kann. Dabei ist es auch für die Ileostomie Stomaversorgung geeignet. Du profitierst von einer kompakten und unauffälligen Form. Das Material ist luftdicht und bietet einen hohen Komfort. Über die Öffnung können Unstimmigkeiten in den Ausscheidungen genauer geprüft werden. Die Modelle sind auch leicht von der Haut abzuziehen und zu ersetzen. Mit einer Klebeschicht werden sie aufgesetzt. Das hochwertige Material lässt sich leicht entleeren und ausspülen. Die Hautbarriere bleibt luftdurchlässig und hinterlässt kein unangenehmes Gefühl. Insgesamt besitzt ein Stomabeutel die Größe von etwa 27,5 x 14,5 cm. Er besteht aus Vlies und Hydrokolloid.
Zu diesem Produkt gibt es bisher nur wenig Kundenmeinungen. Die meisten sind jedoch mit dem Kauf zufrieden. Die Artikel kommen in der Farbe beige und sind eher unauffällig. So gibt es keinen direkten Blick auf die Ausscheidungen, was die Kunden als diskret bezeichnen. Die Größe ist ausreichend und besitzt eine kompakte Form. Das perforierte Design an der Hautbarriere macht das Tragen angenehmer.

Vorteile Nachteile
  • gute Zufriedenheit
  • Farbe unauffällig
  • diskret
  • kompakte Form
  • hautfreundlich
  • Haltbarkeit beschränkt

10 Stück Stomabeutel

10 Stück Stomabeutel
Besonderheiten
  • Hautton
  • 27 x 14 cm
  • Clip-Typ
  • mit Hydrogel
  • Schnittbereich bis 60 mm
33,03 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Bei diesen Beuteln kann der Durchmesser individuell zugeschnitten werden. So passt du das Produkt genau auf das Stomasystem an. Entferne dann das Schutzpapier und verbinde den Anschluss. In Kombination mit Hydrogel ist der Klebebereich sehr hautfreundlich. Es handelt sich um ein einteiliges System. Die Beutel können einfach ausgetauscht und bedient werden. Das Material ist zudem leicht zu leeren und auszuspülen. Das Vliesfutter ist weich und sehr angenehm es reduziert störende Reibungsgeräusche, damit die Betroffenen nicht in Verlegenheit kommen. Jedes Modell ist zusätzlich durch Ölpapier geschützt und entspricht den Standardanforderungen. Ein Messlineal für den Stomaausgang ist im Lieferumfang enthalten. So schneidest du die Öffnung genau auf die richtige Größe zu. Die Haut sollte vor dem Aufkleben natürlich trocken sein.
Auch hier gibt es wenig Kundenmeinungen. Die Nutzer sind aber zufrieden und vergeben gute Rezensionen. Wichtig beim Anbringen ist, dass die Bauchhaut glatt gehalten wird. Nur so entstehen keine Schmerzen und kein Ziehen. Am besten klebst du die Basisplatte auch von unten nach oben auf. Die Skala ist etwas größer gehalten, als die Größe des Stomas selbst. Du brauchst dich also nicht zu sorgen, etwas kleiner zu schneiden. Der Farbton verschafft mehr Diskretion. Aber es gibt auch hier wieder Kritik bezüglich Qualität und Haltbarkeit.

Vorteile Nachteile
  • einfaches Anbringen und leeren
  • angenehmes Aufkleben
  • zusätzliche Skala
  • leichtes Zuschneiden
  • fragliche Haltbarkeit

Einteilige Stomabeutel

Einteilige Stomabeutel
Besonderheiten
  • selbstklebend
  • Hydrokolloidfilm
  • 15 – 60 mm Schnittbereich
  • 10 Stück
  • mit Messkarte
21,53 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Stomabeutel überzeugen mit einem selbstklebenden Design. Du brauchst also keine zusätzlichen Kosten für den Kauf von Clips aufbringen. Das Material bindet Gerüche sicher ab, sodass sich Betroffene nicht unwohl fühlen müssen. Außerdem handelt es sich um ein hochwertiges und haltbares Klebematerial mit Hydrokolloid. Er erzeugt keine Hautreizungen und ist somit auch für empfindliche Patienten geeignet. Selbst bei einem aktiven Leben können die Stomabeutel zum Einsatz kommen. Es handelt sich um ein einteiliges System. Die Beutel sind also leicht zu ersetzen und können einfach bedient werden. Die Farbe ist transparent, um Unregelmäßigkeiten sofort zu erkennen. Das Vliesfutter ist weich, absorbiert Schweiß und ist reibungsarm. Zum Spülen nimmst du das Modell ab und kannst es anschließend wiederverwenden.
Manche Kunden stören sich an den Plastikringen der üblichen Stomabeutel. Dieses System ist anders gelöst und bietet eine hohe Zufriedenheit. Du schneidest mit der Schablone den Durchmesser passend zum Stoma zu. Danach entfernst du das Klebeschutzpapier und drückst die Basisplatte von unten nach oben auf die Haut auf. Die Öffnungstasche kann mit einem Dichtstreifen verschlossen werden. Der Hersteller und auch die Kunden empfehlen eine Verwendung von etwa 3-5 Tagen. Erst dann sollte das Modell ersetzt werden, um die Haut nicht zu schädigen. Die Klebeschicht wird als sehr schonend beschrieben.

Vorteile Nachteile
  • hohe Zufriedenheit
  • zuschneidbar
  • mit Dichtstreifen
  • lange Haltbarkeit
  • keine Kleberückstände
  • keine bekannt

Was ist ein Stomabeutel?

Der Stomabeutel ist das passende Gegenstück zu einem künstlichen Darmausgang. Dieser wird auch als Stomaversorgung bezeichnet und kann viele Ursachen haben. Oft bekommen die Patienten nach einer Krebserkrankung oder einer chronischen Entzündung im Darm einen solchen Stoma gelegt. Die Ausscheidungen des Körpers werden dann in einem Beutel gesammelt und müssen händisch ausgeleert werden, weil das normale Verdauungssystem nicht mehr komplett funktioniert.

Bei der Auswahl des Stomabeutesl gibt es verschiedene Systeme und Materialien zu beachten. Nimm dir also etwas Zeit, um das passende Modell für dich zu finden, um nicht an Lebensqualität einbüßen zu müssen und den Alltag trotzdem zu genießen. Dabei kommt es vielen Patienten auf Diskretion an und eine einfache Handhabung. Wie das genau funktioniert und welche verschiedenen Beutelarten es gibt, zeigen wir dir in den folgenden Abschnitten.

Die Stomaarten genauer erklärt

Es gibt verschiedene Ausgangssituationen bei den Patienten. Der Beutel muss also zum jeweiligen Stoma und seinen Besonderheiten passen. Das betrifft sowohl den Anschluss, die Lage, als auch das Material. Unterschieden wird zwischen drei Arten:

Colostoma – Dickdarmstoma

Bei diesem künstlichen Darmausgang gelangt der Stuhlgang vom Dickdarm aus in den Beutel. Er unterscheidet sich fast kaum vom herkömmlichen Stuhlgang, da der Verdauungsprozess im Dickdarm fast abgeschlossen ist. Für den festen Stuhlgang sind geschlossene Stomabeutel sinnvoll. Dank eines eingesetzten Aktivkohlefilters entweichen Gase und Blähungen dem Beutel, ohne mit Geruch zu belästigen. Nur bei dünnerem Stuhlgang eignet sich hier ein Beutel zum Ausstreifen. So wird die Haut nicht ständig durch den Wechsel gereizt und die Modelle sind einfacher in der Handhabung. Die Alternative sind sogenannte Stomakappen oder Verschlüsse, sodass der Darmausgang nur einmal pro Tag geleert werden muss.

Ileostoma – Dünndarmstoma

Befindet sich der künstliche Ausgang bereits im Bereich des Dünndarms, spricht man von einem Ileostoma. Der Stuhl wird also nicht mehr durch den Dickdarm geleitet und bleibt recht flüssig bis wässrig. Zudem werden vom Körper größere Mengen ausgeschieden. Hier brauchst du einen Ausstreif-Stomabeutel, beispielsweise mit einem Bodenauslass. Über eine Klammer oder einen Klettverschluss entleerst du den Beutel. Zudem verhindert auch hier der integrierte Aktivkohlefilter den unangenehmen Geruch. Im Gegensatz dazu gibt es Drainagebeutel mit einem Stöpselverschluss. Auch sie werden unkompliziert entleert. Die Größe der Beutel richtet sich nach der Ausscheidungsmenge.

Urostoma

Beim Urostoma geht es um das Ableiten des Urins. Es kommen Beutel mit einem Stöpselverschluss zum Einsatz, die per Öffnung einfach entleert werden können. Das Volumen entspricht etwa dem der menschlichen Blase (350 – 500 ml). Für die Nacht empfiehlt sich ein etwas größerer Beutel. Hochwertige Materialien und Folien verhindern ein Auslaufen. Auch hier gibt es einen Filter, der unangenehme Gerüche neutralisiert. Die weiche Vliesseite ist meist dem Körper zugewandt und sichert einen angenehmen Tragekomfort.

Offener oder geschlossener Stomabeutel?

Stomabeutel gibt es grundsätzlich offen oder geschlossen. Dabei sind die geschlossenen Beutel eher für den festen Stuhlgang bei Kolostomie vorgesehen und bei Ileostomie nur für bestimmte Anlässe geeignet. Das Material übersteht nur einen einmaligen Gebrauch und der Beutel muss nach Verwendung im passenden Müll entsorgt werden. Filter im Inneren absorbieren unangenehme Gerüche und verhindern gleichzeitig das Aufblähen durch Gase.

Die geschlossenen Stomabeutel werden auch als Ausstreifbeutel bezeichnet. Sie besitzen am Boden eine Klammer oder eine andere Öffnung, um den Inhalt ausstreifen und das Material anschließend ausspülen zu können. Gerade bei Ileostomie sind die Modelle praktisch, da es sich hier um eine viel wässrigere und größere Menge an Stuhl handelt. Außerdem braucht der Beutel dann nicht so oft gewechselt werden, was Hautreizungen verhindert. Bei Urostomiebeuteln gibt es keine Klammer, sondern eher einen Hahn zum Ablassen.

Hinweis
Nahezu alle Stomabeutel sind entweder transparent oder blickdicht in Hautfarbe zu bekommen. Die durchsichtigen Modelle zeigen sofort Auffälligkeiten in den Ausscheidungen. Die anderen sind deutlich diskreter.

Das Beutel-System: einteilig oder zweiteilig

Die Beutelsysteme lassen sich in zwei Kategorien einteilen. Grundsätzlich bestehen aber alle Modelle aus einer Klebeplatte für die Haut und einem passenden Beutel, in dem die Ausscheidungen landen. Achte genauer darauf, wie diese beiden Komponenten miteinander verbunden sind:

1-teilige Beutel

Bei dem einteiligen System sind Stomabeutel und Platte fest miteinander verbunden. Das heißt: bei einem Beutelwechsel muss auch die Platte wieder neu auf die Haut aufgeklebt werden. Führst du diesen Vorgang zu oft durch, kann es zu Hautreizungen kommen.

Vorteile Nachteile
  • passen sich flexibel dem Körper an
  • angenehmer Tragekomfort
  • weniger anfällig
  • sauber und hygienisch
  • Haut wird nach jedem Wechsel gereinigt
  • Haut wird mehr strapaziert
  • mehr Fingerfertigkeit gefordert

2-teilige Beutel

Die zweiteiligen Systeme bestehen aus einer Klebeplatte und einem separaten Beutel. Die Platte wird auf die haut aufgebracht und der Beutel lässt sich anschließend daran befestigen. So wechselst du den Stomabeutel, ohne die Platte immer wieder neu zu kleben. Die Haut wird nicht zu stark belastet.

Vorteile Nachteile
  • häufiger Wechsel möglich
  • Hautschutzplatte bleibt kleben
  • ideal für geschlossene Beutel
  • leicht zu bedienen
  • auch für eingeschränkte Fingerfertigkeit
  • Ringe sind eher starr
  • wenig Flexibilität geboten
  • können sich störend anfühlen
  • auffälligeres System

Die Basisplatte: plan oder konvex

Je nach Lage und Beschaffenheit des Darmausgangs ist auch die richtige Basisplatte zu wählen. Bei manchen Patienten geht der Stoma leicht nach innen und ist gewölbt. Eine konvexe Platte findet hier einen deutlich besseren Halt. Liegt der Ausgang aber in Höhe der restlichen Bauchdecke, so genügt eine plane Basisplatte. Sie braucht nur eben auf die Haut aufgeklebt werden und die Verbindung ist geschaffen.

Die Auswahl der Hautschutzplatte sollte durch einen genauen Test erfolgen. Sitzt die Platte nämlich sind gut, entsteht ein Leck und es können Flüssigkeiten austreten. Das sorgt nicht nur für unangenehme Gerüche, sondern auch für Hautirritationen. Im schlimmsten Fall löst sich der Stomabeutel komplett, wenn die Platte nicht richtig passt.

Auf die Lochgröße achten

Die meisten Basisplatten der Stomabeutel besitzen eine vorgefertigte Öffnung. Daneben gibt es Systeme, die individuell auf die Größe des jeweiligen Ausgangs zugeschnitten werden können. Eine Schablone liegt meist im Lieferumfang dabei. Die Produkte sind also universell einsetzbar. Die Platte muss das Stoma richtig dicht umschließen. Gleichzeitig darf das Loch aber auch nicht zu groß gewählt werden. Die Haut könnte schnell gereizt sein, durch den Kontakt mit den Ausscheidungen. Gerade nach dem Einsetzen des Darmausgangs ist eine Schwellung zu merken. Die verringert sich jedoch mit der Zeit. Am besten misst du regelmäßig die Stomagröße nach und passt die Öffnung der Hautschutzplatte entsprechend an.

Extras und Zubehör – Filter, Füllmenge und mehr

Gasfilter

Viele Modelle verfügen über einen speziellen Aktivkohlefilter. Er verhindert das Aufblähen des Beutels und mindert unangenehme Gerüche. Dem Patienten bleibt die gewünschte Diskretion erhalten. Darmgase entweichen trotzdem, Stuhlgang nicht. Die Filter unterscheiden sich hinsichtlich der Haltbarkeit und der Nutzungsdauer. Wer eine hohe Qualität erwartet, sollte auch einen genauen Blick auf den Filter werfen.

Füllmenge

Stomabeutel gibt es in verschiedenen Größen. Das richtige Volumen hängt also von der Häufigkeit der Ausscheidungen ab. Willst du den Beutel oft wechseln, dann greifst du zu einem etwas kleineren Modell. Diese können auch unauffällig unter der Kleidung getragen werden. Größere Beutel sind nicht so oft zu leeren, fallen aber anderen Menschen auf. Zudem werden sie mit hohem Füllstand auch schwerer und könnten die Haftung verlieren.

Geräusche

Im Inneren der Stomabeutel befindet sich meist eine Folie. Diese kann Knistergeräusche hinterlassen. Hochwertige Beutel verursachen meist keine Geräusche und bewahren die Diskretion.

Zubehör

Verschiedene Streifen und Ringe dienen beispielsweise dem Hautschutz. Sie kommen bei Unebenheiten oder Narben in der Region zum Einsatz. Daneben gibt es Paste als Abdichtmaterial, wenn die Platte auf die Hautoberfläche geklebt wird.

Wichtige Kaufkriterien

Die Stomabeutel gibt es in unterschiedlichen Systemen, mit verschiedener Öffnung und einer entsprechenden Basisplatte. Die Auswahl des richtigen Modells hängt ganz stark von den Faktoren des künstlichen Darmausgangs ab. Folgende Kriterien kommen hier zum Tragen:

Kriterium Hinweise
System
  • 1-teilig mit Verbindung zum Klebepad
  • muss immer komplett gewechselt werden
  • 2-teilig mit separater Basisplatte
  • Beutel lassen sich besser austauschen
Basisplatte
  • wird aufgeklebt
  • mit besonders pflegendem Gel
  • darf keine Reizung hinterlassen
  • keine Kleberückstände
  • plane Form
  • konvexe Platten
  • auch Lochgröße achten
Material
  • innen meist mit Folie
  • absolut dicht
  • außen mit Vlies versehen
  • schonend zur Haut
  • raschelt nicht
Farbe
  • Beige oder Hautfarben
  • besonders diskret
  • transparente Modelle
  • bieten Blick auf die Ausscheidungen
  • Unstimmigkeiten schnell erkennbar
Extras
  • möglichst wenig Knistergeräusche
  • auf Füllmenge achten
  • hochwertiges Filtersystem
  • einfaches Öffnen und Entleeren

Die wichtigsten Hersteller – Braun und mehr

Stomabeutel kaufst du bequem in der Apotheke oder im Sanitätshaus. Die Preise sind sehr unterschiedlich. Wichtig ist aber, dass du dich für ein passendes und vor allem haltbares System entscheidest. Folgende Hersteller bieten die beliebtesten Produkte in dem Bereich und achten auf eine hochwertige Qualität:

Hersteller Besonderheiten
Coloplast
  • große Auswahl an Stomabeuteln
  • spezielle Formen
  • passen sich der Umgebung an
  • hochwertige Klebekopplung
  • Standard Tragedauer
Braun
  • ein- oder zweiteilige Systeme
  • Diskretion steht im Vordergrund
  • sehr gute Verarbeitung
  • deutsches Erfolgsunternehmen
  • eigene Stomatherapeuthen
Hollister
  • hochwertige Stomaprodukte
  • angenehmer Hautschutz
  • breites Portfolio
  • Mehrkammerbeutel
  • CeraPlus Basisplatte

Weitere Marken sind:

  • Dansac
  • Convatec
  • Noma Med

Anleitung: Stomabeutel wechseln

Der Wechsel muss auch zwischen dem einteiligen und dem zweiteiligen System unterschieden werden. Außerdem solltest du dir eine geeignete Tageszeit wählen, damit keine unkontrollierten Ausscheidungen austreten. Der Wechsel von Urostoma Systemen bietet sich beispielsweise nach dem Aufstellen an. Alle anderen Systeme können vor der Mahlzeit gewechselt werden. Befolge dabei diese Schritte:

  • Du ziehst die Anlage vorsichtig von oben nach unten von deiner Haut ab, also vom Bauch aus abwärts.
  • Entsorge die benutzen Materialien im Hausmüll oder im Restmüll.
  • Einteilige Systeme wechselst du bis zu dreimal am Tag, je nach Bedarf.
  • Bei zweiteiligen Systemen wird nur der Beutel gewechselt und die Basisplatte bleibt auf der Haut. Du brauchst nur einen neuen Beutel befestigen.
  • Der komplette Wechsel von zweiteiligen Systemen wird nur einmal am Tag empfohlen. Reinige dafür vorher immer die betroffene Haut und trockne den Bereich ab.
  • Achte immer auf eine penible Handhygiene, damit keine Keime und Bakterien in den Körper eindringen können. Außerdem sind nachher gründlich die Hände zu waschen.
  • Der Urostomiebeutel ist natürlich noch öfter zu leeren, je nach Versorgung des Körpers mit ausreichend Flüssigkeit.

Wie genau der Wechsel bei einem einteiligen Modell funktioniert, siehst du im folgenden Video:

Wie kann ich den Stomabeutel leeren und entsorgen?

Der Stomabeutel kann mit etwas Übung und Geschick gezielt über der Toilette entleert werden. Die meisten Systeme haben dafür eine Öffnung vorgesehen. Mit den Fingern streifst du den Inhalt nach außen und reinigst die Öffnung des Beutels mit etwas Toilettenpapier. Anschließend verschließt du ihn wieder und lässt in diskret unter der Kleidung verschwinden. Nur geschlossene Beutel können nicht wiederverwendet werden. Diese sind zu entfernen und dann über den Müll zu entsorgen.

Kundenmeinungen und Testberichte

Von den Kunden gibt es nicht sehr viele Erfahrungsberichte zu den einzelnen Produkten. Auch Stiftung Warentest oder ähnliche Experten haben keinen eigenen Test veröffentlicht. Zu den wichtigsten Hinweisen der Kenner und Anwender gehört jedoch: sich den passenden Stomabeutel zu wählen. Dieser Prozess kann etwas dauern und ist individuell auf jeden Menschen zugeschnitten. Ein Stomatherapeut übernimmt gern die Beratung in diesem Fall und hilft dir bei der Auswahl. Die persönliche Betreuung ist wichtig, um mit der neuen Situation und dem neuen Alltag zurechtzukommen.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wie oft Stomabeutel wechseln?
  • Das hängt ganz von dem Beutelsystem und deinem Stoma ab.
  • Manche Systeme wechselst du bist zu dreimal am Tag, andere werden nur einmal am Tag gewechselt.
  • Zusätzlich müssen die Beutel entleert werden.
Wie oft Stomabeutel entleeren?
  • Das Entleeren geschieht mehrmals täglich.
  • Das hängt ganz von deinem Stoffwechsel und der Füllmenge des Beutels ab.
  • Das Modell darf nie zu voll oder zu schwer werden, da sonst die Verbindung abreißen kann.
Wie groß ist ein Stomabeutel?
  • Die Füllmenge liegt bei etwa 350 bis 500 ml.
  • Je kleiner die Modelle, desto besser lassen sie sich unter der Kleidung verstecken.

Weiterführende Links

nach oben