Indoor Rollator – für die Wohnung geeignet

Der Indoor Rollator wird ausschließlich in der Wohnung oder im Innenraum genutzt. Die Modelle überzeugen mit einem schmalen und wendigen Aufbau, relativ kleinen Rädern und einem modernen und wohnlichen Design. Mit einem kleinen Korb oder Tablett ist der Rollator eine gute Transportmöglichkeit für alltägliche Dinge. Worauf du bei der Auswahl achten solltest, erklärt dir unser Ratgeber.
Besonderheiten
  • kleine Räder
  • schmal gebaut
  • sehr wendig
  • Abstellmöglichkeiten
  • wohnliches Design

Indoor Rollatoren Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ein Indoor Rollator eignet sich für alle Menschen mit Bewegungseinschränkung und Unsicherheit beim Gehen. Er gleicht mangelnde Muskelkraft bei Senioren aus und vermeidet die Sturzgefahr im Alltag. Betroffene bewegen sich wieder selbstständiger in der eigenen Wohnung.
  • Die Modelle überzeugen mit einem schmalen und kompakten Design. Die kleinen Räder machen den Rollator besonders wendig und sind mit einer Bremse ausgestattet. Durch das geringe Eigengewicht ist das Gestell einfach zu bewegen. Die Handgriffe sind anatomisch geformt oder als Schiebebügel angelegt.
  • Über ein Tablett oder einen Korb gibt es verschiedene Abstell- und Transportmöglichkeiten. Viele Modelle haben aber keine Sitzfläche. Über einen Klappmechanismus lassen sich die faltbaren Rollatoren platzsparend abstellen oder gar auf Reisen einsetzen.

Indoor Rollator schmal

Indoor Rollator schmal
Besonderheiten
  • 54 cm breit
  • ca. 5,5 kg Eigengewicht
  • mit Korb
  • sichere Bremsen
  • faltbar
159,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der KMINA Rollator ist besonders leicht und schmal für die Wohnung oder Innenräume gestaltet. Er besitzt einen einachsigen Lenker für eine bessere Mobilität so kannst du ihn auch nur mit einer Hand bedienen. Das schmale Design zeigt sich in engen Fluren oder bei Türrahmen praktisch. Problemlos wendest du mit dem Modell und kannst dich jederzeit abstützen. Der Rollator erhöht die Sicherheit im eigenen Haushalt und setzt auf ein empfindliches Bremssystem. Du brauchst nicht viel Kraft aufwenden, um die Bremsen zu bedienen. Zudem zeugt das Modell von einem geringen Eigengewicht mit etwa 5 Kilogramm. Es lässt sich leicht tragen und nimmt durch den praktischen Klappmechanismus keinen Platz in der Wohnung weg. Der Stoffkorb transportiert leichte Gegenstände bis maximal 5 kg. Außerdem ist ein Tablett angebracht, das leicht entfernt werden kann. Zusätzlich gibt es eine Außentasche mit Reißverschluss.
Von den Kunden gibt es großes Lob für den kleinen und wenigen Rollator. Er lässt sich leicht fahren und ist mit Tablett und Tasche ausgestattet. So kann er vielseitig eingesetzt werden und ist eine echte Hilfe im Alltag. Die Maße sind kompakt und schmal. Trotzdem beschreiben die Kunden das Gestell als stabil. Der Rollator kann einfach zusammengeklappt werden. Er unterstützt beim nächtlichen Toilettengang oder hilft bei den Wegen in der Wohnung. Die Qualität wirkt hochwertig und der Preis ist trotzdem angemessen. Anhand der Kundenmeinungen sind also keine negativen Aspekte zu nennen.

Vorteile Nachteile
  • klein und wendig
  • geringes Eigengewicht
  • vielseitig einsetzbar
  • zusammenklappbar
  • hochwertige Qualität
  • keine

Indoor Rollator Roomba

Indoor Rollator Roomba
Besonderheiten
  • Breite: 570 mm
  • Nutzgewicht: 100 kg
  • Eigengewicht: 5,6 kg
  • Griffhöhe 814 – 941 mm
  • mit Korb und Tablett
112,45 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Indoor Rollator Roomba zeigt sich als moderne und praktische Gehhilfe im Alltag. Er lässt sich gut manövrieren, besitzt nur ein geringes Eigengewicht und ist für den Wohnungsbereich ausgelegt. Das Modell bietet dir eine einfache Bedienung und ein angenehmes Fahren auf allen Bodenbelägen. Selbst Teppich oder Türschwellen stellen kein Hindernis dar. Zudem sind die Maße recht kompakt gehalten, dass du auch enge Türen passierst und dich in kleinen Räumen noch bewegen kannst. Die Bremsen sind handgesteuert und leichtgängig. Außerdem gibt es einen Handgriff auf weichem Schaumstoff Gummi. Beide Bremsen können mit nur einer Hand bedient werden, was Menschen mit Einschränkung unterstützt. Es gibt einen praktischen Korb und ein Tablett, damit die Dinge des Alltags besser transportiert werden können. Bei Bedarf lässt sich das Rollator Roomba zusammenklappen.
Die Kunden beschreiben das Modell als angenehm schmal und berichten positiv über die leichte Handhabung. Das Tablett kann abgenommen werden und der Korb dient als Ablage für größere Gegenstände. Außerdem ist das Tablett mit Aufhängung als Sitzfläche verwendbar. Das funktioniert bei manch anderen Rollatoren nicht. Du drehst dich bequem in schmalen Räumen, wie beispielsweise ein Badezimmer. Die Bremse ist leicht zu bedienen und du brauchst nicht beide Hände dazu. Der Roomba zeigt sich als handlich und ist innovativ konstruiert. Viele Kunden loben auch das gute Preis-Leistungsverhältnis. Die Räder hinterlassen auch keine Spuren auf dem Boden. Das Feststellen ist nur für manche schwer zu bedienen.

Vorteile Nachteile
  • schön schmal
  • Tablett als Sitzfläche
  • einfach zu bedienen
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Bremsen miteinander verbunden
  • Feststellen schwer zu bedienen

Indoor Rollator faltbar

Indoor Rollator faltbar
Besonderheiten
  • mit Stoffkorb
  • Weiß / Schwarz
  • aus Aluminium
  • Breite 54 cm
  • bis max. 100 kg
144,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Indoor Rollator ist eine praktische und wendige Gehhilfe für den Alltag. Sein leichtes Gestell aus Aluminium wurde speziell für den Einsatz in der Wohnung konzipiert. Auch in kleinen Räumen oder engen Fluren ist eine gute Wendigkeit gegeben. Die Räder sind etwas kleiner und sehr leichtgängig. Trotzdem macht der Rollator einen stabilen Eindruck. Die Griffhöhe lässt sich individuell justieren und somit an die Körpergröße des Nutzers anpassen. Als Zusatzfunktion gibt es einen Stoffkorb und ein Tablett. So transportierst du Getränke oder Bücher bequem in einen anderen Raum und hast die Hände trotzdem sicher am Rollator. Der Stoffkorb ist recht geräumig. Bei Nichtgebrauch klappst du das Modell einfach zusammen und stellst es mit geringem Platzbedarf beiseite.
Viele Kunden kommen mit dem Rollator gut zurecht und hinterlassen positive Bewertungen zu dem Produkt. Gerade für kleine Wohnungen ist das Modell durch seine kompakten Maße recht praktisch. Auf dem Tablett legst du das Telefon oder anderen Gegenstände ab. Aber auch der Stoffkorb ist sinnvoll und hilft beim Transportieren. Zusammengeklappt kann er in einer Ecke gelagert oder im Auto mitgenommen werden. Die Rollen sind so gefertigt, dass Türschwellen kein Problem darstellen. Sicher bewegen sich die Kunden durch die ganze Wohnung und sind froh über die neu gewonnene Selbstständigkeit. Selbst durch schmale Türrahmen passt der Rollator und manövriert sich leicht. Das Feststellen der Handbremse geht etwas straff und ist für Menschen mit wenig Kraft in den Händen eher unpraktisch.

Vorteile Nachteile
  • für kleine Wohnungen
  • wendig und schmal
  • Stoffkorb und Tablett praktisch
  • klappbar für unterwegs
  • kleine Räder
  • Handbremse geht straff

Indoor Rollator PIXEL

Indoor Rollator PIXEL
Besonderheiten
  • bis 110 kg belastbar
  • Breite 54 cm
  • Gewicht: 5,2 kg
  • aus Aluminium
  • Soft PU-Bereifung
189,50 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Indoor Rollator PIXEL bietet nur ein geringes Eigengewicht und ist besonders wendig zu fahren. Du hältst ihn an einem Schiebegriff, der dir mehr Sicherheit beim Gehen bietet. Der Griff ist in der Höhe verstellbar und passt sich deiner Körpergröße an. Die Räder sind etwas kleiner gehalten, damit sie problemlos über die Türschwellen passen. Sie sind weich und gummiert und fahren sich auf jedem Untergrund gut. Zudem lassen sie sich leichter lenken. Ein Tablett und eine Stofftasche sind am Rollator angebracht, um Gegenstände zu transportieren. Insgesamt handelt es sich um ein robustes Gestell aus Aluminium mit einer maximalen Belastbarkeit von 110 kg. Zusätzlich kann eine Netztasche zwischen den Griffen befestigt werden, Brille oder Telefon hast du dann immer zur Hand und brauchst nicht lange suchen. Der Bügel unter dem Schiebegriff ist die Feststellbremse, damit der Rollator nicht wegrollt.
Auch die Kunden beschreiben den Rollator als klein, wendig und stabil. Er passt über kleine Schwellen und bewegt sich sicher in der Wohnung. Auch die Feststellbremse funktioniert gut und ist leicht zu bedienen. Das Tablett eignet sich für Geschirr und der kleine Stoffkorb auch für schwerere Gegenstände. Für die Kunden stimmt das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem Modell. Die kleinen Räder sind sehr wendig und hinterlassen auch keine Spuren auf dem Fußboden. So geht der Rollator schonend mit den Böden der Wohnung und der Einrichtung um. Das moderne Design überzeugt die Kunden und das geringe Eigengewicht begünstigt die einfache Handhabung. Manche Kunden wünschen sich einen etwas höheren Rand am Tablett.

Vorteile Nachteile
  • leichte Handhabung
  • kleiner Wendekreis
  • geringes Eigengewicht
  • Tablett und Stoffkorb
  • Feststellbremse einfach zu bedienen
  • Rand am Tablett niedrig

Was ist ein Indoor Rollator?

Der Indoor Rollator ist eine wichtige Unterstützung für den Alltag von älteren oder eingeschränkten Menschen. Als Gehhilfe konzipiert bewegen sich Betroffene wieder viel freier in ihrer eigenen Wohnung und bekommen ein Stück weit die Selbstständigkeit zurück. Stürze lassen sich vermeiden und das Laufen wird vereinfacht. Bei Inkontinenz sind Betroffene deutlich schneller auf der Toilette. Das Besondere der Indoor Rollatoren liegt in ihrem schmalen Aufbau und dem geringen Eigengewicht. Die kleinen Räder lassen sich gut über Teppichkanten und Türschwellen manövrieren. Außerdem gibt es Abstellmöglichkeiten für Gegenstände und die Hände halten sich die ganze Zeit am Griff fest. Andere Bezeichnungen für die Modelle sind:

  • Haus Rollator
  • Wohnraumrollator
  • Zimmerrollator
  • Gehwagen

Im Vergleich zur Krücke oder zu anderen Gehhilfen bietet der Rollator immer Bodenkontakt und deutlich mehr Sicherheit. Selbst Menschen nach einem schweren Unfall oder nach einer Operation greifen auf die Gehhilfe zurück, um langsam wieder in den Alltag zu finden. Darüber hinaus sind die Modelle wichtiger Bestandteil der häuslichen Pflege. Welche Unterschiede es gibt und worauf es bei der Auswahl genau ankommt, erklären wir dir in den folgenden Abschnitten genauer.

Wichtige Eigenschaften des Indoor Rollators – schmal und wendig

Der Indoor Rollator ist mit vielen Vorteilen gegenüber den Standardmodellen ausgestattet und speziell für den Innenbereich geschaffen. Bestenfalls besitzen die Betroffenen also zwei verschiedene Modelle für den jeweiligen Einsatzbereich. Gerade in der Wohnung hat der Indoor Rollator die Nase vorn und überzeugt mit folgenden Eigenschaften:

Geringes Eigengewicht

Das Gestell besteht meist aus Aluminium oder Karbon. Die Rollatoren sind damit deutlich leichter in ihrem Eigengewicht und wiegen ca. 5 kg. Damit lassen sie sich leicht und wendig durch die Wohnung bewegen.

Schmale Bauweise

Die Hersteller achten bei den Produkten sehr auf eine schmale Bauweise und eine geringe Breite. So passt du selbst durch enge Flure und kleinere Türrahmen. Auch in engen Räumen fällt das Drehen und Wenden deutlich leichter. Vor allem bei Wohnungen mit einem geringen Platzangebot solltest du ein Blick auf die schmale Bauweise werfen.

Kleine Räder

Die Räder sind deutlich leichter und schmaler als bei den Outdoor Modellen. Sie erzeugen nicht nur einen geringen Wendekreis, sondern sind für jeden Bodenbelag geeignet. Selbst auf empfindlichen Böden hinterlassen die Räder keine Spuren und lassen sich einfach bewegen.

Faltbares Gestell

Ist der Rollator klappbar oder faltbar, lässt er sich einfacher in der Wohnung verstauen. Hier schiebst du das Gestell auf eine schmale Größe zusammen. Außerdem transportierst du es auf diese Weise besser mit dem Auto.

Bügelbremse

Die Bügelbremse ist einfach mit einer Hand zu bedienen und bremst gleich beide Seiten ab. Zudem gibt es eine Feststellbremse an den Modellen, falls der Rollator sich nicht mehr bewegen soll. Die Bremse muss jederzeit erreichbar und auch mit schwächeren Händen zu bedienen sein.

Besondere Extras: Tablett und Korb als Ablagefläche

Während der Outdoor Rollator eine Sitzfläche für eine kurze Pause bietet, sind die Indoor Modelle etwas anders konzipiert. Hier gibt es schließlich Sitzmöglichkeiten in der Nähe. Da du aber beide Hände an den Griffen hältst, kannst du keine anderen Dinge mehr transportieren. Ein Korb aus Stoff oder ein zusätzliches Tablett auf dem Rollator schaffen Abhilfe. Dabei transportierst du Getränkeflaschen, Gläser oder auch das Telefon und hast wichtige Dinge immer mit dabei. Auch Mahlzeiten und Geschirr kann bequem durch die Wohnung gefahren werden und ist schnell aufgeräumt. Obwohl du also beide Hände in Gebrauch hast, bleibt dir deine Selbstständigkeit erhalten.

Tipp
Informiere dich über nützliches Zubehör. So gibt es beispielsweise rutschfeste Matten für das Tablett oder eine gesonderte Halterung für deinen Gehstock.

Wichtige Kaufkriterien

Die Modelle für den Innenbereich unterscheiden sich in vielen Punkten von den Outdoor Rollatoren. Sie sind wendiger, schmaler gebaut und bieten Ablagefläche statt einer Sitzfläche. Was du noch alles bei der Auswahl oder vor dem Kauf beachten solltest, fasst dir die folgende Tabelle etwas zusammen:

Kriterium Hinweise
Material
  • Gestell meist aus Alu oder Karbon
  • wenige Modelle aus Holz
  • sehr geringes Eigengewicht
  • pflegeleicht und robust
  • belastbar bis etwa 100 kg
Größe
  • sehr schmal und wendig
  • ca. 45 bis 54 cm breit
  • Höhe individuell einstellbar
Bremsen
  • mit einer Hand zu bedienen
  • Bowdenzug-System
  • beide Seiten bremsen gleichzeitig
  • darf nicht zu schwer gehen
  • kein Modell ohne Bremsen
  • auf Sicherheit achten
Extras
  • zusätzliche Abstellmöglichkeiten
  • keine Sitzfläche
  • Körbchen aus Stoff
  • Taschen mit Reißverschluss
  • Tablett als Transportmöglichkeit
  • Klappmechanismus
Handgriffe
  • ergonomisch geformt
  • auch runde Modelle möglich
  • mit Schiebebügel als Quergriff
  • muss sicheren Halt gewährleisten

Die wichtigsten Hersteller – Drive Medical und Co.

Wichtige Anbieter für die Indoor Rollatoren sind beispielsweise die Sanitätshäuser oder teilweise auch die Discounter. Am besten informierst du dich vorher aber über dein Wunschmodell und schaust dir auch die Bewertungen anderer Nutzer an. Manchmal ist Rücksprache mit dem Arzt notwendig, was die nützlichen Features betrifft.

Hersteller Besonderheiten
Drive Medical
  • Roomba als beliebtes Modell
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • auch für schwere Nutzer geeignet
  • keine Sitzgelegenheit
  • abnehmbares Tablett
Hablicare
  • Pixel Rollator
  • Leichtgewicht
  • schmale Breite
  • Sicherheitsreflektoren
  • mit Brillen- / Handytasche
Schulte
  • wenige Holzrollatoren
  • massiv gefertigt
  • passt zu jedem Einrichtungsstil
  • etwas höhere Preise
  • individuell zusammenstellbar

Weitere Hersteller sind:

  • Russka
  • Trust Care
  • Rehasense
  • Topro Troja
  • Saljol

Den Rollator Pixel von Rehasense bekommst du im folgenden Video mit seinen Funktionen etwas näher vorgestellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es den Indoor Rollator auf Rezept?

Nur wenige der Wohnungsrollatoren sind im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenkasse gelistet. Nur mit einem Rezept von deinem behandelnden Arzt kannst du einen Zuschuss oder eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragen. Die Krankenkasse übernehmen dann meist einen festen Betrag. Da die Modelle teilweise einen hohen Preis besitzen, muss die Differenz privat bezahlt werden. Außerdem prüft die Kassen die Verwendung von anderen Hilfsmitteln. Einen Rollator für den Außenbereich und einen für den Innenbereich gibt es meist nicht gleichzeitig. Hier würde es sich um eine sogenannte Doppelversorgung handeln. Es gibt aber nur wenige Modelle, die die positiven Eigenschaften von beiden Bereichen vereinen. Am besten gehst du mit Vorlage eines Rezeptes ins Gespräch mit der zuständigen Krankenkasse und klärst die Feinheiten.

Hinweis
Bei der Privaten Krankenversicherung muss ein Privatrezept vorliegen. Hier kommt es auf die Vertragskonditionen ab, ob für derartige Hilfsmittel eine Kostenerstattung vorgesehen ist.

Kundenmeinungen und Testberichte

Entscheidend sind für die Kunden eine gute Bedienbarkeit, ein sicheres Fahrgefühl und ein schmales und wendiges Gestell. Zudem muss der Rollator genau auf den Patienten eingestellt werden, damit sich Höhe und Handgriffe angenehm anfühlen. Nur so ist ein aufrechter und ergonomischer Gang in der eigenen Wohnung wieder möglich. Viele Kunden sind von den leichten Modellen überzeugt und würden die Entscheidung wieder treffen. Die Rollatoren zeigen sich als praktisches Hilfsmittel, sind einfach zu handhaben und transportieren verschiedene Dinge. Die Gefahr eines Sturzes verringert sich und gerade Senioren und ältere Menschen fühlen sich sicherer in den eigenen vier Wänden. Auch der Komfort beim Gehen steht im Mittelpunkt.

Offizielle Testberichte von Stiftung Warentest oder Vergleichsportalen gibt es nicht. Dafür finden sich viele wichtige Hinweise in den Kundenbewertungen der Modelle. So sind die meisten Rollatoren stabil gebaut, gut verarbeitet und angenehm schmal für kleine Wohnungen. Achte genauer auf die Bremstechnik. Hier gibt es die meiste Kritik, wenn die Feststellbremse zu viel Kraft benötigt. Ältere Menschen haben oft weniger Kraft in den Händen und sollten die Bremse trotzdem bedienen können. Die Räder sollten sich gut über Türschwellen und Teppichkanten fahren lassen. Ist das Modell zu leicht und die Räder zu klein, kann es hier zu Komplikationen kommen.

Weitere Tipps für den Indoor Rollator

  • Der Rollator hilft nicht nur bei Bewegungseinschränkung. Auch bei zittrigen Händen oder bei wenig Kraft in den Armen kann er eingesetzt werden. Alle zerbrechlichen Gegenstände transportierst du dann wieder sicher. Patienten mit Arthrose, Parkinson oder Multipler Sklerose wissen den Rollator zu schätzen.
  • Achte genau auf die Breite der Türrahmen. Die Modelle sind etwa 55 cm breit, doch du brauchst weitere 3-4 Zentimeter, um noch bequem durch die Tür fahren zu können.
  • Die Höhe ist meist verstellbar und sollte sich der Körpergröße des Betroffenen anpassen. Meist genügt ein Handgriff, um die Griffhöhe zu verändern.
  • Für manche Türschwellen hebst du den Rollator leicht an. Achte dabei immer auf einen sicheren Stand. Schiebe immer erst die Vorderräder auf die Schwelle und anschließend ziehe die Hinterräder nach.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wie breit ist ein Indoor Rollator?
  • Die meisten Produkte sind etwa 55 cm breit und passen damit durch jeden gängigen Türrahmen.
  • Achte genau auf die Angaben des Herstellers, wenn du nach einem besonders schmalen Modell suchst.
Was kostet ein Indoor Rollator?
  • Die Artikel gibt es in verschiedenen Preisklassen.
  • Günstige Modelle sind bereits für 100 Euro zu bekommen.
  • Die hochpreisigen Produkte kosten bis zu 1.000 Euro.
Hat der Indoor Rollator eine Sitzfläche?
  • Nein, die meisten Modelle bieten keine Sitzgelegenheit mehr. Davon gibt es genügend in der Wohnung.
  • Außerdem würde die schmale Breite nicht für eine Sitzfläche ausreichen.
  • Die Rollatoren sind eher für das sichere Gehen und für den Transport von Gegenständen geeignet.
Hat jeder Rollator eine Bremse?
  • Ja, alleine aus Sicherheitsgründen muss es sich um eine Bremse mit Feststellfunktion handeln.
  • Achte nur darauf, dass sich die Bremse leicht mit den Händen bedienen lässt.

Weiterführende Links

nach oben