Cookies

Cookie-Nutzung

Badewannenhocker – erleichtert das Abduschen

Der Badewannenhocker ist ein praktisches Hilfsmittel beim Duschen oder Baden. Er unterstützt Senioren mit körperlicher Einschränkung und bietet mehr Sicherheit. Du sitzt auf einer angenehmen Höhe und hast beide Hände frei zum Waschen und Abduschen. Die Hocker sind oft höhenverstellbar oder um 360° drehbar für mehr Komfort. Zudem sollten sie aus einem robusten und hygienischen Material bestehen. Mehr Infos bekommst du hier.
Besonderheiten
  • Kunststoff oder Aluminium
  • rutschsichere Füße
  • mehr Komfort
  • hohe Tragkraft
  • höhenverstellbar

Badewannenhocker Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Badewannenhocker ist vielseitig einsetzbar. Er eignet sich als Sitzmöglichkeit zum Abduschen in der Wanne oder ist eine rutschfeste und trittsichere Einstiegshilfe. Die meisten Modelle bestehen aus robustem Kunststoff oder Aluminium.
  • Für mehr Komfort ist der Badewannenhocker höhenverstellbar über Druckknöpfe. Die Füße sollten rutschfest sein und einen sicheren Stand bieten. Manche Modelle sind mit einer um 360° drehbaren Sitzfläche ausgestattet.
  • Achte auf eine stabile Verarbeitung und eine hohe Belastbarkeit. Dagegen sollte der Hocker ein geringes Eigengewicht mitbringen, um sich flexibel einsetzen zu lassen. Praktische Zusätze sind Hygieneaussparungen und kleine Löcher zum besseren Wasserablauf.

Wenko Badewannenhocker Secura

Wenko Badewannenhocker Secura
Besonderheiten
  • rutschfest
  • 150 kg Tragkraft
  • 40 x 21 x 31 cm
  • Kunststoffmaterial
  • in Weiß
40,87 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Badewannenhocker Secura kommt aus dem Hause Wenko. Er besitzt ein neutrales weißes Design und ist aus robustem Kunststoff gefertigt. Dadurch ergibt sich eine hohe Tragkraft von 150 kg Körpergewicht. Selbst bringt das Modell nur ein geringes Eigengewicht auf die Waage und ist einfach zu heben und zu bewegen. Eine Besonderheit liegt in den vier Saugnäpfen am Boden. Die vier Füße sind durch die Saugnäpfe rutschfest, damit der Hocker in Position bleibt. Die komplette Konstruktion ist TÜV/GS geprüft. Insgesamt besitzt der Hocker die Maße 40 x 21 x 31 cm. Seine Sitzfläche ist ergonomisch angepasst und an der Front gibt es eine kleine Aussparung als Hygieneausschnitt. Dadurch ist das Waschen des Intimbereichs einfacher.
Die Kunden sprechen dem Secura Badewannenhocker eine angenehme Höhe zu. Dabei kann das Modell zum Baden und zum Duschen in der Wanne verwendet werden. Die Saugnäpfe an den Füßen halten auf glattem Untergrund besonders gut. Die Maße passen auch gut in ältere Wannenmodelle. Manche Kunden kritisieren das Andrücken der Saugnäpfe. Diese müssen nämlich erst montiert werden, was recht schwer von der Hand geht. Nur wenige Nutzer beschreiben Mängel in der Verarbeitung. Im Gesamten macht der Badewannenhocker einen stabilen Eindruck.

Vorteile Nachteile
  • angenehme Höhe
  • Saugnäpfe halten gut
  • kein Verrutschen
  • kompakte Maße
  • mit Hygieneausschnitt
  • Gummifüße lassen sich schwer befestigen

Badewannenhocker höhenverstellbar

Badewannenhocker höhenverstellbar
Besonderheiten
  • Anti-Rutsch-Füße
  • höhenverstellbar
  • aus Kunststoff
  • bis 150 kg
  • 32 cm Sitzdurchmesser
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der stabile und höhenverstellbare Badewannenhocker von Teqler passt sich genau deinen Bedürfnissen an. Es handelt sich um eine Konstruktion aus Kunststoff. Die extra breiten Anti-Rutsch-Füße bieten einen sicheren und stabilen Stand. Insgesamt kann die Konstruktion mit maximal 150 kg Körpergewicht belastet werden. Besonders praktisch ist die 8-fach verstellbare Höhe. Diese kann zwischen 38 und 56 cm gewählt werden in 2 cm Schritten. Du passt also die Höhe auf dein individuelles Empfinden an. Der Sitzdurchmesser beläuft sich auf 32 cm und ist angenehm. Das Eigengewicht liegt bei 1,7 kg, damit sich der Badewannenhocker noch einfach bewegen und heben lässt. Die Sitzfläche bietet zudem eine rutschfeste Struktur und ist leicht zu reinigen. Bei diesem Modell kannst du dich nicht nur auf eine hohe Stabilität, sondern eine einfache Handhabung verlassen.
Viele Kunden nutzen das Modell als Duschhocker, weil sich die Höhe so bequem einstellen lässt. Du kannst ihn aber auch als Badewannenhocker verwenden. Das Modell ist einfach zusammenzubauen. Bei komplett ausgefahrenen Beinen macht die Konstruktion einen etwas wackeligen Eindruck. Deshalb wählen viele Kunden eine etwas niedrigere Höhe. In der Badewanne steht er durch seine breiten Füße bombenfest. Der Preis wird als günstig empfunden. Die Sitzfläche könnte aber etwas weicher sein, ist dafür aber leicht zu reinigen. Auch nach langer Nutzung bleibt das Material rostfrei und die Kunden sprechen von einer guten Qualität. Die Montage ist ohne Werkzeug möglich und das geringe Eigengewicht ist besonders für Senioren einfach zu handhaben.

Vorteile Nachteile
  • Höhe bequem einstellen
  • geringes Eigengewicht
  • leichte Montage
  • Füße halten fest
  • Material bleibt rostfrei
  • in voller Höhe etwas wackelig
  • Sitzfläche recht hart

Badewannenhocker 360° drehbar

Badewannenhocker 360° drehbar
Besonderheiten
  • höhenverstellbar
  • Alu und HDPE
  • Blau / Weiß
  • 360° drehbar
  • 2 kg Eigengewicht
35,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit diesem Modell von MCTECH bekommst du einen Badewannenhocker im modernen Design. Er besteht aus Aluminium und HDPE und ist in den Farben Blau und Weiß gehalten. Dank der robusten Bauweise ist eine Belastung bis 136 kg möglich. Die Sitzhöhe kann in 7 Stufen per Druckknopf eingestellt werden. Sie reicht von 36 cm bis 51 cm. Dafür bringt der Hocker ein geringes Eigengewicht mit sich. Die Sitzplatte bietet einen Durchmesser von 30 cm und ist um 360° drehbar. So brauchst du dich bei einer Drehung nicht aufrichten und kommst bequem an die Duschbrause und die Pflegemittel. Die Sitzfläche aus Kunststoff ist antibakteriell und leicht zu reinigen. Der Rahmen aus Aluminium ist zudem korrosionsbeständig. Geliefert wird der Badewannenhocker mit einer Anleitung zur Montage, die aber in wenigen Handgriffen erledigt ist.
In den Kundenmeinungen ist von einem robusten und rutschfesten Badewannenhocker die Rede. Er hält auch höheres Gewicht aus, ohne zu verbiegen. Die Sitzplatte ist stabil und drehbar. Die leicht raue Oberfläche spürst du beim Sitzen nicht, rutscht aber auch nicht ab. Daher bietet das Modell ein hohes Maß an Sicherheit. Die vier Füße bieten einen festen Stand und kippen auch bei der Drehung nicht. Gerade ältere Menschen sind mit dem Badewannenhocker wieder etwas flexibler. Das Modell ist einfach und ohne fremde Hilfe zu montieren. Nur manche Kunden empfinden die Drehplatte als etwas wackelig und kritisieren die Stabilität.

Vorteile Nachteile
  • robuste Verarbeitung
  • höhenverstellbar
  • drehbar für mehr Komfort
  • angenehme Oberfläche
  • einfach zu montieren
  • Drehplatte etwas wackelig
  • Kritik in der Stabilität

Akriva Badewannenhocker rutschfest

Akriva Badewannenhocker rutschfest
Besonderheiten
  • stabil verarbeitet
  • in Weiß
  • rutschfest
  • 2,1 kg
  • 47 x 53 x 56 cm
40,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Akriva Badewannenhocker zeigt sich mit 2,1 kg leicht im Eigengewicht, bleibt aber im Einsatz stabil. Bis zu 136 kg Traglast sind möglich. Das Gestell ist dafür aus robustem Aluminium gefertigt. Es ist beständig gegenüber Korrosion und kann problemlos mit Wasser in Berührung kommen. Die Sitzfläche besteht aus einem hygienische Kunststoff und ist leicht gebogen. Kleine Löcher sorgen für einen schnellen Wasserablauf und verhindern die Rutschgefahr. An der Seite der Sitzfläche gibt es eine Halterung für die Duschbrause. Außerdem findest du Haltegriffe, die dir mehr Sicherheit bieten und auch den Badewannenhocker schnell positionieren. Die Höhe ist 8-fach verstellbar über die Druckknöpfe an den Beinen. So bringst du den Hocker auf eine Höhe zwischen 38 und 56 cm. Die Sitzfläche ist 34 cm breit und 30 cm tief. Natürlich ist das Modell mit rutschfesten Füßen ausgestattet. Durch Flügelschrauben ist das Modell schnell montiert.
Die Kunden sprechen von einem durchdachten und komfortablen System. Der Badewannenhocker ist gerade für ältere Menschen sehr hilfreich. Er kann durch die Griffe einfach platziert und wieder aus der Wanne genommen werden. Das Wasser läuft schnell ab und die Montage ist ohne Werkzeug möglich. Senioren brauchen beim Zusammenbau vielleicht etwas Hilfe. Insgesamt wirkt die Konstruktion sehr stabil und wird von vielen Kunden weiterempfohlen. Nur das Loch für den Duschkopf ist für manche Brausen etwas zu klein. Sie lassen sich dann nicht einhängen. Dafür funktioniert die Höhenverstellung ohne Probleme.

Vorteile Nachteile
  • sehr stabiler Hocker
  • einfach anzuheben
  • rutschfeste Füße
  • gebogene Sitzfläche
  • Wasser läuft schnell ab
  • Loch für Duschbraue zu klein

Was ist ein Badewannenhocker?

Der Badewannenhocker ist für Senioren oder körperlich eingeschränkte Personen geeignet. Er unterstützt je nach Ausführung auf unterschiedliche Weise im Badezimmer. In erster Linie kommt er als Sitzgelegenheit in der Wanne zum Einsatz, um sich besser duschen und waschen zu können. Dafür stellst du den Hocker auf den Wannenboden, brauchst nicht zu tief einsteigen und kommst bequem wieder aus der Wanne. Je nach Höhe ermöglichst er sogar ein angenehmes und wohltuendes Vollbad. Hier solltest du ein höhenverstellbares Modell wählen. Der Hocker dient darüber hinaus als Tritthilfe, um den hohen Wannenrand zu überwinden. Er ist also vielseitig einsetzbar, sollte stabil gebaut sein und ein leichtes Eigengewicht mitbringen. Worauf du bei der Auswahl achtest und wie du einen Badewannenhocker genau für deine Ansprüche findest, erfährst du in unserem Ratgeber. Weitere Bezeichnungen sind:

  • Badhocker
  • Duschstuhl
  • Duschsitz
  • Duschhilfe

Vorteile

  • mehr Sicherheit im Bad
  • erleichtert die Körperpflege
  • unterstützt die Selbstständigkeit
  • hilft bei Bewegungseinschränkung
  • einfaches Ein- und Aussteigen
  • bequemer Sitz

Wichtige Eigenschaften: robust, schmal und standsicher

Der Badewannenhocker wird erst durch seine besonderen Eigenschaften zum praktischen Hilfsmittel. Diese unterscheiden sich je nach Modell und Hersteller.

Größe

Zunächst solltest du die Größe genau ausmessen und mit deiner Wanne vergleichen. Für manche Badewannen muss der Hocker sehr schmal ausfallen und trotzdem eine komfortable Sitzfläche bieten.

Robuster Aufbau und Material

Ebenso wichtig ist der robuste Aufbau. Das Gestell ist meist aus Aluminium oder Kunststoffen gefertigt. Damit zeigt es sich stabil, resistent gegenüber Rost und langlebig. Der regelmäßige Kontakt mit Wasser sollte das Material nicht beeinträchtigen.

Sicherer Stand – gummierte Füße

Kommen wir zum Thema Standsicherheit. Ein guter Badewannenhocker ist TÜV- und GS-geprüft und sorgt mit gummierten Füßen oder gar Saugnäpfen für einen sicheren Stand. Die Saugnäpfe funktionieren auf der glatten Wannenoberfläche besonders gut, auf anderen Untergründen kann es zu Problemen kommen. Die gummierten und großen Standfüße werden daher oft bevorzugt.

Geringes Eigengewicht

Trotz des robusten Aufbaus und der Standsicherheit sollte der Badewannenhocker ein niedriges Eigengewicht mitbringen. Etwa 1-2 kg genügen, um ihn einfach zu transportieren und mit wenig Kraftaufwand in die Wanne zu heben und zu platzieren.

Wichtig
Beachte unbedingt die Angaben des Herstellers zur maximalen Tragkraft. Viele Badewannenhocker sind bis zu einem Gewicht von 100 bis 150 kg ausgelegt.

Badewannenhocker höhenverstellbar – für individuellen Komfort

Ein höhenverstellbares Modell passt sich auf deine persönliche Situation an und verschafft dir mehr Komfort. Ist der Badewannenhocker zu hoch, sitzt du nicht richtig im Wasser und es ist kein angenehmes Vollbad möglich. Zu niedrige Modelle belasten deine Beweglichkeit und erschweren das Ein- und Aussteigen aus der Wanne. Die höhenverstellbaren Hocker sind deutlich flexibler einsetzbar und vergrößern den Anwendungsbereich. Sie kommen in der Dusche oder der Badewanne zum Einsatz und garantieren trotzdem einen sicheren Halt.

Die Höhe lässt sich mehrstufig über die Beine des Hockers einstellen. Ein Druckknopf rastet an der jeweiligen Stufe ein und kann ohne viel Aufwand neu justiert werden. Du musst nur darauf achten, dass sich alle Beine des Hockers auf der gleichen Höhe befinden. Vor ein Vollbad stellst du eine niedrige Höhe von etwa 32 cm ein. Zum Abduschen genügt eine Höhe von etwa 50 cm. Wie viele Höhenstufen sich einstellen lassen und wie die Abstände gestaltet sind, entscheidet der Hersteller.

Ein niedriger Badewannenhocker eignet sich als Einstiegshilfe. Er zeigt dafür nur eine Höhe von 10 bis 15 Zentimetern und erleichtert dir das Einsteigen und das Verlassen der Badewanne. Diese Modelle gibt es sogar im Set mit einem zusätzlichen Hocker, der in der Wanne aufgebaut werden kann. Du brauchst also zum Abduschen oder Baden keine großen Höhenunterschiede mehr überwinden oder die Beine enorm anheben. Die Hocker unterstützen deine eingeschränkte Beweglichkeit und machen die selbstständige Körperhygiene möglich.

Hinweis
Manche Badewannenhocker sind klappbar und bei Nichtgebrauch einfach zu verstauen. Ihre Stabilität kann durch den Klappmechanismus aber eingeschränkt sein. Prüfe also genau die Belastbarkeit des Gestells.

Die Sitzfläche: angeraut, ergonomisch oder drehbar

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Sitzfläche der Badewannenhocker. Sie sollte möglichst bequem sein und keine unangenehmen Druckstellen hinterlassen. Aus Kunststoff gefertigt fühlt sie sich nicht kalt auf der Haut an. Zudem ist das Material meist angeraut, damit du nicht vom Hocker rutschst. Eine leicht gebogene Fläche passt sich ergonomisch besser deinem Körper an. Allerdings hängt der Sitzkomfort sehr vom persönlichem Empfinden ab.

Eine drehbare Sitzfläche verschafft dir mehr Beweglichkeit beim Abduschen. Sie ist mit einem bestimmten System losgelöst vom Gestell des Hockers und kann sich um 360° drehen. Du brauchst also deinen Körper nicht großartig bewegen, um das Shampoo oder die Duschbrause zu greifen. Zudem ist das Einsteigen und Aussteigen leichter, da du dich über die Sitzfläche schon in die richtige Position bringst.

Weitere Extras: Hygieneausschnitt und Ablauflöcher

Hygieneausschnitt

Der Hygieneausschnitt ist an der Front der Badewannenhocker zu finden. Es handelt sich um eine kleine Einbuchtung, um den Intimbereich im Sitzen besser waschen zu können.

Ablauflöcher

Die Sitzfläche verfügt meist über Ablauflöcher, damit das Wasser nicht stehen bleibt. Das Material trocknet schneller ab und es besteht keine Rutschgefahr.

Aufhängung für die Brause

Seitlich kann eine kleine Aufhängung für die Duschbrause angebracht sein. So hast du sie direkt am Hocker und brauchst dich nicht drehen oder bücken zum Aufheben der Brause.

Seitliche Griffe

Die seitlichen Griffe erleichtern dir das Aufstellen und Tragen des Hockers. Zudem bieten sie mehr Sicherheit im Sitzen und sich als robuste Stütze angebracht.

Antibakterielle Oberfläche

Das Material sollte nicht nur rostfrei und stabil sein, es muss sich auch leicht reinigen lassen. Das Desinfizieren von Kunststoffen und Aluminium sind problemlos möglich. Zudem bieten manche Hersteller eine antibakterielle Oberfläche.

Wichtige Kaufkriterien für einen Badewannenhocker

Die TÜV-geprüften Modelle zeigen von hoher Sicherheit. Die gummierten Füße bringen den festen Stand mit und du kannst dich auf eine ergonomische Sitzfläche verlassen. Die Eigenschaften der Badewannenhocker sind ähnlich. Doch du musst das richtige Modell für dich selbst finden. Folgende Kriterien helfen dir dabei:

Kriterium Hinweise
Sicherheit
  • gummierte Füße
  • Saugnäpfe an den Füßen
  • robuste Bauweise
  • sicherer Stand
  • strukturierte Sitzfläche (rutschfest)
Größe
  • auf die geeignete Höhe achten
  • höhenverstellbare Modelle
  • meist zu hoch für ein Vollbad
  • Breite muss zur Wanne passen
Sitzfläche
  • leicht gebogen für mehr Komfort
  • darf nicht zu schmal oder zu breit sein
  • auf deine Bedürfnisse abgestimmt
  • mit Löchern zum Wasserablauf
  • drehbar um 360°
Material
  • Kunststoffe oder Aluminium
  • stabile Konstruktion
  • leichtes Eigengewicht
  • Tragkraft bis 100 oder 150 kg
  • rostet nicht
  • antibakterielle Oberfläche

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Der einfache Badewannenhocker ohne Rückenlehne ist im Hilfsmittelverzeichnis zu finden. Er gehört hier der Produktgruppe 04 an und zählt zu den Badehilfen. Damit darf der Hocker vom Arzt verordnet werden und die Krankenkasse übernimmt die Kosten. Meist muss ein Rezept ausgestellt werden für die Kostenübernahme. Zudem solltest du das Vorhaben bei der Krankenkasse anmelden. Sie arbeitet vielleicht mit einem Sanitätshaus zusammen und gibt ein bestimmtes Modell vor. Wer den Hocker nur für einen begrenzten Zeitraum braucht, darf ihn vom Sanitätshaus leihen.

Die wichtigsten Hersteller – Wenko Secura und Co.

Einen Badewannenhocker bekommst du im Sanitätshaus und teilweise bei Discounter oder im Baumarkt im Angebot (z.B. Obi, Lidl, Bauhaus). Die Hersteller führen ihre eigenen Systeme oder bieten gelungene Sets mit Zubehör an. Vergleiche deshalb die Artikel genau. Bei den Kunden beliebt sind folgende Hersteller:

Hersteller Besonderheiten
Wenko Secura
  • Ende der 1950er Jahre gegründet
  • Produkte aus Deutschland
  • Sicherheit und Komfort im Vordergrund
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • stabiler Kunststoff
MCTECH
  • Duschhocker und Badewannenhocker
  • mit drehbarer Sitzfläche
  • robuste Verarbeitung
  • aus Kunststoffen
  • antibakterielle Oberfläche
Teqler
  • stabile Modelle
  • Anti-Rutsch-Füße
  • höhenverstellbare Modelle
  • leicht zu reinigende Oberflächen
  • einfache Handhabung

Test und Sicherheitstipps

Es gibt kein offizielles Ergebnis von Stiftung Warentest, Ökotest oder anderen Verbraucherportalen. In den Kundenmeinungen und Rezensionen ist immer wieder von der Stabilität die Rede. Dabei wird die Tragkraft der Hocker oft infrage gestellt, wenn es sich um eine minderwertige Qualität oder keine robuste Verarbeitung handelt. Bei zu günstigen Modellen musst du hier mit Einschränkungen rechnen. Die Montage ist sehr leicht und ohne Werkzeug oder fremde Hilfe möglich. Aber höhenverstellbare Modelle können in höchster Position zu wackelig sein.

Achte stets auf die Sicherheit. Das heißt: die Füße müssen fest auf dem Boden stehen und dürfen nicht verrutschen. Alle Knöpfe zur Höhenverstellung müssen eingerastet sein und es darf nichts kippeln. Senioren mit starker Bewegungseinschränkung sollten sich für ein anderes Modell oder für eine Hilfsperson entscheiden.

Alternativen zum Badewannenhocker

Der Badewannenhocker wird einfach auf den Wannenboden gestellt und benötigt keinerlei Montage. Achtest du auf die Größe, ist für jede Wanne ein geeigneter Hocker zu finden. Er benötigt beim Gebrauch trotzdem noch eine gute Bewegungsfähigkeit und kann allein ohne eine Hilfsperson verwendet werden. Je nach körperlicher Einschränkung oder nach Komfort gibt es noch Alternativen zum einfachen Hocker:

Badewannensitz mit Rückenlehne

Die Sitze werden am Wannenrand eingehängt und sind für den Betroffenen sehr angenehm vom Komfort. Die Rücklehne gibt es Gefühl der Sicherheit und die Sitzposition ist für ein Teilbad geeignet. Durch eine verstellbare Breite findest du schnell ein passendes Modell.

Drehbarer Wannensitz

Bei schwerer Einschränkung hilft der drehbare Wannensitz weiter. Er ist gut zum Ein- und Aussteigen geeignet und sorgt für einen angenehmen Sitzkomfort. Auch hier ist eine leichte Montage möglich.

Elektrischer Badewannensitz oder Lift

Die elektrische Variante wird per Knopfdruck bedient und fährt den Betroffenen in die Badewanne hinein. Ein Vollbad ist bei den Modellen meist möglich. Dafür müssen sie fest installiert werden und brauchen Platz.

Aufblasbarer Wannensitz

Diese Badekissen sind zwar recht teuer, bieten aber einen hohen Komfort. Auf Knopfdruck werden sie aufgeblasen und lassen die Luft wieder ab. Mit diesem Modell sind Vollbäder möglich, dafür brauchst du immer eine Hilfsperson.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Was sind die Voraussetzungen für einen Badewannenhocker?
  • Du solltest die Wanne genau abmessen und ein von der Größe passendes Modell wählen.
  • Die Wann muss so im Raum stehen, dass ein bequemes Ein- und Aussteigen noch möglich ist.
  • Die Sitzfläche darf nicht zu schmal oder zu breit sein.
  • Der Hocker muss sich bei Bedarf auch wieder gut aufräumen lassen.
Was kostet ein Badewannenhocker?
  • Die Hocker gibt es bereits ab 20 Euro. Der Preis hängt stark von der Beschaffenheit und dem Komfort ab.
  • Drehbare oder höhenverstellbare Modelle sind noch etwas teurer.
Kann ich den Badewannenhocker gebraucht kaufen?
  • Zunächst sollte die Kostenübernahme durch die Krankenkasse oder Pflegekasse abgeklärt werden.
  • Der Kauf von gebrauchten Modellen ist dann nicht mehr notwendig und immer eine Frage der Hygiene.

Weiterführende Links

nach oben