Rollstuhl Kissen – schĂŒtzt vor Druckwunden

Das Rollstuhl Kissen bietet Entlastung und passt sich der Körperform an. So verhindert es DruckgeschwĂŒre oder andere Beschwerden durch das lange Sitzen. Viele Modelle bestehen aus Memory-Schaum in unterschiedlichem HĂ€rtegrad, andere aus Gel mit einem kĂŒhlenden Effekt. Auch mit RĂŒckenlehne oder als Sitzerhöhung sind die Kissen nutzbar. Weitere wichtige Informationen dazu findest du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • passt sich an
  • Memory-Schaum
  • mit Gel
  • bei Dekubitus
  • mit RĂŒckenlehne

Rollstuhl Kissen Test & Vergleich 2024

Das Wichtigste zusammengefasst
  • RollstĂŒhle sind oft nicht genug gepolstert und brauchen ein separates Kissen. Es verhindert langfristig Schmerzen oder DruckgeschwĂŒre auf der Haut und entlastet die Muskulatur im GesĂ€ĂŸbereich. Auch die Bandscheiben und die RĂŒckenmuskulatur werden geschont.
  • Das Material passt sich der Körperform an, ob Memory-Schaum oder Gelkissen. Noppen an der Unterseite sorgen fĂŒr noch mehr Halt auf der OberflĂ€che des Rollstuhls. Zudem sollte der Bezug abnehmbar und waschbar sein. Manche Modelle lassen sich einfach abwischen.
  • Das Rollstuhl Kissen bietet mehr Komfort, beispielsweise als sinnvolle Erhöhung oder mit einer zusĂ€tzlichen RĂŒckenlehne. Es sollte sich genau auf die BedĂŒrfnisse und körperlichen Eigenschaften des Rollstuhlfahrers anpassen.

Rollstuhl Kissen bei Dekubitus

Rollstuhl Kissen bei Dekubitus
Besonderheiten
  • 42 x 42 x 8 cm
  • Memory Schaum
  • Schwarz
  • Bezug abnehmbar
  • Anti Dekubitus
29,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieses Anti Dekubitus Kissen ist fĂŒr Rollstuhlfahrer geeignet. Mit einer GrĂ¶ĂŸe von 42 x 42 cm passt es zu allen gĂ€ngigen Modellen. Die Dicke von 8 cm teilt sich zu 3 cm in viscoelastischen Schaum und zu 5 cm in Polyurethanschaum. Beide Materialien reduzieren den Druck und verhindern somit das Auftreten von Dekubitus oder anderen schmerzhaften Druckstellen auf der Haut. Der Bezug ist aus einem festen und waschbaren Stoff gefertigt. Er wird mittels Reißverschluss aufgezogen. Das Material zeigt sich atmungsaktiv und weich. Gleichzeitig ist das Kissen rutschfest und bietet einen angenehmen Halt auf dem Rollstuhl. Der Kissenbezug ist zudem antibakteriell und milbenhemmend fĂŒr noch mehr Hygiene. Das maximale Benutzergewicht wird vom Hersteller mit 100 kg angegeben. Durch das schwarze Design fĂ€llt das Kissen auf dem Rollstuhl kaum auf.
FĂŒr die meisten Kunden ist die Funktionsweise gegeben. Betroffene sitzen wieder lĂ€nger und ohne Schmerzen aufrecht im Rollstuhl. Die Verarbeitung ist hochwertig und der Bezug kann mit dem Reißverschluss schnell abgenommen werden. Im Inneren befindet sich der Schaumstoff, der auch jederzeit ausgewechselt werden kann. Manche Kunden beschreiben nĂ€mlich, dass sich das Material schnell durch sitzt. Die Haltbarkeit ist also beschrĂ€nkt. DafĂŒr stimmen Preis und Leistung. Das Modell erscheint bequem und lindert seit der Verwendung die RĂŒckenschmerzen der Betroffenen.

Vorteile Nachteile
  • funktioniert gut
  • lindert RĂŒckenschmerzen
  • verrutscht nicht
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • sehr bequem
  • sitzt sich schnell durch
  • beschrĂ€nkte Haltbarkeit

Rollstuhlkissen mit Gel

Rollstuhlkissen mit Gel
Besonderheiten
  • 47 x 42 cm
  • ergonomisch geformt
  • rutschfest
  • atmungsaktiv
  • abnehmbarer Bezug
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das Gelkissen passt mit seiner GrĂ¶ĂŸe zu einem klassischen Rollstuhl. Es besitzt ein ergonomisches Design und stĂŒtzt sowohl den RĂŒcken als auch den Lendenbereich. Der Druck auf das Steißbein wird verringert. Der Körper nimmt automatisch eine gesunde Sitzhaltung ein und Schmerzen werden langfristig gelindert. Im Inneren besteht das Modell aus einem Gel, das in einer wabenförmigen Struktur gegossen wurde. Dadurch bleibt das Modell atmungsaktiv und lĂ€sst die Luft besser zirkulieren. Selbst langes Sitzen ist auf dem Material kein Problem. Nach dem Aufstehen nimmt das Gel wieder seine ursprĂŒngliche Form ein und bleibt elastisch. Selbst bei einem Gewicht bis 100 kg bleibt die StĂŒtzkraft erhalten. Der Bezug ist abnehmbar und kann in der Maschine gereinigt werden. Die Unterseite ist mit leichten Noppen versehen, damit das Kissen nicht verrutscht.
Die Kunden beschreiben das Sitzkissen als sehr komfortabel. An der Oberseite ist der Bezug weich und glatt. Die Unterseite hat er Noppen, damit das Kissen nicht verrutscht. Das Wabenmuster wirkt bequem und bleibt atmungsaktiv. So wird auch das GesĂ€ĂŸ nicht zu schnell mĂŒde vom langen Sitzen. Die Höhe finden die Kunden als angenehm, wobei das Kissen fĂŒr manche sogar noch höher sein könnte. Druckstellen entstehen keine mehr und der Körper nimmt automatisch eine gerade Sitzhaltung ein. Auch von der GrĂ¶ĂŸe per passt das Modell zu den klassischen und gĂ€ngigen RollstĂŒhlen. Nach dem Auspacken gibt es einen leichten Geruch nach Kunststoff, der jedoch schnell wieder verfliegt.

Vorteile Nachteile
  • weicher Bezug
  • verrutscht nicht
  • lindert Druckstellen
  • ergonomische Sitzform
  • atmungsaktiv
  • könnte dicker sein
  • leichter Plastikgeruch

Rollstuhl Kissen mit RĂŒckenlehne

Rollstuhl Kissen mit RĂŒckenlehne
Besonderheiten
  • aus Baumwolle
  • Farbe: Rot
  • 40 x 61 x 40 cm
  • mit RĂŒckenteil
  • inkl. Armlehnen
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieses Rollstuhl Kissen passt von den Maßen und der Form zu gĂ€ngigen Modellen. Es handelt sich aber nicht nur um ein einfaches Sitzkissen. Auch der RĂŒcken ist mit einer Lehne gepolstert und es gibt Seitenteile fĂŒr die Arme. Der Körper ist also komplett von der weichen Polsterung umgeben und die Betroffenen lehnen sich bequem an. Das Kissen besteht aus Baumwolle und kommt in einem roten Design. Das Material darf bei etwa 30 Grad gewaschen werden. Mittels KlettverschlĂŒssen und BindebĂ€ndern halten RĂŒcken- und Seitenteil fest. Besonders empfindliche Menschen greifen gern auf eine solche Polsterung zurĂŒck. Im Winter wĂ€rmt das Material zusĂ€tzlich.
Laut der Bewertungen sind die Kunden mit dem Modell recht zufrieden. Es gibt weiche Seitenteile und auch eine RĂŒckenlehne, was nicht jedes Kissen mitbringt. Die Haltbarkeit der KlettverschlĂŒsse und BindebĂ€nder ist aber beschrĂ€nkt. So verrutscht das Kissen schnell. Vor allem die BindebĂ€nder scheinen manchen Kunden zu stören. DafĂŒr bietet das Kissen eine weiche und gute QualitĂ€t. Die Farbe wirkt ansprechend. Der Preis ist in Ordnung. Manche Kunden empfinden das Kissen als etwas zu dĂŒnn. Sie wĂŒrden sich noch mehr StĂŒtzfunktion wĂŒnschen.

Vorteile Nachteile
  • bequeme RĂŒckenlehne
  • weiche Seitenteile
  • QualitĂ€t in Ordnung
  • Material ist waschbar
  • ansprechendes Design
  • Kissen etwas dĂŒnn
  • BindebĂ€nder stören

Ergonomisches Rollstuhl Kissen

Ergonomisches Rollstuhl Kissen
Besonderheiten
  • Farbe: Schwarz
  • Memory Schaum
  • 46 x 43 cm
  • 8 cm hoch
  • waschbarer Bezug
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieses Rollstuhl Sitzkissen basiert auf einer Kombination aus Gel und Memory-Schaum. Dabei behĂ€lt es seine Form und unterstĂŒtzt den Körper beim ergonomischen Sitzen. Das Gewicht verteilt sich gleichmĂ€ĂŸig auf dem Material und Oberschenkel als auch RĂŒckenbereich werden entlastet. In das Material sind BelĂŒftungslöcher eingearbeitet. Dadurch schwitzt du weniger beim Sitzen und die Haut fĂŒhlt sich angenehm kĂŒhl an. Die KörperwĂ€rme wird trotzdem genutzt, um sich noch besser an die Körperform anzupassen. Die vordere Kante ist leicht abgeschrĂ€gt, um keinen Druck an den Oberschenkeln zu hinterlassen. Beschwerden am Steißbein oder am unteren RĂŒcken werden gezielt gelindert. Mit Maßen von 46 x 43 x 8 cm passt das Modell zum klassischen Rollstuhl. Die rutschfeste Unterseite sorgt fĂŒr zusĂ€tzlichen Halt. Außerdem kann das Material in der Maschine gewaschen werden.
Die Kunden sinken leicht auf dem Kissen ein, fĂŒhlen sich aber trotzdem noch gut gestĂŒtzt. Vor allem auf dem Steiß lastet kein Druck mehr. Das Modell könnte noch keilförmiger sein, um die Oberschenkel besser zu entlasten. Nach Gebrauch kommt das Material dafĂŒr schnell in die ursprĂŒngliche Form zurĂŒck. FĂŒr den Preis ist die QualitĂ€t in Ordnung, denken die meisten Kunden. Das Material ist nicht zu dĂŒnn und wirklich komfortabel. Nur manchen Kunden ist das Modell etwas zu weich, da es sich bei hohen Körpergewicht schneller durchdrĂŒckt. Dann liefert es nicht mehr die richtige UnterstĂŒtzung.

Vorteile Nachteile
  • gute StĂŒtzfunktion
  • Anti Dekubitus
  • einfache Handhabung
  • Bezug ist waschbar
  • QualitĂ€t ausreichend
  • etwas zu weich
  • könnte noch keilförmiger sein

Was ist ein Rollstuhl Kissen?

Das stundenlange Sitzen im Rollstuhl stellt eine große Belastung fĂŒr den Körper dar. Die Muskulatur verspannt sich und DruckgeschwĂŒre entstehen auf der Haut, weil sich das Körpergewicht nicht ausreichend verteilt. Betroffene haben oft Schmerzen im Steiß oder in der LendenwirbelsĂ€ule. Das Rollstuhl Kissen sorgt fĂŒr eine gesunde Haltung und erhöht den Komfort beim Sitzen. So sind selbst lange Zeitspannen kein Problem mehr. Die Kissen lindern den Druck des Körpergewichts, entlasten an genau den richtigen Punkten und bleiben atmungsaktiv und bequem. Manche Modelle sind auf spezielle Krankheitsbilder ausgerichtet, anderen bringen eine RĂŒckenlehne oder Armpolster als besonderes Extra mit sich. Im folgenden Ratgeber wollen wir die verschiedenen Kissen, Materialien und Funktionen etwas nĂ€her beleuchten.

Das Standardkissen im Rollstuhl – einfache Grundausstattung

Bevor wir uns die zusĂ€tzlichen Kissen anschauen, wollen wir den Standard genauer prĂŒfen. Jeder Rollstuhl besitzt ein einfaches Sitzkissen als Grundausstattung. Allerdings bieten diese Modelle weniger StabilitĂ€t und kaum Druckverteilung. Zum kurzzeitigen Sitzen und fĂŒr Menschen ohne Druckstellengefahr sind sie trotzdem geeignet. FĂŒr pflegebedĂŒrftige Personen jedoch nicht, die mehrere Stunden am Tag im Rollstuhl verbringen. Deshalb gibt es zusĂ€tzliche Rollstuhlkissen zum NachrĂŒsten. Das Standardkissen gibt es kaum in verschiedenen AusfĂŒhrungen. Es besteht meist aus Schaumstoff und wird durch den Kauf des Rollstuhls von der Krankenkasse mitbezahlt.

Rollstuhlkissen bei Dekubitus – bessere Druckverteilung

Rollstuhlfahrer befinden sich oft mehrere Stunden in der gleichen Position. Die Folge sind empfindliche Haut und DruckgeschwĂŒre, die auch als Dekubitus bezeichnet werden. Spezielle Rollstuhl Kissen dĂ€mpfen etwas die Schwerkraft und die StĂ¶ĂŸe durch das eigene Körpergewicht. Sie sind anatomisch geformt und bestehen aus Schaumstoffen oder Gel, teilweise auf Hohlkammern basierend. Die Dauer des Sitzens kann also ohne Probleme verlĂ€ngert werden und auch das Sitzen selbst wird angenehmer. Trotzdem bewahren dich die Modelle nicht vor einer manuellen Lagerung.

Wichtig
Sollte bereits ein Dekubitus entstanden sein, muss der gesamte Bereich komplett entlastet werden. Entweder gibt es hier eine Aussparung im Kissen oder die Ausheilung findet im Bett in liegender Position statt. Danach dienen die Rollstuhlkissen der PrÀvention.

Ärzte ermitteln meist das Dekubitusrisiko eines Patienten, bevor es um die Auswahl des Hilfsmittels geht. Gelkissen kommen oft zum Einsatz, wenn eine spezielle Druckverteilung gebraucht wird. Dabei sind die Modelle recht schwer. Viele Kunden entscheiden sich lieber fĂŒr eine Kombination aus Gel und Schaum.

Rollstuhlkissen mit RĂŒckenlehne – zum Positionieren

Manche Rollstuhlkissen besitzen eine RĂŒckenlehne und sind speziell geformt aus festem Schaumstoff. Sie dienen dem Positionieren des Rollstuhlfahrers, da sich der GesĂ€ĂŸbereich besser anpasst. Druck auf das Steißbein und die Sitzbeinhöcker wird verhindert. Das GesĂ€ĂŸ liegt etwas tiefer und verrutscht nicht. ScherkrĂ€fte lassen sich mit dem Kissen mindern. Gleichzeitig richtet sich das Becken etwas auf und stabilisiert sich. Die Oberschenkel bekommen eine feste FĂŒhrung, was generell zu mehr StabilitĂ€t des Betroffenen fĂŒhrt. Viele der Rollstuhl Kissen sind anatomisch besser ausgeformt und wirken auf die gesamte Haltung und Balance des Körpers ein.

Hinweis
Die Kissen mit RĂŒckenlehne sind fĂŒr alle Rollstuhlfahrer geeignet, die mit Kraftlosigkeit und LĂ€hmungen zu tun haben. Ebenso beugt die weiche Polsterung einem DruckgeschwĂŒr vor.

Die SitzflĂ€che kann relativ glatt oder auch stark strukturiert und unterteilt ausfallen. Befestigt werden die Systeme mit KlettverschlĂŒssen oder BindebĂ€nder. Achte hier unbedingt auf eine hochwertige QualitĂ€t, weil sonst die StabilitĂ€t verloren geht. Eine zusĂ€tzliche Anti-Rutsch-Beschichtung der Unterseite sorgt fĂŒr noch mehr Haftung. Bei der Anwendung solch spezieller Sitzkissen ist folgendes zu beachten:

  • Der Rollstuhlfahrer muss mit seinem GesĂ€ĂŸ genau in der vorgefertigten Mulde lagern. Andernfalls funktioniert das Kissen nicht und es kommt zu anderen Druckstellen.
  • Es dĂŒrfen keine weiteren Sitzauflagen verwendet werden, da sonst die Wirkung des Modells verloren geht und es wieder zum Verrutschen kommen kann.
  • Vor dem Hinsetzen ist auch die Lage des Rollstuhlkissens zu prĂŒfen. Es muss sich in der richtigen Position befinden und es sollten auch keine GegenstĂ€nde darunterliegen.
  • Bei ErmĂŒdung des Materials und beim Schwinden der StabilitĂ€t und QualitĂ€t ist das Modell auszutauschen, weil es seine Wirkung verliert.

Das Material: Schaumstoff oder Gel

Es gibt viele unterschiedlichen Materialien, Strukturen und Kombinationen beim Rollstuhlkissen. Memory-Schaum passt sich beispielsweise gut der Körperform an und ist aufgrund des gĂŒnstigen Preises sehr beliebt. Nach dem Sitzen kehrt das Material in seine ursprĂŒngliche Form zurĂŒck. Gelkissen hingegen haben einen kĂŒhlenden Effekt und fĂŒr Patienten mit Dekubitus wird teilweise auch ein Luftkissen empfohlen. Lerne also die Besonderheiten der Materialien kennen:

Schaumstoff

Die Schaumstoffkissen sind besonders weit verbreitet und vom Preis her erschwinglich. Das Material zeigt sich pflegeleicht und kann in verschiedenen HĂ€rtegraden gewĂ€hlt werden. Je dichter der Schaumstoff, desto hĂ€rter fĂŒhlt er sich an. Auch die Kombination aus verschiedenen Schichten ist möglich, um den Druck des Körpergewichts besser zu verteilen. Schaumstoff drĂŒckt sich recht schnell zusammen und nutzt sich mit der Zeit ab. Deshalb ist die Haltbarkeit der Modelle eingeschrĂ€nkt.

Gel

Ein Gelkissen passt sich dem Körper noch besser an. Das bedeutet mehr Komfort und Druckabbau fĂŒr den Rollstuhlfahrer. Das Material kĂŒhlt leicht und liefert eine stabile Position. StĂ¶ĂŸe können aber nicht so gut gedĂ€mpft werden.

Wabenkissen

Wabenkissen dĂ€mpfen StĂ¶ĂŸe sehr gut und sind besonders stabil. Sie flachen nicht so schnell ab, sind atmungsaktiv und sorgen fĂŒr eine gleichmĂ€ĂŸige Verteilung des Körpergewichts. DafĂŒr kosten die Kissen etwas mehr und sind qualitativ hochwertig.

Luftkissen

LuftgefĂŒllte Kissen lassen sich in der Festigkeit regulieren. Luft kann aufgeblasen und wieder abgelassen werden, um den HĂ€rtegrad zu definieren. Die OberflĂ€che wirkt recht instabil, doch sie mindert den Druck. Die belasteten Stellen sinken tiefer in das Kissen ein. Bei diesen Modellen musst du aber regelmĂ€ĂŸig den Luftdruck kontrollieren, ob er den gewĂŒnschten Komfort mitbringt. Außerdem ist auch hier mit einem höheren Kaufpreis zu rechnen.

Die richtige GrĂ¶ĂŸe: 43×43 cm

Das Kissen sollte natĂŒrlich auch die richtige GrĂ¶ĂŸe besitzen. DafĂŒr misst du den Rollstuhl in zwei Richtungen. Die Breite und die LĂ€nge sind interessant, um die genutzte OberflĂ€che zu berechnen. In der Breite kann das Kissen ruhig großzĂŒgig ausfallen. Das ermöglicht mehr Bewegungsfreiheit. Die LĂ€nge wiederum sollte nicht komplett ausgenutzt werden. Reicht das Kissen bis zur RĂŒckseite der Knie, kommt es wieder zu ReibungsflĂ€chen mit der Haut. Die Sitzposition fĂŒhlt sich dann unangenehm an. Die meisten Modelle sind 42×42 oder 43×43 cm breit. Die Höhe ist meist mit 5 cm angegeben, sollte aber auch zu den individuellen WĂŒnschen und dem benötigten Komfort passen.

Der Bezug: weich und waschbar

Auch der Bezug bringt einige Besonderheiten mit sich. Viele Rollstuhl Kissen besitzen einen abnehmbaren Bezug. Er wird mit einem Reißverschluss geöffnet und kann in der Maschine je nach Material bei 30 bis 60 Grad gewaschen werden. Ein Inkontinenzbezug ist nicht nur abwischbar, sondern darf auch bei höheren Temperaturen in der Maschine gewaschen werden. Die BezĂŒge bestehen beispielsweise aus Polyester, Baumwolle, Velours oder PU. Letztere sind komplett wasserdicht, aber nicht immer atmungsaktiv. Andere BezĂŒge sind antibakteriell und unterstĂŒtzen ein hohes Maß an Hygiene. Bakterien, Pilze oder andere Keime setzen sich dank der Beschichtung nicht so schnell fest.

Tipp
WĂ€hrend sich die OberflĂ€che weich anfĂŒhlt, besteht die Unterseite aus Noppen oder ist strukturiert. Damit verrutscht das Kissen nicht und bekommt einen festen Halt auf jedem Untergrund.

Wichtige Kaufkriterien fĂŒr ein Rollstuhl Kissen

Das gewĂ€hlte Rollstuhl Kissen sollte möglichst bequem sein und darf deine natĂŒrliche Bewegung nicht einschrĂ€nken. WĂ€hrend die Materialien im Winter wĂ€rmen, sollten sie im Sommer kĂŒhlen und dĂŒrfen die Haut nicht aufreiben. Auch die QualitĂ€t spielt eine wichtige Rolle. Der Preis hingegen ist weniger interessant, wenn die Krankenkasse die Kosten ĂŒbernimmt. Achte unbedingt auf die Belastbarkeit, die der Hersteller angibt. Viele Modelle sind nur bis 100 kg ausgelegt. Weitere Kaufkriterien sind:

Kriterium Hinweise
Material
  • elastischer Schaumstoff beliebt
  • er merkt sich die Körperform
  • Gelkissen entlasten besser, sind aber teurer
  • Kombination mehrerer Materialien möglich
  • Wabenkissen bleiben atmungsaktiv
  • Luftkissen regulieren den HĂ€rtegrad
GrĂ¶ĂŸe
  • orientiert sich am Rollstuhl
  • Breite immer etwas breiter wĂ€hlen fĂŒr Bewegungsfreiheit
  • LĂ€nge lieber kĂŒrzer, damit das Kissen nicht anstĂ¶ĂŸt
  • angenehmes Sitzen muss möglich sein
Extras
  • mit Armlehnen
  • mit RĂŒckenlehne
  • bestimmte Aussparungen bei Dekubitus
  • Positionierungskissen
  • Formen fĂŒr eine bessere Beckenhaltung
Bezug
  • weiche OberflĂ€che
  • in der Maschine waschbar
  • abwischbar mit feuchtem Lappen
  • Anti-Rutsch-Unterseite
  • mit Reißverschluss abnehmbar
  • InkontinenzbezĂŒge
  • antibakterielle Materialien
  • Wechselbezug als Zubehör

Die wichtigsten Hersteller – Tempur und Co.

Viele Menschen sind auf ein solches Sitzkissen angewiesen. Die Hersteller bieten ihre Modelle in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen an, jeweils passend zum Rollstuhl. Die QualitĂ€t und Preise variieren natĂŒrlich. Das Design ist meist sehr unscheinbar, damit es auf dem Rollstuhl nicht ins Auge sticht. Ziel ist es, die LebensqualitĂ€t zu erhöhen. Folgende Hersteller sind bei den Kunden recht beliebt:

Hersteller Besonderheiten
Tempur
  • druckentlastende Modelle
  • sorgt fĂŒr stabile Sitzhaltung
  • BezĂŒge waschbar bei 60 Grad
  • verschiedene GrĂ¶ĂŸen im Angebot
  • hergestellt in DĂ€nemark
PEPE Mobility
  • Antidekubitus Sitzkissen
  • aus viskoelastischem Schaum und PU
  • hergestellt in Spanien
  • wasserdichter und rutschfester Bezug
  • vergrĂ¶ĂŸert die KontaktflĂ€che
Dibapur
  • orthopĂ€dische Kissen
  • hochwertiger Kaltschaum
  • gleichmĂ€ĂŸige Verteilung des Drucks
  • abnehmbarer Bezug
  • angenehmes und komfortables Sitzen

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Das Standardkissen am Rollstuhl gehört zur Grundausstattung und wird deshalb von der Krankenkasse ĂŒbernommen. DarĂŒber hinaus gibt es ein Rezept fĂŒr bestimmte Positionierungskissen, die auch der Dekubitusprophylaxe dienen. Derartige Modelle sind als Hilfsmittel gegen Dekubitus im entsprechenden Katalog der Krankenkasse gelistet. Die KostenĂŒbernahme kann mit Rezept des Arztes beantragt werden. Auch bei einer Privaten Krankenversicherung lassen sich die Kosten erstatten, wenn das der Versicherungsvertrag vorsieht. Es gibt aber auch Sitzkissen, die nicht als Hilfsmittel dienen und daher auch nicht von den Kassen und Versicherungen berĂŒcksichtigt werden.

Kundenmeinungen und Testberichte

Rollstuhlkissen werden von vielen Kunden genutzt, die lĂ€ngere Zeit in sitzender Position verbringen. Dabei muss nicht immer eine Dekubitus-Gefahr vorliegen. Die Kissen werden generell als sinnvolle Investition gesehen, um den Sitzkomfort zu erhöhen, den RĂŒcken zu entlasten und Schmerzen zu lindern. Dabei kommt es den Kunden auf ein weiches und waschbares Material an. Auch verschiedene HĂ€rtegrade spielen eine Rolle. In den Bewertungen ist oft zu lesen, dass die gĂŒnstigen Modelle zu weich oder zu flach sind. Mit einem hochwertigen Modell hingegen ist das Sitzen bis zu 12 Stunden tĂ€glich möglich. Einen offiziellen Testbericht zu den Produkten von Stiftung Warentest oder anderen Portalen gibt es jedoch nicht.

Ein wichtiger Punkt ist auch die Haltbarkeit. Einige Kissen fĂŒhlen sich vielleicht im ersten Moment gut an und sind bequem. Allerdings scheint die Haltbarkeit beschrĂ€nkt. Gerade der Schaumstoff findet irgendwann seine Form nicht mehr und bleibt eingedrĂŒckt. Gelkissen oder Wabenkissen sind hier lĂ€nger haltbar. Letztendlich handelt es sich um einen großen Zugewinn an LebensqualitĂ€t durch die schmerzfreie Sitzposition. Weitere Beschwerden oder gesundheitliche BeeintrĂ€chtigungen lassen sich gezielt vermeiden. Die natĂŒrliche Beweglichkeit darf durch das Kissen aber nicht eingeschrĂ€nkt sein. Das Material darf auch keine Reibung verursachen. Achte im Sommer deshalb auf entsprechende Kleidung.

Wichtig
Das Kissen muss an die BedĂŒrfnisse des Rollstuhlfahrers angepasst sein. Nur so entlastet es die Muskeln und wirkt schmerzlindernd. Deshalb gibt es keine allgemeingĂŒltigen Vorgaben.

FAQ – hĂ€ufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Ist das Rollstuhlkissen abwaschbar?
  • Ja, viele Materialien können mit einem feuchten Lappen einfach abgewischt werden.
  • InkontinenzbezĂŒge besitzen ohnehin eine glatte OberflĂ€che und sind einfach abwaschbar.
Kann ich das Rollstuhlkissen waschen?
  • Ja, viele BezĂŒge sind abnehmbar und können in der Maschine gewaschen werden.
  • PrĂŒfe jedoch, welche Temperatur fĂŒr den Waschgang gewĂ€hlt werden muss.
  • Hohe Temperaturen bieten mehr Hygiene.
Wie teuer ist ein Rollstuhl Kissen?
  • GĂŒnstige Produkte sind ab 20 bis 30 Euro zu haben.
  • Wer mehr QualitĂ€t und Haltbarkeit wĂŒnscht, muss bis zu 80 Euro ausgeben.

WeiterfĂŒhrende Links

nach oben