Steckbecken – die klassische Bettpfanne als Hilfsmittel

Das Steckbecken wird auch als Bettpfanne bezeichnet und dient dem Auffangen von Ausscheidungen. Als flaches GefĂ€ĂŸ und mit einem Tragegriff kann es unter eine bettlĂ€gerige Person geschoben werden. Diese muss fĂŒr den Toilettengang also nicht selbststĂ€ndig aufstehen, sondern nur den Po heben und senken. Zur Verwendung ist eine Hilfskraft notwendig. Mehr Informationen zum Steckbecken bekommst du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • rund oder oval
  • mit Griff
  • flache Form
  • mit Deckel
  • Edelstahl oder Kunststoff

Steckbecken Test & Vergleich 2024

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Das Steckbecken wird im Krankenhaus oder der hĂ€uslichen Pflege als mobile Toilette genutzt. Ausscheidungen, wie Kot oder Urin, können vom Patienten im Liegen aufgefangen werden. Andere Bezeichnungen sind Bettpfanne, Schieber oder BettschĂŒssel.
  • Die Modelle sind flach und anatomisch geformt, damit sie sich GesĂ€ĂŸ und Körper besser anpassen. Über einen Griff werden sie unter die bettlĂ€gerige Person geschoben. Ein Deckel bewahrt anschließend vor unangenehmen GerĂŒchen und erleichtert den Transport zur Toilette.
  • Aus Edelstahl gefertigt erfĂŒllen die Steckbecken höchste hygienische Anforderungen und lassen sich sterilisieren. Es gibt aber auch gĂŒnstige Modelle aus Kunststoff, die eine besonders ergonomische Form zeigen und sich besser anpassen.

Steckbecken aus Kunststoff

Steckbecken aus Kunststoff
Besonderheiten
  • rund
  • mit Deckel
  • wiederverwendbar
  • aus Polypropylen
  • 31 cm Durchmesser
16,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieses praktische Steckbecken von Medi-Inn unterstĂŒtzt bettlĂ€gerige oder pflegebedĂŒrftige Menschen bei ihrem Stuhlgang. Sie besteht aus einem robusten und widerstandsfĂ€higem Kunststoff. Der Anwendungsbereich erstreckt sich von KrankenhĂ€usern ĂŒber Pflegeeinrichtungen bis hin zur hĂ€uslichen Pflege. Der Ă€ußere Durchmesser liegt bei 31 cm. Die innere Pfanne misst 21 cm im Durchmesser. Über den Griff kann sie leicht unter den Patienten geschoben werden. ZusĂ€tzlich gibt es einen farblich passenden Deckel, der den Geruch verschließt und vor dem Blick auf die Ausscheidungen schĂŒtzt. Der BehĂ€lter lĂ€sst sich einfach reinigen und ist jederzeit wieder verwendbar. Obwohl es sich um Kunststoff handelt, ist eine ausreichende Traglast gegeben.
In den Kundenbewertungen ist von einer guten QualitĂ€t die Rede. Zudem wird der gĂŒnstige Preis gelobt. Die meisten Nutzer sind mit dem Steckbecken sehr zufrieden. Es kann leicht ĂŒber der Toilette entleert werden und lĂ€sst sich gut reinigen. Manche Kunden kritisieren, dass sich das Material nur fĂŒr leichte Personen eignet. Bei einem höheren Körpergewicht wĂŒrden sie lieber Edelstahl empfehlen. Trotzdem macht das Modell einen guten Eindruck. Auch das Design mit Griff und Deckel ĂŒberzeugt. Selbst die Patienten empfinden das Sitzen auf dem Becken als angenehm.

Vorteile Nachteile
  • gute QualitĂ€t
  • gĂŒnstiger Preis
  • einfache Anwendung
  • mit Deckel und Griff
  • leichtes Entleeren
  • nur fĂŒr leichte Personen

Steckbecken aus Edelstahl

Steckbecken aus Edelstahl
Besonderheiten
  • ca. 30 cm Außendurchmesser
  • LĂ€nge 42 cm
  • mit Griff
  • bis 150 kg belastbar
  • FĂŒllmenge 2 Liter
39,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieses Steckbecken von Stock-Fachmann besteht aus rostfreiem Edelstahl. Es kommt bei bettlĂ€gerigen oder pflegebedĂŒrftigen Menschen als Hilfsmittel zum Einsatz. Wenn der Gang auf Toilette nicht mehr selbst gewĂ€hrleistet werden kann, lĂ€sst sich das Steckbecken dank Griff einfach unterschieben. Die Notdurft wird dann im Liegen verrichtet. So lĂ€sst sich auf Inkontinenzunterlagen oder Ă€hnliches Material verzichtet werden. Der Deckel macht das Steckbecken hygienisch verschließbar. Zudem dringen keine unerwĂŒnschten GerĂŒche nach außen. Eine Reinigung ist nach jeder Anwendung empfohlen. Edelstahl zeigt sich als sehr robustes und widerstandsfĂ€higes Material. HandelsĂŒbliches Desinfektionsmittel darf unterstĂŒtzend verwendet werden. Das Modell ist alternativ auch bis 130 °C autoklavierbar.
Die Kunden haben einen ĂŒberwiegend positiven Eindruck von dem Produkt. Die Traglast ist ausreichend und das Material wirkt sehr stabil. DafĂŒr bringt das Steckbecken ein höheres Eigengewicht mit, als bei den Modellen aus Kunststoff. Kritik gibt es auch bezĂŒglich des Griffs. Dieser sollte lieber aus runden StĂ€ben gefertigt sein und nicht aus flachem Metall, da er sonst nicht gut in der Hand liegt. GrĂ¶ĂŸe und Form des Beckens selbst passen aber. SĂ€mtliche SchweißnĂ€hte zeugen von einer guten Verarbeitung und der Rand ist breit genug, um den Patienten ein bequemes Sitzen zu ermöglichen. Die meisten Kunden können also gut und unkompliziert mit dem Artikel umgehen.

Vorteile Nachteile
  • einfache Handhabung
  • robustes Material
  • angenehm breiter Rand
  • hygienische Reinigung
  • GrĂ¶ĂŸe ausreichend
  • hohes Eigengewicht
  • Griff könnte besser geformt sein

Steckbecken aus Plastik

Steckbecken aus Plastik
Besonderheiten
  • 42,5 x 27,5 x 10,5 cm
  • Keildesign
  • aus Kunststoff
  • Design: Weiß
  • kleiner Griff
19,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieses kompakte Steckbecken passt sich den BedĂŒrfnissen von eingeschrĂ€nkten Menschen an. Wer nicht mehr allein auf Toilette gehen kann, nutzt einfach das anatomische Design des Beckens und verrichtet seine Notdurft im Liegen. Das Modell kann einfach und bequem zwischen den Beinen platziert werden. Durch die Verarbeitung aus Kunststoff bringt das Modell ein geringes Eigengewicht mit sich. Nach jedem Gebrauch sollte eine Reinigung mit Seife und Wasser vorgenommen werden. Besonders auffĂ€llig ist das keilförmige Design. Dieses verhindert ein Auslaufen und bringt trotzdem ein Fassungsvermögen von 2 Litern mit sich. Zudem verfĂŒgt die Pfanne ĂŒber einen Griff, um sie richtig positionieren zu können. Bei Nichtgebrauch verstaust du das Steckbecken durch die flache Form einfach unter dem Bett.
Auch hier gibt es von den Nutzern viele positive Bewertungen. Die Kunden sind zufrieden mit der Form und dem leichten Gewicht. Das Steckbecken kommt nachts sogar selbst zum Einsatz, ohne fremde Hilfsperson. Auch nach einer OP wird den Patienten geholfen, wenn sie vorĂŒbergehend nicht zur Toilette gehen können. Besonders das flache und ovale Design sticht ins Auge. Die Bettpfanne ist damit nicht mehr so hoch, wie manch andere Modelle. DafĂŒr ist die Reinigung an der etwas flacheren Stelle mĂŒhsam. Gerade RĂŒckstĂ€nde von Stuhl könnten hĂ€ngenbleiben. Auch ein Deckel fehlt bei diesem Modell. Trotzdem sind die Kunden sehr von Form und FunktionalitĂ€t ĂŒberzeugt.

Vorteile Nachteile
  • praktische Form
  • sehr flaches Design
  • geringes Eigengewicht
  • einfache Handhabung
  • ohne Hilfe nutzbar
  • Reinigung etwas komplizierter
  • kein Deckel vorhanden

Steckbecken mit Deckel

Steckbecken mit Deckel
Besonderheiten
  • 2 Liter
  • rostfreier Edelstahl
  • inkl Deckel
  • flacher Griff
  • Gewicht: 900 Gramm
27,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das MEDIPARTS Steckbecken ist aus poliertem Edelstahl gefertigt. Dadurch zeigt es sich robust und kann einfach gereinigt werden. Das Fassungsvermögen liegt bei 2 Litern. An der Seite befindet sich ein flacher Griff. Er erleichtert die Handhabung und macht sie sicher und angenehm. Eine Hilfsperson schiebt das Steckbecken ohne Probleme unter den Patienten. Dieser nimmt bequem auf dem breiten Rand Platz. Zudem wird das Modell mit Deckel geliefert. Er verschließt GerĂŒche und verhindert den unangenehmen Blick auf die Ausscheidungen. Insgesamt kommt das Produkt auf ein Eigengewicht von 900 Gramm. Der Gesamtdurchmesser liegt bei 30 cm. Der Griff mit 44 cm in der LĂ€nge. Da es sich um Edelstahl handelt, ist auch das Desinfizieren kein Problem.
Das gute Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis sticht bei diesem Modell besonders ins Auge. Die klassische Formt passt sich gut dem GesĂ€ĂŸ des Patienten an. Nur der Haltegriff wird als mangelhaft beschrieben. Die flachen Eisen zeigen scharfe Kanten, die bei hohem Gewicht in die HĂ€nde schneiden könnten. Trotzdem ĂŒberzeugt das robuste Material. Auch der Deckel wird von den Kunden gelobt, da er richtig abschließt. Reinigung und Anwendung sind selbsterklĂ€rend, sodass hier nicht viel Übung notwendig ist.

Vorteile Nachteile
  • gut verarbeitet
  • robustes Material
  • breiter Rand
  • passender Deckel
  • Desinfektion möglich
  • Griff ist scharfkantig

Was ist ein Steckbecken?

Das Steckbecken ist ein BehĂ€lter, um Urin und Kot einer liegenden Person aufzufangen. Betroffene mĂŒssen nicht selbst zur Toilette gehen, schonen sich und verrichten die Notdurft einfach vom Bett aus in das Steckbecken. Deshalb werden die Modelle auch als BettschĂŒssel, Bettpfanne oder Schieber bezeichnet. Vor allem Patienten mit LĂ€hmungen, Senioren mit SchwĂ€cheerscheinungen oder bei reiner Bettruhe kommt das mobile Steckbecken zum Einsatz. Es wird im Krankenhaus oder in Pflegeeinrichtungen ebenso verwendet, wie fĂŒr die hĂ€usliche Pflege. Anwendungsgebiete sind:

  • nach einer Operation
  • bei LĂ€hmungen
  • bei Bettruhe
  • fĂŒr Ă€ltere und eingeschrĂ€nkte Menschen
  • sturzgefĂ€hrdete Personen

Meist ist eine Hilfsperson erforderlich, die das Becken unter das GesĂ€ĂŸ des Betroffenen schiebt, nachher wieder entnimmt und den Inhalt ĂŒber der Toilette entleert. Es gibt aber auch Modelle, die sich fĂŒr die selbststĂ€ndige Anwendung eignen. Sie unterstĂŒtzen Ă€ltere Menschen, die sich nachts nicht mehr zur Toilette trauen. Die Sturzgefahr ist in der Dunkelheit deutlich grĂ¶ĂŸer und die Bettpfanne braucht nur am nĂ€chsten Morgen wieder geleert werden. FĂŒr diesen Fall wird natĂŒrlich ein Deckel benötigt, um den Geruch sicher zu verschließen. Die meisten Steckbecken sind aus Kunststoff oder Edelstahl hergestellt. Sie sollten sich leicht reinigen lassen und eine gewisse Traglast aushalten. Welche verschiedenen Produkte es gibt und wie die Anwendung erfolgt, erfĂ€hrst du in den folgenden Abschnitten.

Welches Material: Kunststoff oder Edelstahl

Beginnen wir bei den verschiedenen Materialien. Es sollte sich desinfizieren und leicht reinigen lassen. Sowohl Polypropylen als auch Edelstahl kommen hier infrage. DarĂŒber hinaus bestimmt das Material die Traglast und StabilitĂ€t des Steckbeckens. Etwa 80 – 100 kg sollte die Konstruktion problemlos aushalten. Zuletzt geht es um den Komfort, da sich die verschiedenen Materialien jeweils anders auf der Haut anfĂŒhlen. Folgende zwei gĂ€ngige Steckbecken sind zu unterscheiden:

Steckbecken aus Edelstahl

Edelstahl zeigt sich besonders stabil und robust. Vor allem im Krankenhaus oder in öffentlichen Pflegeeinrichtungen kommt das Material zum Einsatz. Es folgt den hohen hygienischen Anforderungen, ist schmutzabweisend und lĂ€sst sich einfach reinigen und desinfizieren. Die Verwendung ist mehrfach am Tag und auch durch verschiedene Patienten möglich, wenn die stetige Reinigung nach dem Gebrauch eingehalten wird. Die Traglast ist deutlich höher als bei den Modellen aus Kunststoff, weswegen Edelstahl auch von schweren Patienten genutzt werden kann. DafĂŒr bringen die Steckbecken ein höheres Gewicht mit sich. Die OberflĂ€che wird als kĂŒhl empfunden und der Rand ist deutlich hĂ€rter, was wiederum zu Druckstellen fĂŒhren kann. Somit ergeben sich folgende Vor- und Nachteile:

Vorteile Nachteile
  • einfach zu reinigen
  • robuste Bauweise
  • hohe Traglast möglich
  • schmutzabweisend
  • hygienisch hohe Anforderungen
  • ideal fĂŒr Krankenhaus und Pflege
  • mehrfacher Gebrauch möglich
  • hohes Eigengewicht
  • kĂŒhle OberflĂ€che
  • Rand kann Druckstellen hinterlassen

Steckbecken aus Plastik

Als Alternative gibt es die Steckbecken aus Kunststoff. Auch dieses Material folgt den hygienischen Anforderungen fĂŒr KrankenhĂ€user und Pflege. Die OberflĂ€che ist schmutzabweisend und darf ebenso desinfiziert werden. DafĂŒr bringen Plastik oder Polypropylen ein deutlich geringeres Eigengewicht mit sich. Das Steckbecken kann besser von der Hilfsperson transportiert und entleert werden. Der Rand ist meist breiter geformt und passt sich ergonomisch dem Körper an. Dadurch lassen sich Druckstellen vermeiden. Zudem fĂŒhlt sich das Material deutlich wĂ€rmer und angenehmer auf der Haut an. Ein großer Nachteil ist die Haltbarkeit, denn Kunststoffe sind nicht so langlebig, wie Edelstahl. Zudem könnten Betroffene durch das geringe Eigengewicht schneller kippen und das Material ist nicht zu stark belastbar.

Vorteile Nachteile
  • geringes Eigengewicht
  • stabile Bauweise
  • angenehm breiter Rand
  • verschiedene Formen möglich
  • einfacher zu transportieren
  • warmes GefĂŒhl auf der Haut
  • geringere Haltbarkeit
  • kleinere Traglast

Allgemeine Eigenschaften – Fassungsvermögen 2 Liter

Jedes Steckbecken ist ein flaches, meist rundes oder ovales GefĂ€ĂŸ. Das Fassungsvermögen liegt bei etwa 2 Litern, um genĂŒgend Urinausscheidungen und Stuhlgang aufnehmen zu können. Durch die flache und ergonomische Form sind die Modelle von Frauen und MĂ€nnern gleichermaßen nutzbar. FĂŒr MĂ€nner wird trotzdem die ovale Form empfohlen, um ein starkes Spritzen oder Auslaufen zu verhindern. Der Durchmesser liegt bei etwa 30 cm. Ein Griff unterstĂŒtzt dich bei der Handhabung. Mit ihm schiebst du das Steckbecken langsam unter den Patienten und transportierst es zum Ausleeren zur Toilette. Der Griffbereich muss fest mit dem Becken verbunden oder verschweißt sein.

Letztlich spielt auch das eigene GefĂŒhl eine wichtige Rolle. Vielen Patienten gefĂ€llt ein breiter Rand besser, da dieser einen sicheren Halt gibt und keine Druckstellen hinterlĂ€sst. Komfort ist bei der Notdurft ebenso wichtig, wie die Sicherheit und die Hygiene. Das Steckbecken sollte also weder kippen, noch verrutschen. Krankenschwestern und Experten empfehlen trotzdem den Einsatz von Bettschutzeinlagen, falls etwas danebengeht.

Geruchssicher: Steckbecken mit Deckel

Das Steckbecken mit Deckel verschließt den Geruch besser im Inneren und belĂ€stigt nicht mit dem Anblick der Ausscheidungen. Der Deckel dient als Spritzschutz, wenn du die Bettpfanne transportierst und den Inhalt ausleeren möchtest. Er sollte daher gut auf dem Rand aufliegen und zum Steckbecken passen. Ein kleiner Griff oder Knopf an der Oberseite hilft dir beim Anheben.

Zudem eignen sich die Modelle mit Deckel fĂŒr die Nacht. Patienten nutzen das Steckbecken selbststĂ€ndig, statt in der Dunkelheit auf Toilette zu mĂŒssen. Das reduziert die Sturzgefahr. Der Deckel verhindert anschließend das Austreten von GerĂŒchen und am nĂ€chsten Morgen lĂ€sst sich das Becken einfach ausleeren und reinigen.

Vorteile und Nachteile

Steckbecken nehmen immobilen Patienten eine enorme Last ab und helfen beim Toilettengang. Schließlich können diese weder selbst zur Toilette gehen, noch einen Toilettenstuhl nutzen. Windeln und anderen Inkontinenzmaterialien brauchen aber auch nicht zum Einsatz kommen. Urin und andere Ausscheidungen landen sicher im Steckbecken. Ein Deckel hilft dabei, schlechte GerĂŒche zu vermeiden. Die kleinen Schalen unterstĂŒtzen auch nachts und mindern die Sturzgefahr von Patienten. Teilweise können sie sich noch selbst helfen und brauchen kein zusĂ€tzliches Personal.

Trotzdem gibt es neben den bereits genannten Vorteilen einige wichtige Nachteile. So fallen die Ausscheidungen im Liegen deutlich schwerer, als in der aufrechten oder sitzenden Position. Wenn also noch ein Toilettenstuhl neben dem Bett genutzt werden kann, ist dieser vorzuziehen. Außerdem empfinden Patienten den Einsatz als wenig wĂŒrdevoll. Das Steckbecken selbst sollte nach jedem Gebrauch gereinigt werden und der Transport ohne zu verschĂŒtten ist teilweise schwierig. Hier kann schnell etwas danebengehen.

Vorteile Nachteile
  • mindert Sturzgefahr
  • löst Inkontinenzmaterialien ab
  • Patienten mĂŒssen keine Windeln tragen
  • einfache Handhabung
  • ideal fĂŒr die Nacht
  • fĂŒr bettlĂ€gerige Patienten
  • teilweise Hilfsperson notwendig
  • wenig wĂŒrdevoll
  • Ausscheidungen schwierig im Liegen
  • kann verschĂŒttet werden
  • regelmĂ€ĂŸige Reinigung

Weitere Extras: anatomische Form und Auslaufsicherheit

  • Die ovalen Modelle sind meist besser anatomisch geformt und bieten spezielle AuflageflĂ€chen. So ist die Nutzung fĂŒr den Patienten etwas angenehmer und das Material drĂŒckt nicht zu stark auf die Haut. Vor allem empfindliche Personen sollten auf die Form und den Rand achten, um keine DruckgeschwĂŒre zu erleiden.
  • DarĂŒber hinaus gibt es Steckbecken mit Doppelkammersystem. Sie bieten eine hohe Auslaufsicherheit. FĂ€lschlicherweise wird es auch als Stechbecken bezeichnet.
  • Der Spritzschutz ist fĂŒr MĂ€nner wichtig, wenn diese keine zusĂ€tzliche Urinflasche verwenden wollen. Manche Steckbecken zeigen einen eingebauten Spritzschutz, damit kein Urin danebengeht.

Wichtige Kaufkriterien

Die Auswahl des richtigen Steckbeckens hĂ€ngt vom Material, der Form und dem Einsatzbereich ab. Braucht das Modell beispielsweise einen Deckel oder einen Spritzschutz oder muss es ein bestimmtes Gewicht abhalten? Folgende Kriterien unterstĂŒtzen deine Kaufentscheidung:

Kriterium Hinweise
Material
  • Edelstahl ist robust und stabil
  • einfach zu reinigen
  • etwas teurer im Preis
  • wirkt recht kĂŒhl auf der Haut
  • Kunststoff ist leichter im Eigengewicht
  • sehr gĂŒnstige Modelle
  • beschrĂ€nkt in der Traglast und Haltbarkeit
Form
  • meist als runde Form mit breitem Rand
  • ca. 30 cm Durchmesser
  • ovale Modelle mit Spritzschutz
  • doppelwandig als Auslaufschutz
Eigenschaften
  • ca. 2 Liter Fassungsvermögen
  • Traglast bis 100 kg
  • breiter ergonomischer Rand
  • einfache Reinigung
  • meist helles Design
Extras
  • Spritzschutz
  • mit Deckel
  • kippsicher
  • stabiler Haltegriff
  • kein weiteres Zubehör

Anwendung: fĂŒr Frauen und MĂ€nner

Die Handhabung des Steckbeckens ist relativ leicht. Flache Modelle schiebt sich der betroffene Patient bei ausreichend MobilitÀt selbst unter den Po. SpÀtestens zum Ausleeren ist aber eine Hilfsperson notwendig. Je mehr sich der Patient noch selbst bewegen kann, desto besser lÀsst sich das Steckbecken unterschieben. GrundsÀtzlich sind folgende Arbeitsschritte bei der Anwendung zu beachten:

  • Bestenfalls wird dem Bewohner oder Patienten eine Rampe gebaut, um den Transfer auf das Becken zu erleichtern. Das kann ĂŒber ein Handtuch erfolgen. Viele Betroffene können ihren Po noch selbst anheben und unterstĂŒtzen bei der Handhabung. Individuelle BeeintrĂ€chtigungen und Schmerzen bei bestimmten Bewegungen sollten hier immer berĂŒcksichtigt werden.
  • Das Steckbecken lĂ€sst sich auf zwei Methoden unterschieden. Entweder hebt der Patient seinen Po selbst kurz aus oder er wird vom Pflegepersonal auf die Seite gedreht. ZurĂŒck in RĂŒckenlage befindet er sich dann direkt auf der Bettpfanne.
  • Hilfspersonen sollten immer prĂŒfen, ob das Becken richtig platziert ist. Der Griff zeigt dabei immer nach außen, da er sonst unangenehm ist und Ausscheidungen ablenkt.
  • Lagere den Oberkörper am besten leicht erhöht. So fĂ€llt der Toilettengang leichter. Manche MĂ€nner brauchen zusĂ€tzliche eine Urinflasche, um nicht zu stark mit dem Urin zu spritzen. Frauen hingegen sollten die Beine strecken, damit der Urin richtig abfließen kann und nicht im Bett landet.
  • Bettschutzeinlagen sind sinnvoll, um die Matratze und das Bettzeug zu schonen. Anschließend wird das Steckbecken wieder entfernt, ĂŒber der Toilette ausgeleert und gereinigt fĂŒr den nĂ€chsten Einsatz oder den nĂ€chsten Patienten.

Einen kleinen Einblick zur Anwendung gibt das österreichische Jugendrotkreuz in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RegelmĂ€ĂŸige Reinigung ist wichtig

Im Sinne der Hygiene sollte das Steckbecken nach jedem Gebrauch geleert und gereinigt werden. Transportiere es bis zur Toilette, entferne die Ausscheidungen und spĂŒle das Material unter fließendem Wasser aus. Das geschieht beispielsweise in der Dusche oder Badewanne. Ein mildes Reinigungsmittel oder Desinfektionsspray verhindern das Waschen von Bakterien und Keimen. Auch deine HĂ€nde solltest du nach jeder Anwendung desinfizieren.

Die wichtigsten Hersteller – Medi-Inn und mehr

Das klassische Steckbecken findest du im SanitÀtshaus, in der Apotheke oder auch im Onlinehandel. Vergleiche die Produkte am besten hinsichtlich der Beschaffenheit, der Handhabung und des Preises. Folgende Hersteller konnten sich bisher einen Namen machen:

Hersteller Besonderheiten
Medi-Inn
  • stabile und robuste Steckbecken
  • aus Edelstahl gefertigt
  • mit Deckel verfĂŒgbar
  • langlebig mit hoher Traglast
  • ergonomischer Handgriff
Stock-Fachmann
  • hygienisch verschließbare Becken
  • pflegeleichtes Material
  • autoklavierbar bis 130 °C
  • im Krankenhaus zu finden
  • angenehme Form
PEPE
  • spezielles Keildesign
  • fĂŒr MĂ€nner und Frauen geeignet
  • aus leichtem Kunststoff
  • mit Spritzschutz
  • bequeme Abmessungen

Gibt es das Steckbecken auf Rezept?

Das Steckbecken besitzt allgemein eine eigene Hilfsmittelnummer und ist damit im Verzeichnis der Pflegehilfsmittel gelistet. Das heißt: die KostenĂŒbernahme ist ĂŒber die Pflegekasse und nicht ĂŒber die Krankenkasse geregelt. Du brauchst dafĂŒr trotzdem ein Rezept oder zumindest eine entsprechende Verordnung vom Arzt. Ähnlich verhĂ€lt es sich bei den privaten Krankenkassen. Hier schaust du vorher, welche Hilfsmittel genau im Vertrag vereinbart wurden.

Kundenmeinungen und Testberichte

Die Kunden bewerten die meisten Steckbecken sehr positiv. Einen offiziellen Testbericht von Stiftung Warentest oder anderen Einrichtungen gibt es nicht. Viel hÀngt vom persönlichem Empfinden ab. Manchen Kunden ist Edelstahl beispielsweise zu kalt und unangenehm an der Haut. Sie setzen lieber auf Kunststoff. Anderen Nutzern sind die Modelle aus Kunststoff nicht stabil genug und sie benötigen eine gewisse Kippsicherheit. Bei der Reinigung sind sie sich jedoch einig: beide Materialien lassen sich schnell und einfach desinfizieren.

Kritikpunkte gibt es bezĂŒglich Eigengewicht und Griffen. Die Modelle aus Edelstahl sind oft sehr schwer und mĂŒssen auch mitsamt den Ausscheidungen noch transportiert werden können. Besonders flach geformte Griffe besitzen keine abgerundeten Kanten und schneiden schnell ein. Das empfinden die Kunden als unangenehm. Zudem verlassen sich die meisten Nutzer auf einen Deckel, damit der Anblick erspart bleibt und die GerĂŒche fest in der Bettpfanne verschlossen bleiben.

FAQ – hĂ€ufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wie funktioniert ein Steckbecken?
  • Das flache Becken wird unter den Po von pflegebedĂŒrftige Menschen geschoben, die nicht vom Bett aufstehen können.
  • Hier fĂ€ngt es Urin und andere Ausscheidungen auf, die anschließend hygienisch entsorgt werden können.
  • Das Steckbecken erspart den Gang zur Toilette oder auf den Toilettenstuhl.
Wie benutzt man ein Steckbecken?
  • Patienten schieben sich das Modell selbst unter oder bekommen es unter das Becken geschoben.
  • Mit leicht hoch gelagertem Oberkörper fallen die Ausscheidungen etwas leichter.
Ist ein Steckbecken ein Medizinprodukt?
  • Je, es ist auch im Pflegehilfsmittelkatalog gelistet, wie beispielsweise Urinflaschen.
  • Die Hilfsmittelnummer lautet 19.40.04.011 und ein bis zwei StĂŒck pro Haushalt genĂŒgen.

WeiterfĂŒhrende Links

nach oben