Duschmatte – rutschfest für mehr Sicherheit

Eine Duschmatte besteht meist aus Kunststoff, Holz oder Gummi. Es handelt sich um eine rutschfeste Unterlage, die dir einen sicheren Stand in der Dusche gewährt. Vor allem das Ein- und Aussteigen erfolgt ohne abzurutschen. Die Matten gibt es in verschiedenen Designs und mit geriffelter Oberfläche. Saugnäpfe halten sie am Boden fest und erlauben einen sanften Tritt. Was es noch zu beachten gibt, erfährst du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • rutschfest
  • meist aus Kunststoff
  • einfache Reinigung
  • bietet Sicherheit
  • geriffelte Oberfläche

Duschmatten Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ein rutschiger Duschboden kann schnell zur Gefahr werden. Die Duschmatte verhindert das Ausrutschen mit nackten Füßen auf dem Untergrund. Du steigst entspannt ein und aus, ohne den Halt zu verlieren.
  • Wähle zwischen vielen farbigen und schönen Designs. Ob in Steinoptik oder gar aus Holz – das Angebot bedient nahezu jeden Geschmack. Die Größe sollte die Duschwanne möglichst gut ausfüllen.
  • Kleine Saugnäpfe an der Unterseite machen die Duschmatte rutschfest. Eine geriffelte Oberfläche hinterlässt einen leichten Massageeffekt auf dem Fuß. Zudem sollte sich die Matte natürlich leicht reinigen lassen und selbst schnell abtrocknen.

Homerella Duschmatte rutschfest

Homerella Duschmatte rutschfest
Besonderheiten
  • 53 x 53 cm
  • mit Aufhängung
  • Farbe: Grau
  • BPA frei
  • maschinenwaschbar
18,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Duschmatte passt in alle gängigen Duschen für eine Person. Sie ist rechteckig und misst 53 x 53 cm in der Größe. Über 250 Saugnäpfe an der Unterseite sorgen für einen optimalen Halt und machen das Material rutschfest. Auch die Oberfläche zeugt von einer speziellen Struktur, damit du dich sicher fühlen kannst. Das Material der Matte ist BPA frei und antibakteriell. Extra große Löcher lassen das Wasser gut ablaufen und Luft zirkulieren. So entsteht weniger Schimmel und es spielt keine Rolle, auf welcher Seite sich der Abfluss befindet. Für die Reinigung ist das Modell bei 30 °C in der Maschine waschbar. Ein großer Vorteil ist die Aufhängung. Zwei selbstklebende Haken sind im Lieferumfang enthalten, um die Duschmatte nach Gebrauch aufzuhängen und besser trocknen zu lassen. Die Haken sind rückstandslos auch wieder zu entfernen. Das Material zeigt sich besonders hautfreundlich und ist für Senioren als auch Kinder gut geeignet.
Die meisten Kunden loben die Duschmatte und haben nichts auszusetzen. Die Saugnäpfe haften wirklich fest am Untergrund und du rutscht auch nicht auf der Oberfläche aus. Schimmel vermeidest du am besten durch das Aufhängen der Matte. Deshalb sind viele Kunden über die Klebehaken sehr erfreut. Das Material riecht nach dem Auspacken nicht unangenehm und die Beschaffenheit der Oberfläche fühlt sich gut an. Nur bei sehr starkem Körpergewicht werden die Wasserabläufe mit eingedruckt. Außerdem saugt sie sich sehr fest und ist nur schwer abzulösen. Von der Größe her passt die rechteckige Matte zu allen gängigen Duschen.

Vorteile Nachteile
  • haftet wirklich gut
  • rutschfest auf der Oberfläche
  • mit Aufhängung
  • guter Preis
  • kein unangenehmer Geruch
  • saugt sich zu fest, ist kaum abzulösen

Duschmatte in Steinoptik

Duschmatte in Steinoptik
Besonderheiten
  • rechteckig
  • in Grau
  • 53 x 53 cm
  • Kiesel-Design
  • rutschfest
12,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Wer ein etwas besonderes Design als Duschmatte sucht, kann sich für dieses Modell entscheiden. Die Steinoptik wirkt modern und übernimmt trotzdem einen rutschfesten Effekt in deiner Dusche. Diese Matte ist in der Farbe Grau erhältlich. Du hast aber die Wahl zwischen insgesamt 8 verschiedene Farben. So passt das Design gut zu deinem Badezimmer. Am Boden sind mehrere Saugnäpfe angebracht, damit du dich sicher fühlst beim Eintreten in die Dusche. Die Oberfläche ist nicht komplett glatt und fühlt sich angenehm an den Füßen an. So sind manche Kieselsteine etwas flacher und andere haben eine auffällige Struktur. Das Material ist 100 % PVC, antibakteriell und resistent gegenüber Schimmel. Die Größe von 53 x 53 cm eignet sich für die meisten Standard-Duschen.
Besonders Senioren profitieren von der Anti-Rutsch-Wirkung und fühlen sich in der eigenen Dusche wieder sicher. Das Material ist nur etwas starrer als erwartet und muss vorher fest an den Untergrund gehaftet werden. Manche Kunden sind mit den Saugnäpfen nicht ganz zufrieden, da die Matte nicht komplett haftet. Dafür überzeugt das Design und das Material gibt keinen unangenehmen Geruch von sich. Hier trennen sich jedoch die Meinungen stark. Einige der Nutzer hätten sich das Design ganz anders vorgestellt und sind von der Optik etwas enttäuscht. Die Größe wird dafür als passend beschrieben und auch der günstige Preis ist in Ordnung.

Vorteile Nachteile
  • recht rutschfest
  • robustes Material
  • neutraler Geruch
  • Größe passt
  • Preis ist angemessen
  • nicht alle Saugnäpfe halten
  • Design anders als erwartet

Duschmatte aus Holz

Duschmatte aus Holz
Besonderheiten
  • Teakholz
  • als Quadrat
  • 50 cm
  • 4 cm hoch
  • rutschsicher
38,35 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Duschmatte besteht aus hochwertigem Teakholz. Das Material ist besonders robust und verrottet auch unter Einfluss von Feuchtigkeit nicht. Gummistopfen an der Unterseite sorgen für einen sicheren Stand. Dadurch verrutscht das Holz nicht. Außerdem gelangt genügend Luft an die Unterseite, damit das Wasser abfließt und der Zwischenraum trocknet. Ein großer Vorteil von Holz: es besitzt eine warme und sehr angenehme Ausstrahlung. Es passt zur modernen Badeinrichtung und hinterlässt auch ein schönes Gefühl an den Füßen. Das Quadrat misst 50 cm und ist damit für alle gängigen Duschen ausgelegt. Die Kanten sind leicht abgerundet und laufen sich gut. Zudem gibt es einen Abstand zwischen den Lamellen von maximal 6 mm. Das Teakholz ist bereits behandelt und gebrauchsfertig.
Viele Kunden entscheiden sich für diese Duschmatte wegen ihrer natürlichen Optik. Das Holz ist ein sehr angenehmes Material und hinterlässt einen schönen Look. Zudem kannst du die Matte mehrere Tage in der Dusche liegen lassen, ohne dass sich Schimmel ansetzt. Die Abstände zwischen den Latten und die Gummifüße sorgen für eine gute Durchlüftung. Zudem zeigt sich das Holz sehr robust und nimmt durch den Einfluss von Wasser oder Shampoo auch keinen Schaden. Sollte sich doch etwas Schmutz ansetzen, in dieser leicht zu entfernen. Für das Abtrocknen stellst du die Matte einfach an. Die Kunden beschreiben eine sehr gute Qualität. Nur zu Beginn ist ein Geruch wahrnehmbar.

Vorteile Nachteile
  • natürliche Optik
  • robustes Material
  • trocknet schnell ab
  • sehr stabil
  • einfach zu reinigen
  • riecht zu Beginn

Duschmatte 80×80 cm

Duschmatte 80x80 cm
Besonderheiten
  • extra groß
  • quadratisch
  • mit Saugnäpfen
  • Farbe: Weiß
  • TPR-Material
29,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese extra große Duschmatte unterstützt dich beim Ein- und Aussteigen und verrutscht nicht. Dafür sorgen die vielen Saugnäpfe an der Unterseite. Wenn sie sich einmal festgesaugt hat, kann sie nicht mehr so leicht verschoben werden. Auch die Oberseite der Matte ist leicht strukturiert. Deine Füße erfahren zusätzlich Komfort und bekommen einen leichten Massage-Effekt. Gerade strapazierte Füße finden hier etwas Entspannung. Die Löcher lassen das Wasser schnell ablaufen und sorgen für eine gute Durchlüftung. So entsteht an der Unterseite nicht so schnell Schimmel. Zudem ist das Material antibakteriell und frei von PVC. Es bringt schimmelresistente Eigenschaften mit sich und ist sehr robust. Du kannst es schnell an der Luft trocknen lassen. Der Hersteller empfiehlt die Lagerung mit den Saugnäpfen nach oben. Für die Reinigung ist das Material in der Maschine waschbar.
Die Kunden bestätigen in den Rezensionen die Funktionen der Duschmatte. Sie ist wirklich rutschfest und erfüllt ihren Zweck. Die Füße bekommen eine leichte Massage, was jedoch nicht allen Kunden gefällt. Teilweise werden die Noppen als zu hart beschrieben. Der Geruch ist ein bisschen wahrnehmbar aber nicht zu aufdringlich. Durch die Maßen ist die Matte natürlich auch für größere Duschen geeignet. Nach dem Auspacken erscheint das Material etwas wellig und muss sich auslegen. Außerdem solltest du beim Aufhängen der Matte mit ihrem enormen Gewicht rechnen.

Vorteile Nachteile
  • Massage für die Füße
  • extragroß
  • rutschfest
  • kaum Geruch
  • modernes Design
  • Noppen recht hart
  • anfangs etwas wellig

Was ist eine Duschmatte?

Das Duschen ist gerade für Senioren oder eingeschränkte Menschen besser geeignet. So brauchen sie sich nicht erst in die Badewanne setzen und haben die körperliche Hygiene schneller beendet. Doch Vorsicht: jede Dusche besitzt einen recht rutschigen Boden. Wasser und Shampoo verbinden sich zu einem schmierigen Film, der Sturzgefahr birgt. Die Duschmatte verhindert das lästige Schlittern und gibt dir einen sicheren Stand zurück. Sie ist einfach ausgelegt und schützt dich mit ihrem rutschfesten Material bei der täglichen Dusche. Die meisten Modelle bestehen aus Gummi oder Kunststoff. Saugnäpfe an der Unterseite verhindern ein verrutschen und halten wirklich fest. Selbst unter Einfluss von Wasser oder Duschgel lösen sich die Saugnäpfe nicht vom Untergrund. Natürlich kannst du die Matte jederzeit entnehmen, um sie richtig trocknen zu lassen oder die Dusche zu reinigen.

Die Duschmatte erzeugt sich sicheres, komfortables und auch entspanntes Duschen. Gerade für Senioren empfehlen sich Modelle mit einer leichten Polsterung für einen sanften Tritt. Die Oberfläche ist sehr weich, teilweise geriffelt. Dadurch erhalten deine Fußsohlen eine angenehme Massage und die Durchblutung wird angeregt. Müde Füße sind nach dem Duschen wieder munter und fit für den kommenden Tag. Welche verschiedenen Modelle, Größen und Designs es gibt, wollen wir im folgenden Ratgeber näher erläutern.

Funktionelle Eigenschaften einer Duschmatte
  • bieten festen Halt
  • verrutschen nicht
  • leicht gepolstert
  • Massageeffekt für die Füße
  • sorgen für Sicherheit
  • einfach zu reinigen

Das Material: schadstofffrei und antibakteriell

Die Auswahl des Materials spielt für das Design als auch die Haptik eine wichtige Rolle. Vor allem die günstigen Modelle bestehen meist aus Kunststoff oder Gummi. Sie sollten nicht zu dünn gefertigt sein, da der Gummi schnell reißt. Flexibilität ist wichtig, um die Matte möglichst gerade in die Duschwanne zu legen. Achte auf ein hautfreundliches Material ohne chemische Zusätze. Folgende Eigenschaften sind hier wichtig:

  • latexfrei
  • geruchsarm
  • BPA frei
  • ohne Weichmacher
  • gut verträglich

Deine Haut hat schließlich direkten Kontakt zur Duschmatte und sollte nicht mit Schadstoffen belastet werden. Darüber hinaus preisen viele Hersteller ihre Produkte als antibakteriell und schimmelresistent an. Die Beschichtung sorgt für ein schnelles Abtrocknen und verhindert, dass sich Schimmel oder Bakterien auf der Oberfläche absetzen. Sie lässt Wasser einfach abperlen. Zudem sind die Materialien oft leicht zu reinigen. Das funktioniert am besten in der Waschmaschine bei einem schonenden Programm um die 30 °C.

Tipp
Die Saugnäpfe der Duschmatten greifen am besten, wenn die Bodenwanne leicht feucht ist. Festgedrückt bildet sich hier ein Vakuum, damit das Material nicht mehr verrutscht.

Natürlicher Look: die Duschmatte aus Holz

Eine Alternative zu den Kunststoffen oder Gummimodellen ist die Duschmatte aus Holz. Sie ist weniger flexibel, hinterlässt aber einen sehr wertigen Eindruck. Meist handelt es sich um Teak-Holz durch seine robusten und resistenten Eigenschaften. Speziell behandelt verrottet es unter Einfluss von Feuchtigkeit nicht zu schnell. Das Material fühlt sich zudem immer warm und angenehm an den Füßen an. Am Unterboden müssen jedoch kleine Noppen oder Saugnäpfe aus Gummi vorhanden sein, damit das Holz nicht verrutscht. Zudem dürfen die Abstände zwischen den Latten nicht zu groß sein, damit ein angenehmer Laufkomfort entsteht. Abgerundete Kanten unterstützen das.

Die richtige Größe – bis 80×80

Die meisten Duschwannen sind quadratisch und brauchen deshalb eine entsprechende Matte dieser Größe. Zum Standard gehört die Größe 53 x 53 cm. Sie ist für alle gängigen Duschen geeignet mit einem Standardmaß von 90×90 cm. Daneben gibt es rechteckige Modelle, falls du in der Badewanne duscht oder ein solches Modell vielleicht bodennah bei dir eingebaut wurde. Besonders große Duschen brauchen auch eine große Matte. Die Modelle reichen bis 80×80 cm und sind trotzdem noch quadratisch zu haben.

Du solltest die Matte noch leicht einsetzen und auch wieder herausnehmen können. Außerdem bietet sich ein kleiner Rand an, der nicht bedeckt ist. Dadurch fließen Wasser und Schaumreste richtig ab. Auch der Abfluss muss bei manchen Duschwannen frei bleiben. Das Material sollte zu allen Seiten einen gradlinigen Eindruck machen und ein harmonisches Bild ergeben. Wer es etwas extravaganter sucht, kann sich für andere Formen, Farben und Designs entscheiden.

Vielseitig im Design – Steinoptik und Co.

Vielen Kunden kommt es nicht nur auf die Sicherheit an. Die Duschmatte sollte auch dekorativ sein und zur Einrichtung des Bads passen. Der Markt ist reich an vielseitigen Designs und Farben. Die schlichten Modelle sind meist in Weiß oder Grau zu bekommen. Sie entfalten eine zeitlose Wirkung. Beliebt sind auch die Matten in Steinoptik. Mit ihren verschiedenen Grautönen passen sie gut zu einer chromfarbenen Armatur. Die einzelnen Steine sind dabei nicht nur zu sehen, sondern durch unterschiedliche Höhen mit den Füßen zu spüren. Wichtig ist ein angenehmes Trittgefühl.

Natürlich darf es auch knallbunt sein. Von Grün bis zu Rot oder Violett gibt es keine Grenzen. Die Muster sind meist kreisförmig oder als Kacheln gewählt. Wer es nicht einfarbig mag, greift auf Themenmotiv zurück. Du findest Duschmatten mit Fischen, Wassertropfen oder anderen Motiven, die stimmig zur Umgebung passen. Zu sehr verspielte Matten sind eher für Kinder geeignet.

Wichtige Kaufkriterien für eine Duschmatte

Mit der richtigen Duscheinlage fühlst du dich wieder sicher. Die rutschfesten Matten sollten deshalb Komfort und Standsicherheit miteinander vereinen. Meist sind die in einer Standardgröße zu haben, überzeugen aber auch mit schönen Designs. Für dich sind folgende Kaufkriterien bei der Auswahl wichtig:

Kriterium Hinweise
Form
  • rechteckig oder quadratisch
  • harmonisches Bild mit der Duschwanne
Größe
  • Standardbreite 53 – 55 cm
  • passt zur Dusche mit 90 x 90 cm
  • größere Modelle 80 x 80 cm
  • Abfluss sollte nicht bedeckt sein
  • es muss ein Rand bleiben
  • Falten schränken die Standsicherheit ein
Design
  • Weiß, Grau und Schwarz sind klassisch
  • bunte Duschmatten erheitern das Bad
  • Steinoptik liegt im Trend
  • Themenmotive als Druck
  • transparent eignet sich überall
Material
  • meist Gummi oder Kunststoff
  • wasserabweisend
  • schimmelresistent
  • robust und waschbar
  • auch Modelle aus Holz

Wie reinigt man Duschmatten?

Jede Duschmatte oder Badematte muss regelmäßig gereinigt werden. Das Material und die kleinen Löcher in der Oberfläche lassen das Wasser zwar abfließen und die Matte trocknet besser ab. Trotzdem bleiben Feuchtigkeit und Keine zurück. Reste vom Duschgel lagern sich ab, die wieder eine zusätzliche Rutschgefahr darstellen. Zu viele Ablagerungen auf der Unterseite beeinträchtigen die Saugnäpfe. Die Matte hält dann nicht mehr gut genug in der Duschwanne. Eine Reinigung verhindert das mit folgenden Tipps:

  • Löse die Matte nach dem Duschen und sprühe sie von beiden Seiten mit etwas Badreiniger ein.
  • Nach dem Einwirken spülst du das Reinigungsmittel ab und lässt das Material abtrocknen.
  • Am besten hängst du die Duschmatte öfter auf, damit sich am Unterboden keine Reste oder Feuchtigkeit absetzen können.
  • Manche Modelle dürfen bei einem Waschgang mit 30 °C in der Maschine gegeben werden. Verzichte dabei aber auf Weichspüler.

Am besten nimmst du die Antirutschmatte nach jedem Duschen vom Boden ab und hängst sie über die Armatur oder die Glasabdeckung der Dusche. So trocknet sie von beiden Seiten schön ab. Bei manchen Produkten sind Haken bereits enthalten. Sie können mit doppelseitigem Klebeband im Bad festigt und rückstandslos wieder entfernt werden. Die Matte darf aber nicht zu schwer für die gewählten Haken sein, sonst fällt sie wieder herunter.

Die wichtigsten Anbieter – Discounter und mehr

Besonders günstig bekommst du eine Duschmatte oder Badewanneneinlage natürlich beim Discounter. Je nach Aktionen gibt es bei Lidl, Tchibo oder Aldi immer wieder verschiedene Designs und Größen im Sortiment. Auch in der Drogerie bei Rossmann oder dm ist hin und wieder eine Duschmatte in den Themenwelten vertreten. Darüber hinaus kannst du dich im Sanitätshaus erkundigen oder dich auf den Online-Marktplätzen umschauen. Folgende Hersteller sind bei den Kunden sehr beliebt:

Hersteller Besonderheiten
Wenko
  • große Auswahl an Designs
  • sicherer Halt
  • hautsympathisches Material
  • Rutschstopp-Struktur
  • aus Naturkautschuk
Ikea
  • modernes Designs
  • auch in rund erhältlich
  • viele Saugnäpfe an der Unterseite
  • aus Naturgummi
  • waschbar bei 40 °C
Kleine Wolke
  • schöne Prints als Design
  • aus Kautschuk
  • sehr weiches Trittgefühl
  • maschinenwaschbar
  • Saugnäpfe sorgen für Haftung

Kundenberichte und Tests

Viele Kunden achten bei der Duschmatte weniger auf den Preis, sondern mehr auf die Qualität. Das Material sollte robust und trotzdem flexibel sein. Nur so legt es sich gut aus und wirft keine Falten. Manche Modelle zeigen nach dem Auspacken einen starken Eigengeruch. Das kritisieren die Kunden. Dieser sollte möglichst schnell verfliegen. Andere sind nach der Lieferung leicht geknickt. Diese Knicke legen sich erst aus. Du kannst die Duschmatte dann nicht sofort verwenden.

Im Großteil gibt es aber viele positive Bewertungen zu den Modellen. Gerade ältere Menschen fühlen sich wieder sicherer und brauchen keine Angst vor einem Sturz zu haben. Die Reinigung erfolgt auch problemlos. Nur manche Matten saugen sich wirklich so fest an den Untergrund, dass sie nur mit ausreichend Kraft entfernt werden können. Das Design wird natürlich vom persönlichen Geschmack bestimmt. Hinweise von Stiftung Warentest gibt es noch nicht.

Duschmatte rutscht – was tun?

Wenn die Duschmatte rutscht, halten nicht alle Saugnäpfe. Hierfür solltest du das Material auf einen Defekt hin prüfen und natürlich die Matte erneut auslegen. Zu beachten sind folgende Tipps:

  • Vor dem ersten Auslegen befeuchtest du die Duschwanne etwas. Dann halten die Saugnäpfe am besten und können einen optimalen Unterdruck erzeugen.
  • Drück die Matte fest genug an den Boden an. Wenn dir die Kraft fehlt, halten vielleicht nicht alle Saugnäpfe gleichermaßen.
  • Wähle die richtige Größe mit Platz zum Rand. Liegt die Duschmatte in Falten, kann das zu einem unsicheren Halt führen.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Warum brauche ich eine Duschmatte?
  • Die Modelle bieten dir einen sicheren Stand in der Duschwanne.
  • Nasse Füße sind auf dem Material nicht rutschig und du kannst sicher ein- und aussteigen.
  • Vor allem Senioren erhalten bei der täglichen Hygiene ein besseres Sicherheitsgefühl.
Wohin mit der Matte nach dem Duschen?
  • Die Matte sollte über den Rand der Duschkabine oder über die Armatur gehangen werden.
  • Du kannst aber auch einen Haken anbringen und die Matte immer nach dem Duschen daran aufhängen zum trocknen.
Duschmatte, welcher Müll?
  • Bei einem Defekt gehört die Matte in den normalen Restmüll und kann über die schwarze Tonne entsorgt werden.
Kann ich dir Duschmatte in der Waschmaschine waschen?
  • Die meisten Modelle sind für ein Kaltwaschprogramm oder Schonwaschprogramm der Maschine ausgelegt.
  • Das Programm sollte die Temperaturen von 30 – 40 °C nicht überschreiten.
  • Verzichte auf Weichspüler.
Wie oft Duschmatte wechseln?
  • Ein Wechsel der Duschmatte ist erst bei einem defekt nötig. Reinigst du das Material regelmäßig, kann sie dir Jahre erhalten bleiben.

Weiterführende Links

nach oben