Pflegeoverall – erleichtert den Pflegealltag

Der Pflegeoverall ist für Senioren mit hohem Pflegegrad und für Menschen mit Behinderung entwickelt worden. Es handelt sich um eine spezielle Funktionswäsche, die den Pflegealltag erleichtert. Als Overall bedeckt er den kompletten Körper und besteht aus einem angenehmen und weichen Baumwollmaterial. Reißverschlüsse am Rücken und an den Beinen ermöglichen eine schnelle Körperpflege. Mehr Informationen liefert dir unser Ratgeber.
Besonderheiten
  • Rückenreißverschluss
  • Aus Baumwolle
  • Für Damen und Herren
  • Weite Passform
  • Moderne Designs

Pflegeoveralls Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Pflegeoverall ersetzt die Oberbekleidung des Patienten. Dabei besteht er aus einem weichen Material und kann tagsüber als auch über Nacht getragen werden. Die Form ähnelt einem bequemen Schlafanzug oder lässiger Freizeitkleidung.
  • Verschiedene Funktionen, wie beispielsweise der Beinverschluss, erleichtern die Pflegeaufgaben im Alltag. Inkontinenzmaterial lässt sich einfacher wechseln und auch das An- und Ausziehen geht deutlich schneller.
  • Der Pflegeoverall schützt davor, dass sich Patienten unbewusst selbst entkleiden oder Einlagen entnehmen. Die Reinigung des Oberkörpers gelingt besser und das Material schützt zuverlässig vor dem Auskühlen.

Pflegeoverall Herren

Pflegeoverall Herren
Besonderheiten
  • Lange Ärmel
  • für Herren
  • Marke: Normann Care
  • mit Reißverschluss
  • 100 % Baumwolle
45,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Normann Care Pflegeoverall ist für Herren geeignet und angenehm weit geschnitten. Du hast die Wahl zwischen den Größen XS bis XXL. Im Zweifel empfiehlt der Hersteller selbst, die nächst kleinere Größe zu wählen. Am Rücken befindet sich ein diagonaler Reißverschluss. Auch das Bein sieht einen Reißverschluss vor. Das Modell besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und ist angenehm zu tragen. Der hohe Bund erweitert den Tragekomfort. Zudem vereinfacht der Overall die Pflege und bringt mehr Komfort in den Alltag von kranken und älteren Menschen. Für Inkontinenzhilfen gibt es eine extra Komfortweite. Gewaschen werden kann das Modell bei 60 Grad. Außerdem ist es für den Trockner geeignet.
Die Kunden loben die hohe Qualität und die einfache Anwendung. Das Material ist sehr pflegeleicht. Außerdem passen die Größen recht gut. Der Schnitt ist nur etwas weiter gehalten. Manchen Kunden ist der Overall deshalb in der gewohnten Größe etwas unpassend. Am besten bestellst du dann eine Nummer kleiner. Manche Kunden empfehlen sogar zwei Nummern kleiner zu bestellen. Dann sitzt der Overall angenehm und schnürt trotzdem nicht ein. Der weite Schnitt hat aber auch den Vorteil, dass Pflegepersonal ausreichend arbeiten können und vom Material nicht eingeschränkt sind.

Vorteile Nachteile
  • gute Qualität
  • angenehm zu tragen
  • sehr pflegeleicht
  • schönes Design für Herren
  • mit Reißverschluss an Bein und Rücken
  • sehr weite Passform

Pflegeoverall Suprima

Pflegeoverall Suprima
Besonderheiten
  • Rückenverschluss
  • 100 % Baumwolle
  • Farbe: Kornblume
  • für Herren
  • Größe S bis XL
46,92 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Suprima Pflegeoverall ist mit einem schrägen Reißverschluss am Rücken ausgestattet. Er geht vom Hals bis hin zur Hüfte. Dabei verläuft er diagonal, um Druckstellen an der Wirbelsäule vorzubeugen. Einen Reißverschluss am Bein gibt es bei diesem Modell nicht. Der Pflegende hat keine Möglichkeit, sich einfach selbst zu entkleiden. Dadurch gibt es keinen Zugriff auf Windeln oder Einlagen. Das Material besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und kommt bei diesem Modell in der Farbe Kornblume. Wähle zwischen den Größen S bis XL. Gereinigt werden darf das Material in der Waschmaschine bei 60 Grad. Außerdem darfst du den Overall bügeln und bei niedriger Temperatur in den Trockner geben. Das Bleichen und die chemische Reinigung sind vom Hersteller ausgeschlossen.
Der Overall sitzt für die Kunden sehr gut und ist bequem. Außerdem kann er einfach gewaschen werden. Viele Nutzer würden zu dem Modell eine Kaufempfehlung ausstellen. Die Größe passt wie angegeben. Außerdem gibt es einen angenehmen Bund auf halber Höhe. Die Ärmel und Hosenbeine sind etwas kürzer, sodass du das Modell auch bei wärmeren Temperaturen im Sommer anziehen kannst.

Vorteile Nachteile
  • passt gut
  • sitzt bequem
  • schöne Farbe
  • einfache Reinigung
  • mehrere Größen verfügbar
  • kein Reißverschluss am Bein

Pflegeoverall für Damen

Pflegeoverall für Damen
Besonderheiten
  • Langarm
  • Farbe: Beere
  • Baumwolle
  • 60 Grad waschbar
  • Reißverschlüsse
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Pflegeoverall von Normann Care ist speziell für Damen entwickelt. Das heißt, er ist etwas schlanker geschnitten, als die Modelle der Männer. Zudem kannst du dich auf ein ansprechendes Design in der Farbe Beere freuen. Trotzdem besitzt der Overall eine gewisse Weite, sodass du im Zweifelsfall eine Nummer kleiner bestellen solltest. Die Größenauswahl beginnt bei XS und endet bei XXL. Dadurch vereinfacht das Modell die Pflege im Alltag und bietet mehr Komfort. Die langen Ärmel und Beine sind für den Winter gut geeignet. Der Reißverschluss ist am Rücken diagonal angebracht und stört nicht beim Liegen. Zudem gibt es einen Reißverschluss am Bein. Das Material besteht zu 100 % aus Baumwolle, ist bei 60 Grad waschbar und für den Trockner geeignet. Darüber hinaus erfüllt das Material den Ökotexstandard 100.
Viele Kunden nutzen den Pflegeoverall für Personen mit Demenz. Sie werden davon abgehalten, sich unwissend auszuziehen oder mit ihren Ausscheidungen zu spielen. Zudem hält das Material im Winter angenehm warm, sollte die Decke etwas verrutschen. Die Passform ist sehr angenehm. Der Overall sitzt nicht zu eng, aber auch nicht zu locker. Er vereinfacht das An- und Ausziehen. Selbst die nächtliche Versorgung von Patienten ist hier kein Problem mehr. Das Design sieht recht hübsch aus und das Material ist schön weich. Der Overall kann am Tag und in der Nacht getragen werden. Nur bei sehr kleinen Menschen wirkt der Overall etwas zu lang. Außerdem könnte die Qualität für den Preis noch besser sein.

Vorteile Nachteile
  • erleichtert Pflegealltag
  • ideal bei Dement
  • Größe angemessen
  • Reißverschluss sehr angenehm
  • einfach zu waschen
  • etwas lang bei geringer Körpergröße
  • Qualität könnte besser sein

Pflegeoverall kurzarm

Pflegeoverall kurzarm
Besonderheiten
  • Farbe: Blau
  • für Herren
  • XS – XXL
  • 100 % Baumwolle
  • Ökotex 100
31,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der kurzarm Pflegeoverall ist vom Design her für Herren geeignet und bietet gerade im Sommer ein angenehmes Tragegefühl. Durch die kurzen Ärmel und Beinpartie fühlen sich die Betroffenen nicht eingeengt und sie schwitzen nicht zu stark. Generell sind die Modelle von Normann Care etwas weiter geschnitten. Du wählst zwischen den Größen XS oder XXL und kannst dich dabei an deiner normalen Kleidergröße orientieren. Wer den weiten Schnitt nicht mag, sollte im Zweifel aber eine kleinere Größe auswählen. Am Rücken befindet sich ein diagonaler Reißverschluss. Er stört nicht beim Liegen. Als Material kommt Baumwolle zum Einsatz. Sie schmiegt sich angenehm weich an die Haut an, ist aus hygienischen Gründen bei 60 Grad waschbar und kann selbst in den Trockner gegeben werden. Zudem erfüllt das Material den Ökotexstandard 100 und ist schadstofffrei.
Von den meisten Kunden wird die Passform gelobt. Der Pflegeoverall sitzt gut und ist eine angenehme Unterstützung im Alltag. Zudem schränkt sich der Wäschebedarf ein. Über den Reißverschluss ist das Modell einfach an- und auszuziehen. Das Design spricht vor allem die Herren an. Die Qualität wird als gut und hochwertig beschrieben. Der Overall erfüllt in der Pflege auf jeden Fall seinen Zweck und wird gerne getragen.

Vorteile Nachteile
  • gute Passform
  • angenehmer Tragekomfort
  • einfaches Anziehen
  • hohe Qualität
  • kurze Ärmel
  • fällt teilweise groß aus

Was ist ein Pflegeoverall für Erwachsene?

Ein Pflegeoverall stellt sowohl für den Betroffenen als auch für die Pflegekräfte eine enorme Erleichterung im Alltag dar. Es handelt sich um Spezialkleidung für Erwachsene aus weichem Material und mit verschiedenen nützlichen Funktionen. Die meisten Modelle können am Tag oder als Nachtwäsche getragen werden und überzeugen mit einem hohen Tragekomfort. Als Einteiler gefertigt brauchen sich Betroffene keine Oberteile mehr anziehen oder extra Hosen auswählen. Die Funktionswäsche bedeckt den Körper komplett und ist so angenehm zu tragen, wie Freizeitkleidung oder ein Pyjama. Die Vorteile im Blick:

  • einfaches Ankleiden des Betroffenen
  • erschwert das Selbstentkleiden
  • schnelle Reinigung und Pflege
  • einfacher Wechsel von Inkontinenzmaterial
  • Zugang zum Oberkörper

Im Vordergrund stehen aber auch die Unterstützung und die Erleichterung im Alltag. Betroffene können sich dann selbst nicht mehr an- und ausziehen. Die großzügigen Reißverschlüsse helfen dem Pflegepersonal beim Ankleiden und der Overall muss nicht über den Kopf gezogen werden. Auch die Körperpflege lässt sich besser und vor allem schneller erledigen. Das gilt auch für das Wechseln von Inkontinenzmaterial. Der Betroffene ist schnell wieder gesäubert und wird an der selbstständigen Entnahme des Material gehindert. Auch vor dem Selbstentkleiden bleibt der Patient geschützt. Der lange Reißverschluss gewährt aber einen schnellen Zugang zum Oberkörper, beispielsweise für Untersuchungen. Welche Einsatzbereiche der Pflegeoverall genau hat und in welchen Designs und Formen er verfügbar ist, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Einsatzbereich: für Demenzkranke und Senioren

Für Demenzkranke oder ähnlich beeinträchtigte Senioren mit Inkontinenz ist der Pflegeoverall wichtig. Er erleichtert nicht nur die täglichen Aufgaben und ermöglicht die schnelle Reinigung. Der Reißverschluss am Rücken verhindert das selbstständige und unwissentliche Entkleiden. Demenzkranke neigen zudem dazu, das Inkontinenzmaterial selbst zu entfernen, was zum Verschmieren der Ausscheidungen führen kann. Eventuelle Keime und Krankheitserreger werden unnötig verteilt und bergen weitere gefahren. Der lange Reißverschluss am Rücken verhindert das selbstständige Auskleiden des Patienten.

Ein solches Verhalten ist für Demenzkranke üblich und wird gerade in der Nacht nicht von den Pflegern oder Angehörigen bemerkt. Der Körper kühlt nach dem Entkleiden schnell aus und ist für den Betroffenen eine Belastung. Das notwendige Anziehen erkennen sie nur selten und es treten schnell Folgeerscheinungen auf. Die Wahl eines Pflegeoveralls verhindert diese Gefahren und lässt den Patienten bekleidet. Weitere Einsatzbereiche sind:

  • Senioren mit Inkontinenz
  • Menschen mit Behinderung
  • Für Kinder und Jugendliche in der Pflege

Der Sinn und Zweck eines Pflegeoveralls wird in diesem Video genauer diskutiert. Du bekommst einen ersten Überblick, wie und wo sie zum Einsatz kommen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Material: reißfest und leicht zu reinigen

Die Overalls bestehen meist zu 100 % aus Baumwolle. Es handelt sich um ein sehr weiches und natürliches Material. Dadurch reagiert die Haut nicht allergisch, das Material nimmt den Schweiß auf und kann bei hohen Temperaturen in der Maschine gewaschen werden. Je höher der Baumwollanteil, desto angenehmer wird der Tragekomfort auf der Haut. Das einzige Problem: der Pflegeoverall ist nicht reißfest. Zudem sollte er nicht zu eng geschnitten sein und den Betroffenen einengen.

Deshalb hat sich der Materialmix mit Polyester bewährt. Er macht den Overall reißfest und dehnbar, wobei er trotzdem in Form bleibt. Achte stets darauf, das Modell bei mindestens 60 Grad waschen und in den Trockner geben zu können. Das Bügeln ist nicht bei allen Materialien erlaubt. Von der chemischen Reinigung wird abgesehen. Enge und unflexible Kleidung wird von den Betroffenen schnell als unangenehm empfunden. Daher ist die Wahl des Material wichtig.

Hinweis
Ein reißfester Pflegeoverall ist zusätzlich mit Sicherheitsknöpfen ausgestattet an den Beinen und Armen. Sie sind in der Weite verstellbar. Außerdem sind unterschiedliche Längen zu wählen.

Die Designs: für Herren und für Damen

Viele Pflegeoveralls sind weiter geschnitten, als die übliche Kleidung. Die Personen fühlen sich nicht eingeengt und profitieren den ganzen Tag über von einem angenehmen Tragekomfort. Dabei gibt es verschiedene Designs für Damen und Herren. Während den Herren eher die kühlen Blautöne gefallen, gibt es für Damen neutrale Farben oder kräftige Beeren-Töne.

Die Länge von Armen und Beinen wählst du individuell. Bei den klassischen Varianten sind sie in lang, ¾ oder in kurz erhältlich. Das hängt ganz von der Jahreszeit und den Wünschen des Betroffenen ab. Sehr weit geschnittene Modelle erleichtern das Wechseln von Inkontinenzprodukten. Außerdem gibt es noch Modelle mit umschlossenen Füßen für den Winter, damit auch diese vor dem Auskühlen geschützt werden und warm bleiben. Das Material ist besonders dehnbar und passt sich jeder Schuhgröße an.

In Sachsen Design gibt es spezielle Schlafanzug-Overalls, die einen bequemen Schnitt mitbringen und als Nachtwäsche ausgelegt sind. Modische Overalls können kaum von der normalen Alltagskleidung unterschieden werden. Für Damen eignet sich ein Modell im Jeans-Look mit einem stilvollen T-Shirt kombiniert. Trotzdem handelt es sich um einen Pflegeoverall, der alle Vorteile mitbringt.

Besonderes Extra: Pflegeoverall mit Rückenreißverschluss

Der Reißverschluss ist zentrales Merkmal am Pflegeoverall. Die meisten Modelle besitzen einen Rückenreißverschluss, der sich diagonal vom Hals bis zum Becken ziehen lässt. Durch den schrägen Verlauf werden Druckstellen an der Wirbelsäule verhindert. Nur wenige Overalls besitzen einen Reißverschluss an der Front, da dieser von den Patienten selbst geöffnet werden könnte. Achte bei der Auswahl unbedingt auf Qualität und eine hochwertige Verarbeitung. Diese sind am Reißverschluss immer sehr gut zu erkennen.

Zusätzlich gibt es bei manchen Modellen einen Reißverschluss an der Innenseite des Beins. Dieser ermöglicht das einfache Wechseln von Windeln oder Inkontinenzmaterial bei den Patienten. Bestimmte Sicherheitsmechanismen, wie zusätzliche Druckknöpfe, verhindern das ungewollte Entkleiden. Dank der Lasche ist der Reißverschluss dann nur noch vom Pflegepersonal zu öffnen. Anbei bekommst du einen Überblick zu den Reißverschlüssen:

Reißverschluss Details
Rückenreißverschluss
  • sollte diagonal verlaufen
  • es entstehen keine Druckstellen an der Wirbelsäule
  • bequemes Liegen möglich
  • verhindert selbstständiges Entkleiden
Beinreißverschluss
  • ideal zum Wechsel von Einlagen
  • einfacher Wechsel von Kompressionsstrümpfen
  • Sicherung am Beinreißverschluss
  • keine Berührung des Intimbereichs
Vorderreißverschluss
  • zur Pflege von Demenzkranken
  • zusätzliche Sicherung vorhanden
  • leichte Untersuchung des Oberkörpers
  • kann teilweise noch selbst geöffnet werden

Wichtige Kaufkriterien

Für die Auswahl des richtigen Pflegeoveralls gelten verschiedene Kriterien. Schließlich soll das Modell den größtmöglichen Nutzen für den Betroffenen und das Pflegepersonal bringen. Die Größe, die Material und die Verschlüsse spielen dabei eine wichtige Rolle. Anbei geben wir Dir einen kleinen Überblick:

Kriterium Hinweise
Material
  • meist aus Baumwolle
  • Materialmix mit Polyester möglich
  • auf hohen Baumwollanteil achten
  • weiches und warmes Material
  • löst keine Allergien aus
  • angenehm auf der Haut zu tragen
  • teilweise reißfest
Verschluss
  • Rückenreißverschluss
  • verläuft diagonal
  • Reißverschluss am Bein
  • darf keine Druckstellen verursachen
  • wenige Modelle mit vorderem Reißverschluss
  • qualitativ hochwertig verarbeitet
Größe
  • von XS bis XXL
  • als Unisex-Größen verfügbar
  • darf nicht zu weit geschnitten sein
  • Patienten wollen das Modell nicht zu eng
Designs
  • für Damen und Herren geeignet
  • als Schlafanzug
  • optisch wie Alltagskleidung
  • neutrale Farben
  • schöne Muster
  • meist im zweiteiligen Design
Pflege
  • in der Waschmaschine waschbar
  • bei mindestens 60 Grad
  • für den Trockner geeignet
  • auf Hygiene achten

Die wichtigsten Hersteller – Suprima, Normann Care und mehr

Einen guten Pflegeoverall bekommst du natürlich im Sanitätshaus oder entsprechenden Fachgeschäften. Darüber hinaus vergleichst du online verschiedene Produkte und lernst bekannte Marken besser kennen. Zu den beliebten Herstellern in diesem Bereich gehören:

Hersteller Besonderheiten
Suprima
  • Unisex Modelle
  • mit ¾ Ärmeln und Beinen möglich
  • 100 % Baumwolle
  • einfache Pflege in der Waschmaschine
  • schräger Rückenreißverschluss
Normann Care
  • viele positive Bewertungen
  • Reißverschluss an Rücken und Bein
  • schöne Designs für Damen und Herren
  • Ökotexstandard 100
  • mehr Komfort im Alltag
ActivePro
  • bei Inkontinenz und Demenz
  • Bein- und Rückenreißverschluss
  • figurbetonte Schnitte
  • genug Platz für Inkontinenz-Material
  • hautfreundliche Stoffe

Den beliebten Pflegeoverall Suprima 4708 bekommst du im folgenden Video etwas näher vorgestellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pflegeoverall als Hilfsmittel auf Rezept?

Der Pflegeoverall ist kein notwendiges Hilfsmittel und besitzt auch keine Nummer für das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen. Das macht eine Kostenübernahme natürlich schwer. Letztlich muss im Einzelfall entschieden werden, ob der Arzt einen solchen Overall verschreiben kann und sich die Kasse an den Kosten beteiligen würde. Nimm am besten Kontakt zu deiner Krankenkasse auf und lass dir eine entsprechende Genehmigung ausstellen. Ausgeschlossen ist die Kostenübernahme nicht, jedoch in vielen Fällen unwahrscheinlich. Die Anschaffung müssen Angehörige oder Betroffene meist selbst zahlen. Das gilt auch für die private Krankenversicherung.

Kundenmeinungen und Testberichte

Ein großer Kritikpunkt der Kunden ist der weite Schnitt. Was für das Pflegepersonal vielleicht angenehm erscheint, schränkt den Tragekomfort der Betroffenen ein. Die Overalls vieler Hersteller sind extra weit geschnitten und damit für manche Statur zu groß. Orientiere dich hier nicht an deiner normalen Kleidergröße. Vielmehr solltest du eine oder gleich zwei Größen weniger auswählen. Dann kannst du auf einen etwas engeren und angenehmen Sitz hoffen. Die meisten Kunden sind aber mit der Passform der Overalls zufrieden. Sie erinnern an einen bequemen Pyjama oder an eine weite Freizeitkleidung.

Die einfachste Reinigung funktioniert in der Waschmaschine, am besten mit desinfizierendem Waschmittel. Hier geben die Kunden nur den Tipp, Reißverschlüsse zu schließen und einen Wäschesack zu benutzen. Andernfalls leidet das Material und die Haltbarkeit ist stark begrenzt. Ohnehin solltest du auf eine hochwertige Verarbeitung und Qualität achten. Einige Pflegeoveralls zeigen ein klares Defizit, sodass Verschlüsse schnell einreißen oder das Material seine Form verliert.

Die Alternative: ein Pflegebody

Bei manchen Patienten genügt der weit geschnittene Pflegeoverall nicht mehr aus. Hier kommt ein Pflegebody zum Einsatz. Er ist deutlich enger und fixiert das Inkontinenzmaterial etwas besser. Er befindet sich dann immer an der richtigen Stelle und nichts geht daneben. Zudem beschmutzt sich der Patient nicht selbst und kann den Body auch nicht entkleiden. Pflegebodys werden als eine Art Unterwäsche getragen und können mit dem Overall kombiniert werden. Der hohe Tragekomfort steht für den Betroffenen trotzdem weiter im Vordergrund. Viele Demenzkranke mögen den engen Hautkontakt mit der Kleidung nicht. Hier muss individuell entschieden werden.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Ist ein Pflegeoverall eine freiheitsentziehende Maßnahme?
  • Der Overall stellt keine Freiheitsberaubung dar.
  • Die Modelle werden nicht als genehmigungspflichtig eingestuft.
  • Es gibt jedoch Einzelentscheidungen, die abzuwägen sind.
Was kostet ein Pflegeoverall?
  • Die meisten Produkte sind für 30 bis 50 Euro zu haben.
  • Unterschiede gibt es ganz klar in der Qualität, im Design und in der Funktionalität.
Ist ein Pflegeoverall ein Hilfsmittel?
  • Nein, die Produkte sind nicht im Hilfsmittelverzeichnis der Krankenkassen gelistet und gelten daher auch nicht als Hilfsmittel.
Gibt es den Pflegeoverall auf Rezept?
  • Manche Ärzte verschreiben den Overall auf Rezept.
  • Es handelt sich aber meist um private Rezepte, ohne Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Weiterführendes

Pflegeoverall aus rechtlicher Sicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

nach oben