Antidekubituskissen – dient der Druckentlastung

Das Antidekubituskissen verteilt den Druck des Körpers beim Sitzen besser. Der Schwerpunkt verlagert sich, sodass es nicht mehr zu wunden Stellen oder schmerzhaft offener Haut kommt. Vor allem Rollstuhlfahrer machen von den Modellen Gebrauch. Viele Senioren wiederum nutzen die Kissen für ein angenehmes Sitzen im Sessel oder auf dem Sofa. Der folgende Ratgeber geht auf die Besonderheiten und Funktion der Kissen ein.
Besonderheiten
  • verhindern Druckstellen
  • Lagerungshilfe
  • für Rollstuhl
  • als Gelkissen
  • mit Luft gefüllt

Antidekubituskissen Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Antidekubituskissen bringen spontane Linderung und verhindern weitere Schmerzen durch die Wunden Stellen auf der Haut. Kernpunkt ist die Druckentlastung, sodass sich das Gewebe erholt und das Körpergewicht gleichmäßig verteilt.
  • Mit einem solchen Kissen wird das Liegen und Sitzen deutlich komfortabler. Im Rollstuhl profitierst du sogar von einer Art Stoßdämpfung. Zudem sind die Modelle unterstützend zur Dekubitus Behandlung einsetzbar.
  • Die Wahl des Materials und der Beschaffenheit hängt von den Bedürfnissen des Patienten ab. Ob eine kühlende Gel-Schicht oder ein mobiles aufblasbares Kissen – es gibt ein Stück Lebensqualität und Wohlbefinden wieder. Wichtig ist eine gute Belüftung, damit die Haut nicht zusätzlich schwitzt.

Antidekubitus für Rollstuhl

Antidekubitus für Rollstuhl
Besonderheiten
  • 42 x 42 x 8 cm
  • in Schwarz
  • Memory Foam
  • quadratisch
  • Schutzhülle
29,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Antidekubituskissen ist für den Rollstuhl geeignet. Es misst 8 cm in der Dicke und besteht dabei aus viskoelastischem Schaum und Polyurethanschaum. Das Material reduziert den Körperdruck beim Sitzen und hilft, Geschwüre oder Dekubitus zu verhindern. Das Kissen ist mit einem Bezug aus Polystyrol versehen. Dabei handelt es sich um einen waschbaren Stoff, um die regelmäßige Reinigung angemessen umsetzen zu können. Gleichzeitig ist der Stoff wasserdicht und atmungsaktiv. Das Material zeigt sich rutschfest, damit die Betroffenen nicht aus dem Rollstuhl gleiten und dafür von einem hohen Tragekomfort profitieren. Die Schutzhülle ist geruchshemmend, antibakteriell und beugt Milbenbildung vor. Das maximale Gewicht liegt bei 100 kg.
Die meisten Kunden sprechen von einer guten Funktionsweise. Das Kissen sitzt sich angenehm und verursacht keine Schmerzen. Die Verarbeitung ist angemessen und der Schaumstoff im Inneren kann sogar ausgetauscht werden, falls er an Stabilität verliert. Der Bezug ist mit einem Reißverschluss versehen, einfach abnehmbar und kann gewaschen werden. Gerade für den Rollstuhl sind die Nutzer begeistert. Durch das dunkle Design fällt das Kissen kaum auf und ist deutlich angenehmer, als der Rollstuhl selbst. Sogar der Preis ist relativ günstig. Nur die Haltbarkeit ist beschränkt. Bei manchen Kunden mit hohem Körpergewicht sitzt sich der Schaum im Inneren schnell durch.

Vorteile Nachteile
  • funktioniert gut
  • angenehmer Sitzkomfort
  • Bezug abnehmbar
  • einfache Reinigung
  • günstiger Preis
  • Haltbarkeit beschränkt
  • manchen Kunden zu dünn

Anti Dekubitus Gelkissen

Anti Dekubitus Gelkissen
Besonderheiten
  • orthopädisch
  • als Honigwabe
  • atmungsaktiv
  • Farbe: Lila
  • 42 x 37,5 x 4 cm
25,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Besondere an diesem Gelkissen ist das ergonomische Rillendesign. Dadurch verbessert es die Tragfähigkeit und gleicht das Druckgefühl angenehm aus. Zudem erhöht das Design die Luftzirkulation und macht das Kissen atmungsaktiv. Das ist vor allem beim langen Sitzen zu merken. Insgesamt kommt es auf eine Größe von 42 x 37,5 x 4 cm. Das Nettogewicht liegt bei 1100 Gramm. Das Modell kann im Rollstuhl aber auch auf dem Bürostuhl, auf dem Sofa oder unterwegs im Auto genutzt werden. Das Körpergewicht verteilt sich gleichmäßig auf dem Gewebe und die Lendenwirbelsäule wird entlastet. Wer häufig sitzt oder einer sitzenden Tätigkeit nachgeht, kann von diesem Modell profitieren. Dabei erhält das Gelkissen stets seine Form. Zudem besitzt es eine rutschfeste Hülle, damit es auf fast jedem Untergrund stabil abgelegt werden kann.
Die Kunden kommen sehr gut mit dem Kissen klar und haben beim Sitzen keine Schmerzen mehr. Die Oberfläche liegt wirklich rutschfest auf. Die Wabenstruktur wird als sehr angenehm beschrieben und der Preis ist für die hochwertige Verarbeitung sogar günstig. Einige Kunden bemerken einen unangenehmen Geruch oder schwitzen zu stark auf dem Material. Daher gibt es Punktabzug. Der Großteil ist aber seit der ersten Nutzung begeistert. Schon nach den ersten Stunden werden die Schmerzen weniger. Das Steißbein fühlt sich entlastet an. Nur bei zu starkem Körpergewicht von über 100 kg scheint es nicht so gut zu funktionieren. Selbst auf die Beine wird durch die Wabenstruktur kein Druckgefühl ausgeübt. Das Sitzen gestaltet sich auch über einen längeren Zeitraum als sehr angenehm.

Vorteile Nachteile
  • lindert Schmerzen
  • ist rutschfest
  • angenehme Druckverteilung
  • entlastet Steißbein
  • günstiger Preis
  • unangenehmer Geruch
  • vermehrtes Schwitzen

Antidekubituskissen mit Loch

Antidekubituskissen mit Loch
Besonderheiten
  • Hohlfaser
  • in Blau
  • für den Rollstuhl
  • runde Form
  • aus Baumwolle
32,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Donut-Kissen besitzt eine kreisförmige Öffnung in der Mitte und ist rund gestaltet. Dadurch lindert es Schmerzen, die im Analbereich oder der Lendenwirbelsäule entstehen. Der Körper nimmt automatisch eine bessere Haltung ein und die Wirbelsäule richtet sich aus. Daneben ist das Kissen für Hämorrhoiden geeignet und lohnt sich für alle Menschen oder Patienten, die lange sitzen müssen. So lagert das Gesäß nicht auf einer harten Oberfläche, sondern wird durch die Hohlfaser angenehm abgefangen. Die spezielle Faser isoliert zudem vor Hitze und vor Kälte, sodass du auf dem Kissen weder schwitzt, noch im Winter frieren musst. Das Material ist sehr belastbar und bleibt atmungsaktiv. Die Blutzirkulation im Gewebe wird wieder gestärkt. Durch die kompakte Form zeigt sich das Modell auch sehr vielseitig. So kann es beispielsweise auf Reisen verwendet werden.
Die Kundenmeinungen fallen recht positiv aus. Das Kissen ist vielseitig einsetzbar und auch unterwegs schnell dabei. Es bietet eine angenehme Erleichterung beim Sitzen. Nur manchen Kunden ist das Modell etwas zu hart oder die Haltbarkeit nicht ausreichend. Durch das Loch in der Mitte kann es auch nach einer Operation eingesetzt werden, wenn du den Intimbereich noch nicht belasten möchtest. Die Oberfläche zeigt sich rutschfest. Für ein zu hohes Körpergewicht ist das Modell aber nicht ausgelegt. Bei vielen Kunden haben die vorher bestehenden Schmerzen nach kurzer Zeit nachgelassen.

Vorteile Nachteile
  • vielseitig einsetzbar
  • auch für unterwegs
  • Loch für Intimbereich
  • auch bei Hämorrhoiden
  • nach OP verwendbar
  • nicht für zu hohes Körpergewicht
  • kann zu hart sein

Antidekubitus Sitzkissen

Antidekubitus Sitzkissen
Besonderheiten
  • für Rollstuhl
  • in Schwarz
  • Memory Schaum
  • 44 x 44 x 8 cm
  • ÖKOTEX-Standard
34,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der viskoelastische Schaum im Kissen reduziert den Körperdruck auf den Gesäßbereich. So treten selbst bei längerem Sitzen keine Hautveränderungen oder Geschwüre auf. Der Memory-Schaum passt sich gut an die Kontur des Körpers und an das Gewicht des Benutzers an. Das Material folgt sogar dem ÖKOTEX-Standard und basiert auf einer Polyurethan-Membran. Der Bezug ist in Schwarz gehalten, damit er auf dem Rollstuhl nicht besonders auffällt. Das Gewebe ist sehr weich und atmungsaktiv. Es zeigt sich wasserdicht und kann trotzdem gewaschen werden. Der Bezug hemmt schlechte Gerüche, Milben oder Bakterien. Du kannst dich also auf ein hohes Maß an Hygiene verlassen. Das maximale Benutzergewicht ist mit 100 kg angegeben.
Die Kunden empfinden das Kissen als angenehm weich und beschreiben einen schönen Sitzkomfort. Es ist trotzdem noch fest genug und bietet eine ausreichende Höhe. Selbst bei etwas stärkerem Körpergewicht sitzt du das Kissen nicht durch. Der Bezug wirkt stabil und sieht hochwertig aus. Insgesamt machen viele Kunden positive Äußerungen zur guten Qualität. Die Vorderseite ist dafür beim Sitzen recht stark zu spüren. Hier würden sie sich eine leichte Rundung wünschen. Außerdem bringt das Kissen einen unangenehmen Geruch mit sich, vor allem unter dem Bezug. Auch der Reißverschluss scheint nicht besonders stabil. Dafür stimmt das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem Modell. Sowohl für den Rollstuhl als auch für andere Sitzgelegenheiten ist das Kissen geeignet.

Vorteile Nachteile
  • angenehm weich
  • Höhe ausreichend
  • stabiler Bezug
  • gute Qualität
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Vorderseite stark zu spüren
  • unangenehmer Geruch

Was ist ein Antidekubituskissen?

Das Antidekubituskissen beugt Beschwerden im Sitzbereich vor oder wird als unterstützende Behandlung eingesetzt. Dabei gibt es verschiedene Modelle, die für jeweils einen anderen Zweck geeignet sind. Bevor wir aber auf die Kissen näher eingehen, muss die Symptomatik geklärt werden. Was ist ein Dekubitus eigentlich?

Der Dekubitus ist ein Druckgeschwür, der durch Belastung auf Haut und Gewebe entsteht. Vor allem am Gesäß sind diese Stellen zu finden, zum Beispiel unter den Sitzhöckern oder am Steiß. Beim Sitzen sind genau diese Bereiche am meisten belastet und tragen einen Großteil des Körpergewichts. Der Blutfluss in der Haut wird teilweise unterbrochen und bestimmte Areale sterben sogar ab. Grund dafür ist, dass teilweise zu wenig Fettgewebe zwischen den Knochen und der Haut liegt. Vor allem Patienten im Rollstuhl, Senioren oder eingeschränkte Menschen leiden unter den Symptomen. Zudem wird der Dekubitus vergünstigt bei:

  • Inkontinenz
  • asymmetrischer Sitzposition
  • Spastik
  • bestehende Hautdefekte
  • eingeschränktes Gleichgewicht

Das Antidekubituskissen schont die Bereiche und fordert den Körper sich umzulagern. Durch die ständige Gewichtsverteilung beugst du wunden Stellen vor oder unterstützt die Heilung.

Die verschiedenen Arten – Gelkissen und mehr

Ein Dekubitus entsteht also erst bei erhöhtem Druck auf die Körperstellen. Durch das Kissen soll der Druck verringert und besser verteilt werden. Das Körpergewicht wirkt dann auf das komplette Gesäß oder sogar auf die Unterschenkel, an denen sich deutlich mehr Fettgewebe befindet. Außerdem sorgen die Kissen für eine andere Beweglichkeit, sodass der Druck nicht an einem Punkt bestehen bleibt. Die Hersteller verfolgen verschiedene Lösungsansätze und Materialien. Folgende Arten stehen zur Auswahl:

Memory Schaum

Der Memory Schaum oder Schaumstoff ist besonders robust und dennoch weich. Das Material wurde speziell für den Einsatzbereich entwickelt, wirkt aber nur bis zu einem bestimmten Gewicht. Die Sitzhöcker sinken etwas weiter in das Kissen ein, bis auch das komplette Gesäß und die Schenkel mit aufliegen. Der Sitzdruck verteilt sich großflächig und bereits belastete Stellen heilen hab. Für ein Dekubitus-Stadium 3 oder 4 sind diese Modelle geeignet.

Gelkissen

Die Gelkissen funktionieren ähnlich. Das Gesäß sinkt etwas weiter ein. Zudem gibt es eine ständige Neuverteilung des Körpergewichts. Auch die Wirbelsäule richtet sich wieder neu aus und unterstützt eine gesunde Haltung. Die Gelkissen sind für alle Patienten geeignet, die lange an einer Stelle sitzen, sich aber noch gut bewegen können.

Luftkissen / Luftkammern

Bei den Luftkissen passt du die Härte an deine Bedürfnisse an. So entscheidest du selbst, ob das Kissen etwas weicher oder härter ausfällt. Zudem verteilt sich der Sitzdruck schön gleichmäßig, je nach Beweglichkeit. Bis zu Stadium 4 sind diese Kissen geeignet. Sie besitzen unterschiedlich viele Kammern und sind teilweise genoppt.

Sitzring

Vom Sitzring raten viele Experten und Kunden ab. Er ermöglichst zwar eine Druckentlastung am Steiß, liegt aber ringförmig am Gesäß und an den Schenkel auf. Die Druckumverteilung findet bei manchen ringförmigen Modellen nicht sehr gut statt, weshalb ein neuer Dekubitus entstehen könnte. Achte also genau auf die Angaben des Herstellers.

Gitterstruktur / Waben

Diese Kissen besitzen eine ganz besondere Struktur und sind in Wabenkörper aufgeteilt. Sie stabilisieren nicht nur den Sitz, sondern vergrößern auch die Auflagefläche. Zusätzlich wechseln sich harte und weiche Schichten ab, um sich möglichst anatomisch an den Körper anzupassen. Die Waben sind luftdurchlässig und die Kissen damit atmungsaktiv. Zudem besitzen sie ein leichtes Eigengewicht und sind auch unterwegs problemlos einsetzbar.

Modulkissen

Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Schaumstoff und Gel. Sie lassen sich je nach Körpersituation anpassen oder nachträglich über Gel-Spritzen noch verändern. Das gleicht eine neu entstandene Druckstelle wieder besser aus.

Hinweis
Einen besonders starken Dekubitus behandelst du mit Aussparungen an der jeweiligen Stelle. Die Kissen bieten die Möglichkeit, einzelne Bereiche der Füllung oder des Materials herauszunehmen, sodass hier kein Druck mehr herrscht. Bei starken Geschwüren kann der Druck auf nahezu Null minimiert werden.

Einsatzbereiche der Kissen

Die Anti Dekubitus Kissen sollen den Druckgeschwüren vorbeugen und sind daher eine wichtige Therapie bei überwiegend sitzenden Patienten. Das gilt nicht nur für den Rollstuhl. Auch Senioren oder ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko, weil sie durch körperliche Gebrechen und Kraftlosigkeit häufiger sitzen. Daneben zählen zu den Einsatzbereichen:

  • Lähmungen
  • Hautempfindungsstörungen
  • Amputationen
  • Beckenschiefstand
  • Haltungsproblemen

Antidekubituskissen für den Rollstuhl

Die Anti Dekubitus Kissen für den Rollstuhl gleichen die recht dünne und harte Sitzfläche der Modelle aus. Meist handelt es sich nur um Schaumstoff, der kaum Druckverteilung bietet und nur wenig Sitzstabilität aufweist. Deshalb ist ein zusätzliches Kissen notwendig. Betroffene können deutlich länger sitzen, ohne dass ein Schaden an der Haut entsteht. Gleichzeitig verbessert sich die Sitzposition. Die Modelle sind oft in Schwarz gehalten und fallen optisch kaum auf. Durch das starke Material vergrößert sich wieder die Auflagefläche, um die Durchblutung im Gewebe zu sichern und einen Dekubitus zu verhindern. Teilweise sind die Sitzflächen strukturiert, um sich besser mit dem Rollstuhl bewegen zu können und nicht zu verrutschen.

Gibt es ein Antidekubituskissen für Übergewichtige?

Das gewählte Modell sollte natürlich auf die Bedürfnisse des Betroffenen und auf sein Körpergewicht angepasst sein. Schließlich geht es darum, das Gewicht gleichmäßig zu verteilen und die Schwerkraft ein Stück weit auszugleichen. Bei Patienten mit einem starken Übergewicht muss ein stabiles Kissen mit ausreichend Polsterung zum Einsatz kommen. Es darf nicht zu stark gequetscht werden und das Material muss stabil bleiben. Meist handelt es sich um Viskoseschaum. Mehrere Schichten sind miteinander verbunden, sodass die Oberfläche flexibel bleibt und trotzdem ausreichend Halt bietet. Achte bei der Auswahl unbedingt auf die maximale Gewichtsangabe, beispielsweise bis 250 kg.

Kaufkriterien

Das Antidekubituskissen muss zu deinen Ansprüchen passen, auf dein Beschwerdebild abgestimmt sein und einen gewissen Komfort mitbringen. Achte beispielsweise auf einen abnehmbaren und waschbaren Bezug. Zudem sind die Materialien oft antibakteriell und unterstützen die regelmäßige Hygiene. In der folgenden Tabelle findest du die wichtigsten Kaufkriterien:

Kriterium Hinweise
Größe
  • verschiedene Breiten und Längen
  • meist rechteckig oder quadratisch
  • muss mit der Sitzfläche harmonieren
  • Formen und Höhen je nach Modell wählbar
Material
  • aus festem Memory Schaum
  • aus Viskose Schaum
  • mit waschbarem Bezug
  • Polyurethan oder Polyvinyl
  • mit Luft befüllt
Struktur
  • glatte Kissen sind eher unauffällig
  • ergonomisch geformte Noppen möglich
  • unterschiedliche Höhen gleichen Druckstellen aus
  • strukturierte Oberflächen
  • luftdurchlässig und atmungsaktiv
Einsatzbereich
  • für den Rollstuhl
  • für Übergewichtige
  • für unterwegs geeignet
  • auf dem Stuhl oder Sessel

Die wichtigsten Hersteller – xseat und mehr

Jeder Hersteller hat seine eigenen Systeme und Ansprüche. Es gibt daher spezielle Kissen für Rollstuhlfahrer, bei einem bestehenden Dekubitus oder auch zur allgemeinen Prävention. Schau dir die Produktdetails und weiterführende Informationen genau an. Viele Kunden setzen auf folgende Hersteller:

Hersteller Besonderheiten
xseat
  • Therapie bis Grad 4 möglich
  • zur Prophylaxe
  • anatomisch geformt
  • Visco-Schaum
  • bis zu 120 kg
  • klimareguliertes Mesh-Gewebe
KMINA
  • speziell für Rollstuhl geeignet
  • Design in Schwarz
  • Memory Schaum
  • ÖKOTEX-Standard
  • hochwertiger Schutzbezug
Mobiclinic
  • spezielles Luftkissen für die Pflege
  • mit einem Ventil
  • individuell verformbar
  • verbessert die Körperhaltung
  • zusätzlicher Bezug
Systam
  • Sitzkissen und Positionierungshilfen
  • Produkte für Rollstühle geeignet
  • Memory Foam
  • Luftkissen oder mit Gel
  • individuell auf Patienten angepasst

Ein weiteres Modell ist das Roho Sitzkissen. Im folgenden Video bekommst du die Funktion und die Handhabung etwas genauer erklärt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Antidekubituskissen auf Rezept verschreiben lassen

Grundsätzlich zählt das Antidekubituskissen zur Produktgruppe der Hilfsmittel gegen Dekubitus. Meist sind die luftgefüllten Modelle gemeint. Aber auch andere Artikel können im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkasse gelistet sein. Das heißt: du brauchst die Kosten nicht komplett selbst übernehmen, musst aber ein Rezept vorlegen. Am besten besprichst du die Beschwerden und mögliche Therapien mit dem behandelnden Arzt. Er stellt dann das Rezept für die Krankenkasse aus. Über die PZN oder die Hilfsmittelnummer lässt sich schnell das benötigte Modell ermitteln.

Hinweis
Die Kostenerstattung über die private Krankenversicherung ist individuell geregelt und nicht bei jedem Unternehmen gleich. Hier musst du in Kontakt mit der Gesellschaft treten und die Details besprechen.

Weitere Tipps zur Anwendung

  • Bei einem Dekubitus am Gesäß muss der Bereich komplett entlastet werden. Das geschieht über Aussparungen im Kissen oder über eine seitliche Lagerung, beispielsweise im Bett. Bei vielen Pflegebedürftigen ist das der Fall.
  • Der Arzt sollte vorab das Dekubitus-Risiko oder den Grad der Erkrankung ermitteln. Danach lässt sich ein passendes Produkt aussuchen. Im Sanitätshaus oder in der Apotheke gibt es individuelle Beratungen.
  • Kontrolliere den Füllstand bei den Luftkissen oder den Zustand des Schaums immer regelmäßig. Bei einem Defekt ist das Modell umgehend auszutauschen.
  • Eine lange Nutzungsdauer verändert die Körperwahrnehmung des Patienten. Er spürt sein Gesäß teilweise nicht so gut, weil der Druck anders verteilt wird. Das erschwert auch das Aufstehen.
  • Nutze das Lagerungskissen nie mit einer zusätzlichen Sitzauflage oder einem Material dazwischen. Das Modell ist mit seiner Oberfläche entsprechend ausgelegt und darf nicht abgedeckt werden. Allein durch eine unangenehme Faltenbildung ist das Risiko auf einen erneuten Dekubitus erhöht.
  • Gerade beim Rollstuhl prüfst du immer die richtige Lage des Kissens. Es gibt meist eine Vorder- und eine Hinterseite. Vermeide Gegenstände oder Fremdkörper darunter.

Erfahrungen

Die Kundenerfahrungen können nicht allgemein betrachtet werden. Schließlich bringt jeder Patient seine eigene Vorgeschichte mit und hat vielleicht andere Beschwerden. Grundsätzlich erleichtern die Kissen aber den Alltag. Sie nehmen den Druck vom Gesäß und verteilen selbst starkes Körpergewicht auf eine größere Fläche. Betroffene Stellen auf der Haut heilen schneller ab und du beugst dem Dekubitus vor. Wie weich oder hart das Modell sein muss, liegt im persönlichen Ermessen. Hier werden die Luftkissen gelobt, da sie sich wirklich individuell anpassen lassen und durch die strukturierte Oberfläche sehr gut funktionieren.

Beim Memory Schaum gibt es viele positive aber auch negative Bewertungen. Die meisten Kunden kommen gut mit dem Schaum klar, loben den Sitzkomfort und den schnellen Einsatz. Nur manchen ist das Material zu dünn. Auch die vordere Kante darf nicht zu stark ausgeprägt sein, da sie sonst an den Oberschenkeln drückt. Letztlich musst du für dich selbst entscheiden, was sich angenehm anfühlt und wie lange du auf dem Kissen verbringen kannst.

Wichtig
Das Dekubituskissen ersetzt keine manuelle Gewichtsverlagerung. Es kann aber die Sitzdauer verlängern oder das Sitzen allgemein angenehmer gestalten.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Gibt es ein Antidekubituskissen fürs Ohr?
  • Ja, auch am Ohr kann eine Druckentlastung über ein entsprechendes Kissen stattfinden.
  • Es handelt sich um einen Ring als Kissen, der das Ohr komplett ausspart.
Gibt es einen Bericht von Stiftung Warentest?
  • Nein, Stiftung Warentest oder andere Institute haben noch kein unabhängiges Testergebnis vorgelegt.

Weiterführende Links

nach oben