Hörverstärker – die Alternative zum Hörgerät

Hörverstärker sind auch als Geräuschverstärker oder Hörhilfe für Senioren bekannt. Es handelt sich dabei nicht direkt um ein Hörgerät, weil keine individuellen Voreinstellungen stattfinden. Die Verstärker gibt es in kleiner Version mit Batterie oder als große Akku-Modelle inklusive Richtmikrofon. Der Leistungsumfang ist trotzdem recht beschränkt. Wie sich dieser gestaltet und welche Vorteile Hörverstärker bieten, erfährst du hier.
Besonderheiten
  • Mini Hörverstärker
  • für Senioren
  • mit Richtmikrofon
  • kostengünstig
  • besseres Hörvermögen

Hörverstärker Test & Vergleich 2024

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Hörverstärker für Senioren gehören zu den einfachen Hörhilfen. Sie überzeugen mit einem günstigen Preis und brauchen nicht individuell eingestellt werden, wie die professionellen Hörgeräte. Trotzdem erreichen sie ein verbessertes Hörvermögen.
  • Es gibt kompakte Hörverstärker, die überall im Alltag getragen werden können. Daneben bieten sich Modelle speziell für den Fernseher oder das Telefon an. In Gesprächen kann ein Richtmikrofon sinnvoll sein, um die Hintergrundgeräusche zu minimieren.
  • Die Qualität spielt bei den Geräten eine wichtige Rolle, um ein gutes Klangergebnis zu erhalten. Geräusche lassen sich bis zu 30 dB verstärken. Achte auch auf die einfache Handhabung und die Energieversorgung. Neben dem wieder aufladbaren Akku gibt es Modelle mit Knopfzellen.

Hörverstärker mit Richtmikrofon

Hörverstärker mit Richtmikrofon
Besonderheiten
  • Marke: Audioline
  • bis 30 dB
  • In-Ear-Kopfhörer
  • individuelle Toneinstellungen
  • für Einzelgespräche
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Amplicomms Hörverstärker von Audioline kommt ideal bei Einzelgesprächen, bei kleineren Gruppen oder beim Fernsehen zum Einsatz. Er verstärkt die Geräuschkulisse um bis zu 30 dB und macht sie für Senioren besser wahrnehmbar. Der Ton wird auf die beigelegten Ohrhörer übertragen. An den 3,5 mm Klinkenanschluss lassen sich aber auch andere Kopfhörer an dem Modell anschließen. Ein Vorteil ist die individuelle Ton- und Balanceregelung. So passt du die Klangqualität genau an deine persönlichen Bedürfnisse an. Betrieben wird das Gerät mit zwei AAA Batterien, die regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Das Audiokabel bringt eine Länge von 3 Metern mit sich. Außerdem gibt es einen Gürtelclip, damit du den Hörverstärker nicht immer in der Hand tragen musst. Weitere Hinweise sind in der Bedienungsanleitung vorhanden.
Der Hörverstärker funktioniert bei den Kunden recht gut. Als Alternative zum Hörgerät ist das Modell leicht zu bedienen. Nur manche Kunden kritisieren Rückkopplungen oder ein Pfeifen. Hier solltest du genauer darauf achten, in welche Richtung das Mikrofon gedreht wird. Die kleinen Kopfhörer halten recht gut im Ohr und sind auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen. Der Gürtelclip und der Deckel vom Batteriefach sind jedoch nicht so gut verarbeitet. Hier kam es bei den Kunden zu Defekten. Grundsätzlich lässt sich das Modell für jeden Menschen nutzen und muss nicht erst angepasst werden.

Vorteile Nachteile
  • funktioniert gut
  • Einstellungsmöglichkeiten
  • schnell einsatzbereit
  • einfache Bedienung
  • mit Batterie betrieben
  • Rückkopplungen möglich
  • Gürtelclip bricht ab

Beurer Hörverstärker HA 20

Beurer Hörverstärker HA 20
Besonderheiten
  • ergonomische Form
  • Lautstärke regelbar
  • 3 Ohrstöpsel
  • mit Aufbewahrungsbox
  • inkl. Batterie
28,77 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Beurer bietet mit dem HA 20 Hörverstärker ein Gerät, für alle Menschen mit eingeschränkter Hörfähigkeit. Das trifft nicht nur Senioren. Sämtliche Töne können verstärkt werden, sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen. Dabei achtet Beurer auf eine ergonomische Passform und damit ein angenehmes Tragegefühl hinter dem Ohr. Das Gerät ist in einem hellen Beige gehalten und damit für Außenstehende kaum sichtbar. Insgesamt drei Aufsätze sind im Lieferumfang enthalten, um den Ohrstöpsel genau anpassen zu können. Den Bügel klemmst du dann einfach hinter das Ohr. Hier schaltest du den Hörverstärker ein und regulierst die Lautstärke stufenlos und individuell. Im Lieferumfang ist eine Aufbewahrungsbox enthalten, in der du den Hörverstärker und das gesamte Zubehör transportierst. Die Batterien sind ebenso mit dabei und lassen sich nach dem Verbrauch leicht austauschen.
Für die meisten Kunden handelt es sich um eine gute und solide Hörhilfe. Beurer steht dabei für Qualität und bietet einen großen Lieferumfang. Über die Ohrstöpsel kann das Modell wirklich gut angepasst werden und auch die Batterien sind bereits enthalten. Sie müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Ausstattung und allgemeine Handhabung sind also in Ordnung. Auch die Lautstärke regulierst du selbst. Trotzdem empfinden die Kunden das Modell als recht klobig. Manche von ihnen haben Probleme mit dem Halt oder vernehmen ein starkes Rauschen oder Pfeifen im Ohr. Bei geringem Hörverlust scheint das Modell eine angenehme Hilfe. Bei schwerwiegenden Problemen solltest du einen Arzt aufsuchen.

Vorteile Nachteile
  • hochwertige Qualität
  • mehrere Ohrstöpsel
  • Batterien enthalten
  • Lautstärke regelbar
  • einfache Handhabung
  • Störgeräusche möglich
  • Modell etwas groß

Hörverstärker mit Funkkopfhörer

Hörverstärker mit Funkkopfhörer
Besonderheiten
  • Farbe: Schwarz
  • In Ear Kopfhörer
  • Lautstärkeregelung
  • Marke: Silva Schneider
  • mit Wechselakku
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Hörverstärker von Silva Schneider besteht aus den Kopfhörern selbst und einer Basisstation. Letztere ist gleichzeitig auch die Ladestation für die Kopfhörer. Die Akkus laden sich selbst auf und du profitierst stets von der Einsatzbereitschaft des Modells. Die Funkkopfhörer arbeiten auf der Frequenz von 2,4 GHz. Dadurch ist eine sichere und stabile Verbindung möglich. In Innenräumen liegt die Reichweite bei 25 Metern. Die Basisstation kann dabei auch per Audiokabel an weitere Zusatzgeräte angeschlossen werden, beispielsweise an den Fernseher. Allerdings funktioniert die Verstärkung auch über das mitgelieferte externe Mikrofon. Dieses eignet sich gut bei Gesprächen. Am Kopfhörer selbst gibt es einen Balanceregler. So stellst du die Tonübertragung für das rechte und das linke Ohr ein, falls der Hörverlust nur auf einer Seite besteht.
Die Kopfhörer sind für die Kunden gut anwendbar. Sie loben die Funktionsweise und haben das Modell auch schon am Fernseher angeschlossen. Es kann leicht eine Verbindung zum Ohrhörer hergestellt werden. Lautstärke und Balance sind individuell zu regeln. Nur manche Fernseher schalten automatisch den Ton ab. Dann solltest du das Modell über den Cinch-Adapter anschließen. Die Verarbeitung des Geräts wird als hochwertig beschrieben. Der Ohrbügel federt leicht für ein besseres Anpassen. Er könnte jedoch in den Augen mancher Kunden von beweglicher sein. Hier leidet eindeutig der Tragekomfort. Das externe Mikrofon funktioniert nicht so gut wie gedacht.

Vorteile Nachteile
  • solide Funktionsweise
  • auch für Fernseher geeignet
  • Lautstärke regelbar
  • Balance lässt sich verändern
  • hochwertige Verarbeitung
  • Tragekomfort eingeschränkt
  • Mikrofon könnte besser sein

Hörverstärker für Senioren

Hörverstärker für Senioren
Besonderheiten
  • mit Akku
  • USB Ladeschale
  • je 3 Gramm Gewicht
  • bis zu 40 Stunden
  • bis 40 dB
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Hörhilfe überzeugt mit einer hohen Verstärkung von bis zu 40 dB. Die integrierten Akkus bieten eine lange Laufzeit von 40 Stunden und können problemlos über USB wieder aufgeladen werden. Die maximale Lautstärke liegt bei 125 dB laut Hersteller. Dabei sind die Kopfhörer jeweils für ein rechtes und ein linkes Ohr ausgelegt. Das geringe Eigengewicht von 3 Gramm bringt einen angenehmen Tragekomfort mit sich. Du klemmst den Hörverstärker selbst mit einem Bügel hinter das Ohr, wo er relativ unsichtbar bleibt. In das Ohr kommt der Kopfhörer. Drei verschiedene Größen sind im Lieferumfang enthalten, damit du sie gut anpassen kannst. Der Kopfhörer ist mit einem dünnen Übertragungsschlauch verbunden. Die Lautstärke kann stufenlos geregelt werden. Die Ladezeit der Akkus ist mit 7 Stunden angegeben. Die verstärkte Frequenz liegt speziell im Bereich des Sprachverstehens zwischen 300 und 4.000 Hz.
Von den Kunden gibt es viele positive Bewertungen zu dem Modell. Vor allem der günstige Preis überzeugt und trotzdem wird eine hohe Leistungsfähigkeit geboten. Der Klang ist sehr angenehm und die Handhabung ist besonders einfach. Natürlich ist der Hörverstärker nicht für jeden Hörverlust geeignet. Viele Senioren kommen aber gut mit dem Modell klar. Das Übertragungskabel am Ohr könnte noch etwas länger sein. Dann würde sich der Tragekomfort erhöhen. Dafür lässt sich das Gerät gut ein- und ausschalten. Außerdem sind keine Batterien erforderlich, wenn das Modell über USB aufgeladen werden kann. Von Nebengeräusche wird in den Rezensionen nicht gesprochen. Nur einige Kunden bestätigen ein leichtes Rauschen.

Vorteile Nachteile
  • einfache Handhabung
  • angenehmer Klang
  • für Senioren gut geeignet
  • hoher Tragekomfort
  • verschiedene Ohrstöpsel
  • leichtes Rauschen
  • Kabel könnte länger sein

Was ist ein Hörverstärker für Senioren?

Ein Hörverstärker ist ein kleines Gerät, das Umgebungsgeräusche gezielt verstärkt. Sie eignen sich für Senioren oder Menschen mit verringertem Hörvermögen, um das Hören allgemein zu erleichtern. Dabei gibt es verschiedene Größen und Modelle, die genau an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können. Im Gegensatz zum medizinischen Hörgerät ist der Hörverstärker aber nicht für die Behandlung von Hörverlust oder einer Hörstörung zuständig. Derartige Probleme sollten immer mit dem behandelnden HNO-Arzt abgesprochen werden. Vielmehr dient das kleine Gerät dazu, Töne, Gespräche und Stimmen besser wahrnehmen zu können. Dazu gehört beispielsweise ein Telefongespräch oder auch der Ton des Fernsehers.

Die meisten Produkte sind als elektronisches In-Ear-Modell verfügbar und zeigen sich als separates System mit Kopfhörern, Basis und Richtmikrofon. Die Funktionen und die Tonverstärkung variiert zwischen den Geräten. Generell sind die Hilfen für Senioren oder für Betroffene geeignet, die unter ihrem geminderten Hörvermögen leiden. In den folgenden Abschnitten werfen wir gern einen genauen Blick auf die einzelnen Artikel und stellen dir wichtige Marken genauer vor.

Hinweis
Der Hörverstärker dient nicht zur Kompensation des Hörverlustes. Er verbessert lediglich die Klangwahrnehmung und verstärkt den Schall. Bei extremen Hörschäden sind Patienten auf eine medizinische Vorrichtung angewiesen, beispielsweise mit einem Hörgerät.

Vorteile und Nachteile der Hörverstärker

Der grundlegende Aufbau der Hörverstärker ist ähnlich. Ein Mikrofon nimmt die Signale der Umgebung auf, erhöht die Lautstärke und gibt sie direkt an das Ohr des Patienten weiter. Das betrifft in der Regel alle Geräusche, die ungefiltert ankommen. Nebengeräusche oder Störgeräusche sind bei diesen Modellen viel schneller möglich. Es ergeben sich also folgende Vor- und Nachteile:

Vorteile Nachteile
  • Verstärkung akustischer Signale
  • Weiterleitung ans Ohr
  • hoher Tragekomfort
  • günstiger Preis
  • einfache Anwendung
  • spürbar besseres Hörvermögen
  • Störgeräusche möglich
  • nicht bei Hörverlust geeignet
  • keine Filterfunktion

Da es sich nicht um medizinische Hörgeräte handelt, können diese durch einen einfachen Hörverstärker auch nicht ersetzt werden. Sämtliche Umgebungsgeräusche werden verstärkt, so auch der Straßenlärm oder die vielen Stimmen in einem Restaurant. Je nach Situation kann das sehr belastend für den Betroffenen sein.

Die verschiedenen Arten von Hörverstärkern

Die Geräte lassen sich in verschiedene Bauweisen teilen. Neben kleinen kompakten Kopfhörern für die Ohrmuschel gibt es auch Modelle mit Kinnbügel oder Kopfbügel. Das hängt ganz von deinen persönlichen Ansprüchen ab und welchen Tragekomfort du dir wünscht.

In-Ear

Sie gehören zu den kleinsten Modellen, sind preisgünstig zu haben und unauffällig zu platzieren. Alle wichtigen Komponenten des Hörverstärkers sind in das kleine Gehäuse gepackt. Dieses wird in den Gehörgang eingeführt und vereint das Mikrofon, den Verstärker und den Lautsprecher. Brillenträger profitieren von dieser Bauweise, da sich nichts hinter dem Ohr befinden muss und den Bügel belastet. Dafür ist die Leistung bei den Modellen etwas schwächer und es gibt kürzere Akkulaufzeiten. Die Bedienung ist mit viel Feingefühl verbunden.

Hinter dem Ohr

Bei diesen Hörverstärkern sind alle elektronischen Bauteile in einem Bügel verstaut, der sich hinter dem Ohr befindet. Hier wird er eingeklemmt und sorgt für einen angenehmen aber unauffälligen Tragekomfort. Im Ohr selbst befindet sich der kleine Lautsprecher, der mit einem Schallschlauch mit dem Gerät verbunden ist. Durch das Gehäuse ist mehr Platz für die Komponenten und Bedienteile. Daher lässt sich am Bügel die Lautstärke besser regeln, als bei den kleineren Modellen. Nur bei kurzen Haaren sind die Hörverstärker sichtbar und könnten bei Brillenträgern stören.

Mit Kopfbügel

Die klassischen Modelle sehen einen Kopfbügel vor und bieten zwei gepolsterte Ohrhörer. Sie erinnern an ganz normale Kopfhörer und überzeugen mit einem hohen Tragekomfort. Hier lassen sich leistungsstarke Komponenten einbauen. Die externe Steuereinheit kann per Kabel oder bei Funk mit den Kopfhörern verbunden sein. Je nach Größe steckst du die Steuereinheit einfach in die Hosentasche oder befestigst sie mit einem Gürtelclip. Allein vom Design her sind diese Modelle recht auffällig.

Mit Kinnbügel

Ähnlich wie normale Kopfhörer funktionieren die Hörverstärker mit Kinnbügel. Sie halten durch den Anpressdruck in der Ohrmuschel fest. Zudem belastet der Bügel die Frisur nicht und läuft unauffällig unter dem Kinn entlang. Eine zusätzliche Steuereinheit gibt es hier nicht, da die Bedienung komplett über den Kinnbügel abläuft.

Funktion und Einsatzbereiche – für TV, Telefon und Co.

Hörverstärker gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Die Funktionsweise ist aber immer ähnlich. Die Produkte sind mit einem Mikrofon, einem Prozessor und einem Verstärker ausgestattet. Er ist digital oder analog gesteuert. Hinzukommt ein Lautsprecher, der den verstärkten Klang an das Ohr der Betroffenen weitergibt. Durch den Verstärker erhöht sich die Lautstärker um bis zu 40 dB und ist besser vom Trommelfell wahrnehmbar. Meist kann die Verstärkung über einen Regler individuell eingestellt werden. Unterschiedliche Einsatzbereiche sind:

Für TV und Fernseher

Diese Modelle lassen sich komplett an den Fernseher anschließen, über Klinke oder ein Cinch-Kabel. Die Töne des Fernsehers werden direkt an den Hörverstärker übertragen, ohne andere Geräuschquellen mitaufzunehmen. Lediglich der Klang des Fernsehers erscheint lauter.

Für Gespräche

Gespräche sind oft schwierig zu verstärken, da es sich um viele unterschiedliche Stimmen handelt. Zusätzlich kommen Störgeräusche hinzu, die belastend wirken können. Die Artikel sollten hochwertig verarbeitet sein und mit einer Filterfunktion ausgestattet. Die Stimmen lassen sich dann besser zuordnen und das Mikrofon ist entsprechend dafür ausgelegt.

Mit Richtmikrofon

Mit einem Richtmikrofon entscheidest du selbst, welche Geräusche verstärkt werden sollen. Du nutzt es beispielsweise im Gespräch mit Einzelpersonen oder mit mehreren Gesprächspartnern. Das Richtmikrofon nimmt dann keine Umgebungsgeräusche mit auf und der Klang ist deutlich klarer.

Für schnurlose Telefone

Die kleinen Geräte lassen sich auch mit dem schnurlosen Telefon nutzen. Am besten lassen sich die Hoch- und Tieftöne regulieren, da nicht alle Hörprobleme gleich sind. Durch das Nachregeln sind die Stimmen besser zu erkennen. Viele normalen Telefonverstärker sind nur mit dem Festnetzanschluss kombinierbar. Schnurlose Telefone funktionieren in der Regel auch mit dem einfachen Hörverstärker.

Wichtige Kaufkriterien für einen Hörverstärker

Der gewählte Verstärker muss zu deinem Hörfehler und zu deinen Ansprüchen passen. Hier gibt es verschiedene Kriterien, die bei der Auswahl eine wichtige Rolle spielen. Neben Akku und Lautstärkeregelung kommt es Kunden auf zusätzliche Funktionen an. Unsere Tabelle fasst dir die wichtigsten Fakten zusammen:

Kriterium Hinweise
Klangqualität
  • auf klares Sprachverständnis achten
  • Umgebungsgeräusche unterdrücken
  • teure Modelle haben meist besseren Klang
Einsatzbereich
  • nur bei mittelgradiger Hörminderung nutzbar
  • je mehr Hörverlust, desto hochwertiger die Modelle
  • In Ear Modelle nur bei leichter Hörminderung
  • ersetzt kein medizinisches Hörgerät
  • probiere verschiedene Geräte aus
Akku
  • Akkus lassen sich leicht aufladen
  • kein Nachkaufen der Batterien notwendig
  • einfaches Aufladen über Nacht
  • höhere Anschaffungskosten als Batterie
  • meist kleine Batterien verbaut
  • schwer zu wechseln
Tragekomfort
  • auffällige Modelle mit Kinn- oder Kopfbügeln
  • bieten den höchsten Tragekomfort
  • In-Ear-Hörverstärker lassen sich anpassen
  • verschiedene Größen vorhanden
  • wird trotzdem als unangenehm empfunden
  • Geräte könnten herausfallen
Lautstärke
  • Verstärkung bis zu 40 dB
  • manuelle Anpassung möglich
  • am besten stufenlos
  • für beide Ohren unterschiedlich einstellbar
Lebensdauer
  • auf Akkulaufzeit oder Batterie achten
  • Lebensdauer von 5 Jahren im Durchschnitt
  • bei günstigen Modelle leidet Verarbeitungsqualität

Zusätzliche Funktionen – Verbindung zum Smartphone

Einige der Hörhilfen sind mit nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet. Mit einer Bluetooth-Unterstützung ist beispielsweise die Verbindung zum Smartphone oder Tablet gegeben. Du verwendest den Verstärker dann wie ein normales Headset zum Telefonieren oder zum Musikhören. Außerdem kann die Lautstärke direkt über das Smartphone reguliert werden.

Die hochpreisigen Geräte arbeiten zusätzlich mit Filtern und mit einer Geräuschunterdrückung. Störgeräusche aus dem Umfeld werden identifiziert und mit der entsprechenden Gegenfrequenz ausgelöscht. Gerade das Summen der Waschmaschine oder Geräusche von der Straße lassen sich neutralisieren.

Nur sehr selten gibt es eine Rückkopplungsunterdrückung in den einfachen Hörhilfen. Du musst mit Störgeräuschen oder Pfeifgeräuschen rechnen. Bei den Hörgeräten ist diese Technik gezielt verbaut, damit es ein deutlich besseres Hörerlebnis gibt. Den Unterschied zwischen dem Hörgerät und den Hörverstärkern gibt es im folgenden Video genauer erklärt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die wichtigsten Hersteller – Sennheiser, Oskar und mehr

Es gibt eine große Bandbreite an Hörverstärkern, die hauptsächlich online (z.B. Amazon) oder im Fachhandel erworben werden können. Bei einigen Discountern, wie Lidl, sind regelmäßig Pflegeprodukte im Angebot. Hier handelt es sich um sehr preisgünstige Modelle, die vielleicht nicht die gewünschte Qualität erzielen. Hochwertige Marken dagegen sind:

Hersteller Besonderheiten
Sennheiser
  • speziell für TV, Radio und Musik
  • hoher Tragekomfort
  • sehr angenehme Klangqualität
  • hochpreisiges Segment
  • gute Sprachverständlichkeit
Oskar
  • spezielle TV Hörverstärker
  • tragbar und mobil
  • einfache Anwendung
  • Fernsehton direkt am Sitzplatz
  • modernes Design
Beurer
  • Hersteller für Pflegebedarf
  • ergonomische Passform
  • individuelle Einstellungen möglich
  • stufenlos regelbar
  • diskreter Look

Kundenmeinungen und Test

Stiftung Warentest hat bereits eine nähere Untersuchung derartiger Geräte durchgeführt. Die Ergebnisse sind aber veraltet und nicht mehr realistisch in Betracht zu ziehen. Grundsätzlich bieten die Hörverstärker im Vergleich zu den Hörgeräten einen geringeren Komfort. Das betrifft sowohl den Tragekomfort als auch den Hörkomfort. Kritisch wird es erst, wenn die lauten Töne ungefiltert in den Gehörgang gelangen und hier sogar Verletzungen hervorrufen. Die meisten Hersteller haben auf die alte Kritik von Stiftung Warentest längst reagiert und die Geräte verbessert. Die Frequenzen werden besser übertragen, damit ein angenehmes Sprachverstehen stattfinden kann. Außerdem gibt es Lautstärke-Einstellungen oder Balance-Einstellungen, für ein optimales Hören.

Die Kundenmeinungen sind zu den Geräten sehr durchwachsen. Kritik gibt es bezüglich der Störgeräusche oder Rückkopplungen. Dafür sind die Modelle schnell einsatzbereit und auch der Tragekomfort ist oftmals gegeben. Über mehrere Ohrstöpsel wählst du die richtige Passform für dich aus. Trotzdem können die Hörverstärker nicht auf die individuellen Bedürfnisse des Trägers angepasst werden. Hörschwächen gleichen sie definitiv nicht aus und minderwertige Modelle belasten im schlimmsten Fall noch das bestehende Gehör.

Wichtig
Experten empfehlen die Hörverstärker nur Menschen mit einem wirklich geringen Hörverlust. Sie können im Alltag oder für bestimmte Situationen getragen werden (beispielsweise beim Fernsehen oder bei Gesprächen. Für einen dauerhaften Einsatz sind deshalb Hörgeräte zu empfehlen.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Was kostet ein Hörverstärker?
  • Die Preisspanne ist sehr groß und bewegt sich zwischen 20 und 250 Euro.
  • Viele Modelle werden ohne Anpassung verkauft und sind eine schnelle Lösung.
  • Der Preis richtet sich aber auch nach dem Funktionsumfang und dem qualitativen Klangerlebnis.
Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
  • Einfache Hörhilfen werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.
  • Erst ein medizinisches Hörgerät kann vom Arzt auf Rezept verschrieben werden und die Kostenübernahme funktioniert über die Krankenkasse.
  • Alle 6 Jahre können sich betroffene ein neues Hörgerät anfertigen lassen.
  • Übernommen wird aber nur ein bestimmter Festbetrag.
Helfen die Modelle bei Tinnitus?
  • Betroffene mit Tinnitus nehmen ein Dauergeräusch wahr. Die Erkrankung kann als Behinderung anerkannt werden.
  • Ein Hörverstärker wird die Symptome aber nicht lindern. Auch hier gibt es wieder spezielle Hörgeräte.
Wo kann ich mich beraten lassen?
  • Die Beratung zu den Verstärkern und den Hörgeräten übernimmt ein Hörgeräteakustiker. Er kennt sich am besten mit den Vorgaben aus und übernimmt die individuelle Anpassung.

Weiterführende Links

nach oben