Cookies

Cookie-Nutzung

Rollstuhltasche – bewahrt Gegenstände sicher auf

Die Rollstuhltasche verstaut private Gegenstände oder ist unterwegs für kleine Besorgungen geeignet. Sie besteht aus einem robusten und witterungsbeständigem Material. Schmutz und Regen perlen förmlich ab. Du hast die Wahl, ob sie vorne, hinten oder seitlich am Rollstuhl befestigt wird. Außerdem gibt es zahlreiche Designs – die aber zum jeweiligen Rollstuhl passen müssen. Unser Ratgeber verschafft dir einen kleinen Überblick.
Besonderheiten
  • robustes Material
  • idealer Stauraum
  • für Senioren
  • Maße müssen passen
  • für jeden Rollstuhl

Rollstuhltaschen Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Rollstuhltasche ist als eine Art Rucksack gefertigt, der direkt am Rollstuhl eingehängt werden kann. Sie nimmt persönliche Gegenstände, wichtige Utensilien für unterwegs oder gar einen kleinen Einkauf auf.
  • Die Befestigung erfolgt entweder hinten an den Schiebegriffen, seitlich über die Armlehne oder vorne. Wichtig dabei ist, dass die Tasche nicht auf dem Schoß getragen werden muss, sondern stabil hängt. Die Maße sind mit dem jeweiligen Rollstuhl zu vergleichen.
  • Die Modelle bestehen aus einem robusten Material, das Regen und Wetter trotzt. Zusätzliche Reflektorstreifen sorgen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Trageriemen und Reißverschlüssen bieten Komfort und teilen den Innenbereich auf. Manche Modelle sind sogar unter dem Sitz verstaut.

Rollstuhltasche hinten

Rollstuhltasche hinten
Besonderheiten
  • wasserdicht
  • in Schwarz
  • Reflektorstreifen
  • für die Griffe
  • einfache Befestigung
15,86 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Rollstuhltasche hängt bequem an den Griffen und ist über zwei Schlaufen befestigt. Der Gurt mitsamt Schnalle ist verstellbar und lässt sich an den jeweiligen Rollstuhl anpassen. Auf der Oberseite der Tasche ist ein reflektierender Streifen angebracht für mehr Sichtbarkeit im Dunkeln. Der Klettverschluss ist einfach zu bedienen und gut erreichbar. Insgesamt beträgt die Größe der Tasche 18 x 16 Zoll und bietet viel Stauraum für Getränke, dein Portemonnaie oder elektronische Geräte. Die Tragfähigkeit liegt bei 8 kg. Kleine Innentaschen sind nicht vorgesehen. Es handelt sich also um ein großes Fach, das auch für den nächsten kleinen Einkauf verwendet werden kann. Die Rollstuhltasche besteht aus Oxford-Material und ist damit wasserdicht und verschleißfest. Die Innenseite hat ein etwas weicheres Futter. Das Modell darf von Hand gereinigt werden.
Viele Kunden sind zufrieden mit dem Produkt und beschreiben die Tasche als praktisch. Alle persönlichen Sachen können verstaut werden und die Handtasche erübrigt sich. Allerdings wird die Größe etwas bemängelt. Für manche Rollstühle ist das Modell einfach zu breit. Manche Kunden kritisieren etwas die Verarbeitung. Die Nähte sind teilweise nicht sauber genug. Dafür stört das Modell hinten am Rollstuhl nicht und bietet mit dem Reflektorstreifen viel mehr Sicherheit beim Fahren am Abend oder bei Dunkelheit. Die Bändchen zum Aufhängen sind etwas dünn, halten aber trotzdem. Das wasserdichte Material zeigt bei Regen seine Stärke.

Vorteile Nachteile
  • praktische Tasche
  • einfach zu bedienen
  • Inhalt sicher geschützt
  • regenfestes Material
  • großer Stauraum
  • Nähte nicht gut verarbeitet
  • für manche Modelle zu groß

Rollstuhltasche seitlich

Rollstuhltasche seitlich
Besonderheiten
  • für Armlehne
  • wasserdicht
  • 4 Fächer
  • in Schwarz
  • reflektierend
12,96 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Rollstuhltasche ist seitlich für die Armlehne geeignet. Es handelt sich um eine große Aufbewahrungstasche mit einem Reißverschlussfach und drei weiteren offenen Taschen. Viele kleine Gegenstände des Alltags können griffbereit verstaut werden. Dazu gehört beispielsweise die Wasserflasche oder eine Pillendose. Über die Schlaufen gelingt dir eine sichere Befestigung an der Armlehne. Die Gurte sind dabei so einstellbar, dass sie auch zum Rollstuhl passen und ohne Rückstände wieder abgenommen werden können. Insgesamt handelt es sich um ein schwarzes und dezentes Design. Ein reflektierendes band an der Seite erhöht die Sichtbarkeit bei Dunkelheit. Das Material beschwert nicht und ist wasserdicht. Gefaltet kommt die Tasche auf eine Größe von 18 x 16 x 1 cm. Im Inneren ist sie mit einem Baumwollstoff verkleidet.
Diese Tasche kommt bei den Kunden sehr gut an. Sie ist schnell befestigt und Alltagsgegenstände, wie Telefon oder Geldbörse sind stets griffbereit. Wertsachen kannst du in der Tasche mit dem Reißverschluss verstauen. Die offenen Außentaschen sind auch schnell befüllt. Allerdings sind diese nicht wasserdicht und es könnte Regen von oben in die Fächer gelangen. Für manche Rollstühle ist die Tasche etwas zu lang und liegt dann auf den Rollstuhlreifen auf. Dadurch kann der Rollstuhl nicht mehr selbstständig betätigt werden. Manche Kunden würden sich eine etwas größere Innentasche statt der Außentaschen wünschen. Grundsätzlich gefällt aber die Aufteilung, da selbst kleine Gegenstände gut sortiert werden können.

Vorteile Nachteile
  • schnell befestigt
  • mit Reißverschluss
  • alles griffbereit
  • wasserdicht
  • Reflektorband für Sichtbarkeit
  • teilweise zu lang
  • reicht bis über die Reifen

Rollstuhltasche vorne

Rollstuhltasche vorne
Besonderheiten
  • in Blau
  • öffnet nach vorn
  • mit Reißverschluss
  • Schnallen zur Befestigung
  • nicht für E-Rollstühle
33,09 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die RFM Rollstuhltasche wird vorne unter der Sitzfläche befestigt. Dafür sind mehrere Schnallen zuständig und sorgen für einen sicheren Halt. Die Tasche öffnet nach vorn mit einem Reißverschluss. Du brauchst dich also nicht drehen die die Tasche hinten erst abnehmen. Alle Utensilien sind griffbereit und vor der Witterung geschützt. Die Größe ist für alle Standard-Rollstühle und Leichtgewicht-Rollstühle geeignet. Nur bei den E-Rollstühlen kannst du die Tasche nicht verwenden. Das blaue Material hebt sich von dem dunklen Design etwas ab. Der Komfort der Sitzfläche wird durch die Tasche nicht beeinträchtigt. Ein Vorteil dieser Befestigung: der Rollstuhl kann nicht mehr leicht nach hinten kippen. Das Gewicht verlagert sich eher nach vorn. Die Tasche kann mit 10 kg belastet werden und besitzt eine Größe von 30 x 28 x 40 cm.
In den Kundenmeinungen ist von einer guten Verarbeitung die Rede. Die Tasche erfüllt ihren Zweck und ist mit der Öffnung nach vorn sehr praktisch. Viele Dinge können einfach verstaut werden und sind immer griffbereit. Der Rollstuhl verliert auch nicht seine Balance. Die Kunden beschreiben eine gute Passform und eine einfache Befestigung. Auch das Preis-Leistungsverhältnis wird gelobt. Nur das Design ist Geschmackssache, da die Tasche nur in Blau erhältlich ist und nicht in Schwarz. Bei einem Klapprollstuhl muss die Tasche immer wieder abgenommen werden. Für alle anderen Standardmodelle ist sie jedoch geeignet und begeistert die Kunden mit einer guten Handhabung.

Vorteile Nachteile
  • gute Verarbeitung
  • einfach anzubringen
  • große Öffnung
  • optimale Passform
  • Rollstuhl behält Balance
  • nur in Blau erhältlich
  • nicht für Klapprollstuhl

Medipaq Luxus Rollstuhltasche

Medipaq Luxus Rollstuhltasche
Besonderheiten
  • in Grau / Schwarz
  • an Griffen befestigt
  • großer Stauraum
  • Reißverschlusstaschen
  • aus Polyester
21,72 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Luxusrollstuhltasche überzeugt mit einem kompakten und stilvollen Design. Sie kann über die Griffe an fast jedem Modell befestigt werden. Seitlich sind dafür zwei Schlaufen vorgesehen, die sich in der Länge noch verstellen lassen. Die Tasche besteht aus einem robusten und wasserdichten Polyester. Damit ist das Material witterungsbeständig. Der Stauraum teilt sich in ein großes Innenfach und kleine Taschen an der Front. Alle Bereiche sind mit einem Reißverschluss gesichert. Das Modell ist auch geeignet, wenn du mit einem Pfleger unterwegs bist. Der Tragegriff ist gepolstert und das Material lässt sich einfach abwischen und saubermachen. Insgesamt bietet das Modell die Maße 360 x 305 x 190 mm und ist mit jedem gängigen Rollstuhl zu kombinieren.
Die Ausführung der Tasche wird sehr gelobt und es gibt viel Platz zum Verstauen. Sie kann einfach über die Schlaufen am Rollstuhl angebracht werden. Nur bei den Modellen mit Bremssystem ist das Einhängen nicht möglich. Die Schnallen können nämlich nicht geöffnet werden, sondern sind nur in der Größe zu verstellen. Das Material hält Regen und äußere Einflüsse gut ab. Außerdem kannst du dich auf eine hochwertige Verarbeitung verlassen. Die vorderen Taschen werden als etwas klein bezeichnet. Was den Kunden besonders gefällt: das Modell ist stabil und bleibt in seiner Form. Für den Preis ist die Rollstuhltasche also angemessen.

Vorteile Nachteile
  • viel Platz im Inneren
  • einfaches Anbringen
  • wasserdicht
  • stabil und bleibt in der Form
  • edles Design
  • Schnallen lassen sich nicht öffnen

Was ist eine Rollstuhltasche?

Rollstuhlfahrer benötigen beide Hände für den Antrieb und bewegen damit die Räder. Schließlich ist die Bewegungsfähigkeit der Beine stark eingeschränkt, weswegen sie einen stabilen Sitz benötigen. Die persönlichen Sachen, wie Smartphone oder Portemonnaie, sowie Utensilien für unterwegs müssen in einer Tasche verstaut werden. Eine normale Handtasche wäre bei der Bewegung der Arme nur hinderlich oder würde auf dem Schoß liegen. Die bessere Lösung dafür ist eine Rollstuhltasche. Sie kann auf verschiedene Weise am Rollstuhl angebracht werden und schränkt die Beweglichkeit nicht ein. Du kannst die Räder trotzdem mit beiden Händen und voller Kraft bedienen.

Die Rollstuhltasche bietet ein hohes Maß an Komfort, lohnt sich beim Einkaufen oder bei wichtigen Terminen des Alltags. Du kannst sie selbstständig befüllen und hast wichtige Medikamente oder persönliche Gegenstände immer mit dabei. Hersteller haben verschiedene Modelle entwickelt, die mit Funktionalität und Design überzeugen. Zu den wichtigsten Eigenschaften einer Rollstuhltasche gehören:

  • geringes Eigengewicht
  • ausreichend Volumen
  • robustes Material
  • wasserdicht und wetterfest
  • einfach zu befestigen
  • leichte Reinigung

Wie genau die Befestigung funktioniert und wie sich die Rollstuhltaschen noch unterscheiden, wollen wir in den folgenden Abschnitten etwas genauer analysieren.

Voraussetzungen: Größe, Material und Design

Die neue Rollstuhltasche hat viele Anforderungen zu erfüllen, um wirklich eine Stütze im Alltag zu sein. Es gibt verschiedene Größen und Designs, die nicht nur nach der Optik ausgewählt werden dürfen. Schließlich soll dich die Tasche unterstützen und nicht einschränken. Sie muss sich leicht befestigen lassen und aus einem pflegeleichten Material bestehen. Weitere Voraussetzungen sind:

Größe – nicht zu breit

Sie muss zur Breite des Rollstuhls passen und auf die eigene Beweglichkeit abgestimmt sein. Ist die Tasche zu breit oder zu lang, schränkt sie die Funktion des Rollstuhls ein. So hängt sie beispielsweise über die Räder oder stört bei der Bewegung. Zudem brauchst du einen leichten Zugang. Für Senioren eignet sich hier eher eine Tasche unter dem Sitz oder an der Seite. Prüfe deine eigenen Bewegungsabläufe und entscheide dann, welche die beste Befestigungsart ist. Größe, Breite und Länge sollten immer mit den Maßen des Rollstuhls harmonieren.

Material – wasserabweisend und robust

Das Material ist robust verarbeitet und bietet stabile Nähte. Es handelt sich meist um einen künstlichen Stoff, der im Inneren mit Baumwolle ausgekleidet sein kann. Von außen ist die Rollstuhltasche witterungsbeständig und wasserfest. Regen macht dem Material nichts aus. Zudem kann es leicht wieder abgewischt und gereinigt werden.

Design – mit Reflektorstreifen

Die meisten Modelle besitzen ein eher dunkles Design in Schwarz, Blau oder Grau. So fallen Verunreinigungen durch Witterung und Fahrweg nicht so schnell auf. Wichtig für die eigene Sicherheit im Dunkeln sind Reflektorstreifen. Sie machen auf dich aufmerksam und reflektieren das Licht der Autofahrer. Selbst bei trübem Wetter sind die Streifen schnell zu erkennen und tragen zur Sicherheit des Fahrers bei.

Eigengewicht

Eine Rollstuhltasche benötigt ein geringes Eigengewicht. Der Schwerpunkt liegt dann auf dem Inhalt und bringt den Rollstuhl nicht aus dem Gleichgewicht. Unnötiger Ballast ist ohnehin zu vermeiden. Die Traglast ist immer unterschiedlich und vom Hersteller selbst angegeben. Sie zeigt an, wie stark die Tasche mit Einkauf oder anderen Gegenständen belastet werden kann. Manchen Kunden kommt es auch auf die innere Aufteilung an, mit zusätzlichen Reißverschlusstaschen oder Einsteckfächern.

Rollstuhltaschen für hinten – hängt an den Griffen

Die markantesten Unterschiede gibt es bei der Befestigung. Oftmals wird die Rollstuhltasche hinten an der Lehne oder zwischen den Griffen angebracht. Du hängst sie über Schlaufen an den Griffen ein und bestimmst die Länge selbst. Nur die Breite ist fix und sollte mit dem Modell harmonieren. Durch die einfache Befestigung bleibt die Tasche griffbereit und kann spielend mit einem Rollator verwendet werden. Einige Modelle dienen sogar als Rucksack und zeugen von einem großen Volumen. So verstaust du den kompletten Einkauf in einer Tasche und bleibst möglichst selbstständig.

Ist die Rollstuhltasche hinten befestigt, verlagert sie aber den Schwerpunkt. Bei einer zu schweren Ladung kann der Rollstuhl im leeren Zustand kippen. Die Last in der Tasche zieht die Lehne einfach nach hinten weg. Ebenso ein Nachteil: die Taschen sind nicht immer diebstahlsicher und lassen sich schnell entreißen. Ist deine Beweglichkeit enorm eingeschränkt, kommst du nur schwer an den Inhalt heran. Wertgegenstände oder häufige genutzte Dinge aus dem Alltag sind zwar sicher verstaut, aber nicht immer erreichbar.

Vorteile Nachteile
  • sehr großes Volumen
  • einfach befestigt
  • viele schöne Designs
  • im Stil eines Rucksacks
  • ideal zum Einkaufen
  • lässt sich mit Rollator verwenden
  • verlagert den Schwerpunkt des Rollstuhls
  • nicht diebstahlsicher
  • im Sitzen schwer zu erreichen

Rollstuhltasche für vorne: an der Sitzfläche

Manche Taschen sind nur dafür geeignet, alltägliche Utensilien zu befördern. Du brauchst also das Telefon oder die Fernbedienung nicht immer ablegen oder in die Hand nehmen. Diese kompakte Rollstuhltasche wird vorne an der Sitzfläche oder am Rahmen befestigt. Du greifst also bequem zwischen die Schienbeine und hast in Einschubtaschen die Gegenstände sortiert. Diese Modelle sind vielleicht nicht für den großen Einkauf geeignet, unterstützen dich aber im Alltag. So sparst du dir eine zusätzliche Handtasche und brauchst nichts auf dem Schoß liegen haben. Selbst bei eingeschränkter Beweglichkeit ist diese Tasche noch gut zu erreichen.

Vorteile Nachteile
  • sehr gut zu erreichen
  • in mehrere Fächer geteilt
  • auch für eingeschränkte Beweglichkeit
  • ideal im Alltag
  • ersetzt die Handtasche
  • kleines Volumen
  • kann trotzdem stören

Unterm Sitz befestigt: nicht für E-Rollstühle

Ein passendes Gegenstück zur Befestigung hinten ist die Rollstuhltasche unterm Sitz. Sie wird mit der Sitzfläche verbunden und ist über Gurte befestigt. An der Front befindet sich meist ein Reißverschluss, um die Tasche öffnen zu können. Sie ist definitiv diebstahlsicher und kann dir nicht einfach entrissen werden. Allerdings musst du bei diesen Modellen noch mehr auf die Maße achten. Sie müssen zum Rollstuhl passen und dürfen kaum abweichen. Andernfalls gibt es Einschränkungen. E-Rollstühle sind für diese Modelle nicht geeignet, da sie unter der Sitzfläche keinen Platz zur Verfügung stellen.

Du musst dich für den Inhalt allerdings nicht verrenken oder großartig beweglich sein. Ein Griff unter die Sitzfläche genügt, was sich für Senioren mit leichter Einschränkung besonders gut eignet. Nur Begleit- oder Pflegepersonal kommt nicht so gut an diese Tasche heran. Wer eher auf sich allein gestellt ist, sollte die Befestigung unterm Sitz bevorzugen. Der Sitzkomfort ist trotz des Gurtsystems noch gewährleistet. Selbst bei einer hohen Traglast bleibt der Schwerpunkt des Rollstuhls gleich. Er kann nicht einfach nach hinten kippen.

Vorteile Nachteile
  • einfache Montage
  • diebstahlsicher
  • gut erreichbar
  • auch für eingeschränkte Personen
  • großes Volumen
  • beeinträchtigt Schwerpunkt nicht
  • muss genau zu den Maßen passen
  • nicht für E-Rollstühle geeignet

Seitliche Rollstuhltaschen – für die Armlehne

Die seitliche Rollstuhltasche ersetzt wieder die Funktion der Handtasche und bewahrt persönliche Gegenstände und Wertsachen sicher auf. Sie ist gut erreichbar an der Armlehne befestigt und hängt einfach zur Seite. Dadurch bist du in der Bewegung nicht eingeschränkt und brauchst nur seitlich in die Einstecktaschen greifen. Manche Modelle sind zusätzlich mit einem Reißverschluss gesichert. Die Tasche darf aber nicht zu lang sein, weil sie sonst bis über die Räder reicht und deinen Antrieb verhindert. Zudem sind Volumen und Traglast beschränkt.

Vorteile Nachteile
  • einfach zu montieren
  • gut erreichbar
  • ideal als Handtasche nutzbar
  • für Dinge des Alltags
  • kleines Volumen
  • zu große Taschen hängen bis über das Rad

Die Alternative: ein Rollstuhlnetz

Das Rollstuhlnetz bringt ein niedriges Eigengewicht mit sich und bietet trotzdem ein großes Volumen. Dein Einkauf kann hier sicher verstaut werden. Du befestigst das Netz mittels Schlaufen an der Rücklehne oder hängst es einfach an den Schiebegriffen ein. Das dehnbare Material macht das große Volumen erst möglich. Allerdings sind die Netze nicht witterungsbeständig. Bei Regen wird auch der Inhalt nass, wenn du kein wasserdichtes Futter oder einen zusätzlichen Beutel nutzt. Außerdem sind die mitgeführten Gegenstände stets sichtbar. Die Netze sind zu einem günstigen Preis zu bekommen und einfach in der Maschine waschbar.

Wichtige Kaufkriterien

Die Maße der neuen Rollstuhltasche müssen zu deinem Modell passen. Bestenfalls probierst du die Befestigung vor dem Kauf oder schaust dir die Größe genau an. Verschiedene Reißverschlüsse teilen ein großes Volumen besser ein und Trageriemen erhöhen den Komfort. Mehr Sichtbarkeit gibt es mit dem Reflektorstreifen oder auffälligen Designs. Eines der wichtigsten Kriterien ist jedoch die Art der Befestigung. In dieser Tabelle findest du alles kompakt zusammengefasst:

Kriterium Hinweise
Material
  • sehr robust und stabil verarbeitet
  • sauber vernäht
  • wasserdicht bei Regen
  • schmutzabweisend und wetterfest
  • einfach zu reinigen
  • meist aus künstlichen Stoffen
  • Baumwolle nur im weichen Innenbereich
Design
  • meist in Schwarz, Grau oder Blau
  • mit Reflektorstreifen in der Dunkelheit
  • ähnelt einem Rucksack
  • muss funktional bleiben
  • es kommt nicht nur auf die Optik an
Größe
  • Maße passen genau zum Rollstuhl
  • dürfen seine Funktion nicht einschränken
  • bestimmen das innere Volumen
  • geringes Eigengewicht gefordert
Befestigung
  • hinten für mehr Volumen
  • vorne für bessere Erreichbarkeit
  • seitlich für kleinere Gegenstände
  • diebstahlsicher unter dem Sitz
  • möglichst einfache Befestigung
  • meist mit Schlaufen und Gurtsystem
Achtung
Bei einem Faltrollstuhl gelten andere Bedingungen. Meist müssen die Taschen dann beim Zusammenfalten abgebaut werden.

Die wichtigsten Hersteller – z.B. Rehaforum Medical

Eine Rollstuhltasche bekommst du beispielsweise im Sanitätshaus oder du informierst dich direkt bei den Herstellern. Online gibt es eine große Auswahl an Marken, die universell mit vielen Modellen harmonieren. Prüfe also genau, was deine Anforderungen sind. Folgende Marken sind bei den Kunden beliebt.

Hersteller Besonderheiten
Rehaforum Medical
  • hochwertige Rollstuhltaschen
  • öffnen nach vorn
  • leichtes Eigengewicht
  • komfortable Befestigung
  • moderater Preis
Reha Design
  • viel Zubehör im Angebot
  • Taschen mit Reflektorstreifen
  • unterschiedliche Motive
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • saubere Verarbeitung
Rollibag
  • unter dem Sitz befestigt
  • vor Diebstahl geschützt
  • leicht zu öffnen und zu erreichen
  • kein Kraftaufwand nötig
  • breiter Klettverschluss

Kundenmeinungen und Testberichte

Viele Kunden achten bei der Tasche auf eine hochwertige Verarbeitung. Das Material muss nicht nur sauber vernäht, sondern wirklich wasserabweisend sein. Außerdem ist eine einfache Befestigung gefordert. Über Schlaufen und Schnallensysteme ist das bei den meisten Modellen auch gegeben. Die meisten Taschen sind sehr geräumig und können sogar für den Einkauf genutzt werden. Sie bieten ein großes Hauptfach und weitere Einschubfächer, die für Kleinteile geeignet sind. So brauchst du den Schlüssel oder Geldbeutel nicht mit in die große Tasche legen.

Die wohl wichtigste Aufgabe ist es, eine Tasche passend zum eigenen Rollstuhl zu finden. Die meiste Kritik gibt es bezüglich der Maße. Manche Modelle sind zu breit, andere hängen über die Räder und schränken die Bewegung ein. Die wichtigste Regel laut Kundenmeinungen ist also: immer abmessen. Manche Taschen sind nicht für gängige Rollstühle vorgesehen, sondern nur für bestimmte Serien. Umfassende Testberichte von Stiftung Warentest oder ähnlichen Portalen gibt es zu diesem Thema noch nicht.

DIY: Rollstuhltasche selber nähen?

Eine kleine Rollstuhltasche, beispielsweise mit Schlaufen für die Armlehne, kannst du auch selber nähen. Du wählst nur den richtigen Stoff, brauchst ein entsprechendes Schnittmuster und Geschick in der Handarbeit. Ein Schnittmuster für eine recht kleine Rollstuhltasche für die Armlehne bekommst du im folgenden Video gezeigt:

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Rollstuhltasche?
  • Nein, eine Kostenübernahme von der Kranken- oder Pflegekasse ist bei diesen Utensilien sehr selten.
  • Wer nicht zu viel Geld ausgeben will, kann sich nach gebrauchten Modelle umschauen.
Was kostet eine Rollstuhltasche?
  • Einfache Netze gibt es schon ab 10 Euro.
  • Für größere Taschen musst du 15 bis 20 Euro einplanen.
  • Luxuriöse Modelle mit vielen Funktionen oder mit viel Stauraum sind für 30 bis 60 Euro zu haben.

Weitere Informationen

nach oben