Duschhocker – als bequeme Sitzmöglichkeit

Der Duschhocker unterstützt Menschen mit eingeschränkter Stehfähigkeit bei ihrer regelmäßigen Hygiene. Sie setzen sich beim Duschen bequem hin, ohne das Gleichgewicht zu verlieren oder zu stürzen. Mit rutschhemmenden Standbeinen und einer komfortablen Sitzfläche bieten die Modelle mehr Sicherheit. Ob als einfacher Duschhocker oder mit Rücken- und Armlehne – unser Ratgeber zeigt dir die verschiedenen Möglichkeiten auf.
Besonderheiten
  • rutschhemmend
  • bequem
  • bietet Sicherheit
  • mit Rückenlehne
  • Hygieneausschnitt

Duschhocker Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Duschhocker bietet vor allem älteren Menschen mehr Sicherheit und einen höheren Komfort beim Duschen. Sie können sich im Sitzen deutlich besser waschen, brauchen nicht zu viel Kraft aufwenden und halten deutlich besser ihr Gleichgewicht.
  • Für jede Dusche lässt sich ein passendes Modell finden. Die Hocker gibt es rund, als Dreieck oder mit Arm- und Rückenlehne. Daneben sind Klappsitze möglich, die fest mit der Wand verschraubt sind. Die Höhe ist meist individuell einstellbar.
  • Als zusätzliches Extra gibt es einen Hygieneausschnitt, damit die Intimhygiene im Sitzen gelingt. Außerdem sollten die Oberflächen leicht zu reinigen sein und die Füße rutschhemmend auf dem feuchten Untergrund. Manche Modelle sind um 360 Grad drehbar.

Duschhocker bis 150 kg

Duschhocker bis 150 kg
Besonderheiten
  • 30 x 51 x 53 cm
  • Sitz aus Kunststoff
  • Füße aus Metall
  • höhenverstellbar
  • rutschhemmend
39,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Onvaya Duschhocker basiert auf einer robusten Konstruktion aus Metall und bietet dir eine Sitzfläche aus Kunststoff. Das Material wirkt nicht so kalt auf nackter Haut beim Sitzen. Die Füße sind rutschfest und mit Gummi überzogen. Die Sitzfläche kann 8-fach in der Höhe verstellt werden. So erreichst du eine Sitzhöhe zwischen 35 und 53 cm, je nach Bedarf. Der Duschhocker passt sich also der Körpergröße seines Nutzers an. Der verwendete Kunststoff ist hygienisch und einfach zu reinigen. Für eine erhöhte Sicherheit gibt es an den Seiten Haltegriffe. Außerdem sind Querstreben unter der Sitzfläche angebracht. Dadurch erreicht das Modell eine Belastbarkeit bis zu 150 kg. Für den Aufbau ist kein Werkzeug erforderlich. Das leichte Eigengewicht von 2,2 kg macht den Duschhocker flexibel einsetzbar, auch in anderen Bereichen des Badezimmers.
Die Kunden beschreiben den Duschhocker als rutschfest und sehr stabil. Mit einem passenden Schraubenzieher baust du die Teile schnell zusammen. Die Schrauben bestehen aus rostfreiem Material und die Konstruktion macht einen soliden Eindruck. Der Hocker wackelt nicht. Die rutschhemmenden Füße tragen zusätzlich zur Sicherheit bei. Einen großen Vorteil sehen die Kunden in den kleinen Öffnungen der Sitzfläche. Dadurch fließt das Wasser schneller ab. Außerdem lässt sich die Höhe schnell verstellen. Die Haptik ist recht einfach gehalten. Der Kunststoff besitzt auf der Sitzfläche etwas Struktur, was nicht allen Kunden gefällt. Die Anleitung hätte noch besser formuliert sein können. Dafür überzeugt der recht günstige Preis.

Vorteile Nachteile
  • rutschfest
  • stabil
  • Wasserablauf an der Sitzfläche
  • einfacher Aufbau
  • wackelt nicht
  • keine gute Anleitung
  • Haptik sehr einfach

Drehbarer Duschhocker

Drehbarer Duschhocker
Besonderheiten
  • 360° drehbar
  • Blau / Weiß
  • stufenlos verstellbar
  • einfache Montage
  • gummierte Füße
35,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser runde Duschhocker lässt sich nicht nur stufenlos in der Höhe verstellen und damit auf die Körpergröße des Nutzers anpassen. Er ist auch um 360 Grad frei drehbar. Du brauchst dich also beim Duschen nicht verrenken, wenn du an den Wasserhahn greifst oder das Shampoo suchst. Der Hocker unterstützt ältere und eingeschränkte Menschen in ihrem Alltag. Die Füße sind rutschfest und mit einer Gummischicht überzogen. So haben sie auch auf feuchtem Untergrund einen angenehmen Halt. Der Hocker wird zerlegt geliefert, überzeugt aber mit einer einfachen Montage. Das Eigengewicht liegt bei 2kg, weswegen er einfach aufgestellt werden kann. Die Traglast wird mit 136 kg vom Hersteller angegeben. Die Beine bestehen aus Aluminium und die Sitzfläche aus Kunststoff. Die blaue drehbare Sitzplatte bietet dabei einen Durchmesser von 30 cm.
Diesen Duschhocker würden viele Kunden weiterempfehlen. Er bietet mehr Sicherheit und ist bei der Körperpflege behilflich. Die Füße verrutschen nicht und sorgen für einen stabilen Stand. Regelmäßig sollte das Material abgespült und zusätzlich gereinigt werden. Die Drehfunktionen bietet sich bei recht schweren oder großen Menschen an. Auch das Preis-Leistungsverhältnis gefällt den Kunden gut. Die Höhe lässt sich einfach einstellen. Nur beim Aufbau gibt es etwas Kritik, da dieser je nach Fähigkeiten nicht so einfach von der Hand geht. Die Höhe muss teilweise nachjustiert werden. Trotzdem überzeugt der Duschhocker mit vielen positiven Bewertungen und wird selbst von anderen Bewohnern gern als Ablagefläche verwendet. Dabei kann das Modell in der Dusche oder der Badewanne zum Einsatz kommen.

Vorteile Nachteile
  • hohe Sicherheit
  • Drehfunktion praktisch
  • stabiler Stand
  • Material einfach zu reinigen
  • Höhe einstellbar
  • Aufbau nicht sehr einfach

Duschhocker mit Armlehnen

Duschhocker mit Armlehnen
Besonderheiten
  • 40 x 34 cm Sitzfläche
  • 4,1 kg Gewicht
  • bis 136 kg belastbar
  • Design: Weiß
  • verstellbare Höhe
57,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Für noch mehr Komfort und Sicherheit gibt es diesen Duschhocker mit Armlehnen und Rückenlehne. Die Grundkonstruktion besteht aus Aluminium. Die Sitzfläche und auch die Rückenlehne sind aus Kunststoff gefertigt und in der Farbe Weiß gestaltet. Die Sitzhöhe lässt sich zwischen 37,5 und 50,5 cm einstellen. Die Sitzfläche ist rechteckig geformt und ausreichend breit. Eingearbeitete Löcher sorgen für einen schnellen Ablauf des Wassers und verhindern ein Abrutschen der Haut. Insgesamt bringt das Modell ein geringes Eigengewicht von 4,1 kg mit sich. Das Material zeigt sich robust und langlebig und bietet dem Nutzer eine ausreichende Stabilität. Die Besonderheit sind hier natürlich die Armlehnen und die Rückenlehnen. Der Duschhocker bietet also noch mehr Komfort und ist ein wichtiger Pflegehelfer im Alltag.
Die Kundenbewertungen fallen zu diesem Modell recht positiv aus. Es handelt sich um einen soliden Duschhocker, der auch hoch belastet werden kann. Nur der Aufbau setzt Kraft und handwerkliches Geschick voraus. Das kritisieren manche Kunden. Gerade ältere Personen brauchen Hilfe und können den Hocker nicht allein aufbauen. Dafür kannst du die Sitzhöhe auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Sitzfläche zeigt sich bequem und die Rückenlehne bietet noch mehr Sicherheit beim Duschen. Die Füße sind sehr stabil und rutschen nicht weg. Außerdem können die Armlehnen als zusätzliche Stütze verwendet werden.

Vorteile Nachteile
  • solide Bauart
  • mehr Komfort mit Rückenlehne
  • große Sitzfläche
  • sicherer Stand
  • Höhe verstellbar
  • Montage etwas schwierig

Duschhocker klappbar

Duschhocker klappbar
Besonderheiten
  • Farbe: Weiß
  • rostfreier Edelstahl
  • 44 – 49 cm Sitzhöhe
  • Breite 50 x 30 cm
  • bis 100 kg belastbar
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
In einem Haushalt mit mehreren Personen wird der Duschhocker nicht permanent benötigt. Dieses Modell ist nicht nur stabil, sondern lässt sich bei Nichtgebrauch zusammenklappen. Der Duschhocker kommt in einem neutralen weißen Design. Er bietet Betroffenen mehr Sicherheit und erhöht wieder die Selbstständigkeit bei der Körperhygiene. Die Höhe ist verstellbar von 44 cm bis 49 cm. Die Sitzfläche misst 50 cm in der Breite und 30 cm in der Länge. Sie ist also ausreichend groß. Die komplette Konstruktion basiert auf rostfreiem Edelstahl und ist daher auch bis 100 kg belastbar. Zudem ist die Sitzfläche ergonomisch geformt und leicht gebogen. Die Löcher auf der Oberfläche lassen das Wasser besser ablaufen. An den Seiten gibt es praktische Haltegriffe. Brauchst du den Duschhocker nicht, klappst du ihn einfach wieder zusammen. Die Füße sind rutschsicher und mit Gummi überzogen.
Die Kunden beschreiben eine angenehme Verarbeitung mit glatten Kanten und stabilen Materialien. Der Hocker ist klappbar und deshalb schnell einsatzbereit. Das Aufklappen benötigt nur etwas Kraft und ist von schwachen Menschen nicht selbst vorzunehmen. Dafür kann er in der Höhe verstellt werden. Die Sitzfläche erscheint recht hart, ist dafür aber leicht gebogen geformt. Trotz der stabilen Verarbeitung wirkt der Hocker recht leicht und kann einfach in der Dusche platziert werden. Die Füße sind rutschfest und sie stehen sicher. Hier kippelt laut Kundenbewertungen nichts.

Vorteile Nachteile
  • hochwertig verarbeitet
  • robustes Material
  • Höhe leicht verstellbar
  • geringes Eigengewicht
  • rutschfeste Füße
  • schwer zu klappen

Warum lohnt sich ein Duschhocker?

Das Duschen gehört für viele Menschen zur täglichen Hygiene. Senioren sehen sich dabei vor einige Probleme gestellt. Sie finden keinen Halt mehr auf dem nassen und durch Shampoo teilweise glatten Untergrund. Die Angst vor dem Ausrutschen und Stürzen wird mit der Zeit immer größer. Ein Duschhocker schafft Abhilfe. Er bietet ausreichend Sicherheit bei der Körperpflege und ist zudem wichtiges Hilfsmittel für das Pflegepersonal. Dabei sollte er rutschfest auf dem Boden stehen, in der Höhe verstellbar sein und auf die Bedürfnisse angepasst. Es gibt ihn in unterschiedlichen Formen und mit Zusatzfunktionen, beispielsweise einer Armlehne.

Auch mobilitätseingeschränkte Menschen bekommen mit dem Duschhocker mehr Sicherheit. Betroffene fühlen sich teilweise in ihrem Gleichgewicht eingeschränkt und wollen sich beim Waschen einfach hinsetzen. Sowohl in privaten Haushalten als auch im Alters- und Pflegeheim findet der Duschhocker seinen Platz. Welche verschiedenen Modelle es gibt und worauf du bei der Auswahl genau achten solltest, erklärt dir unser Ratgeber mit ausführlichen Informationen.

Wichtige Eigenschaften – das haben Duschhocker gemeinsam

Die meisten Duschhocker lassen sich mit wenigen Handgriffen zusammenschrauben, bringen ein geringes Eigengewicht mit sich und können einfach in der Dusche platziert werden. Die Größe ist natürlich auf die örtlichen Begebenheiten abzustimmen. Trotzdem sind die Modelle durch eine stabile Bauweise aus Metall oder Aluminium für eine Traglast über 100 kg ausgelegt. Die Beine schließen mit rutschhemmenden Gummifüßen ab, dürfen nicht wackeln und gewährleisten immer einen sicheren Stand. Die meisten Hocker sind auch in der Höhe verstellbar und lassen sich individuell an die Körpergröße des Nutzers anpassen. Alle verwendeten Material sind rostfrei, dabei besteht die Sitzfläche selbst aus Kunststoff. Allgemeine Eigenschaften sind also:

  • rutschhemmende Füße, meist aus Gummi
  • höhenverstellbar
  • stabile Bauweise
  • geringes Eigengewicht
  • hohe Traglast
  • sicherer Stand
  • bequeme Sitzfläche
Tipp
Duschhocker brauchen nicht nur für die Hygiene in der Dusche verwendet werden. Sie dienen dir auch beim Zähneputzen und bei anderen Betätigungen im Bad.

Die Vorteile und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • bietet mehr Sicherheit
  • vereinfacht die Körperpflege
  • Unterstützung in der Selbstständigkeit
  • kompakte Maße für jede Dusche
  • in der Höhe anpassbar
  • mehr Komfort beim Duschen
  • nimmt Platz in Anspruch
  • regelmäßige Reinigung nötig
  • Flexibilität unterschiedlich

Die verschiedenen Formen und Modelle – drehbar, klappbar und mehr

Für die Betroffenen soll der Duschhocker eine echte Hilfe sein und sich leicht bedienen lassen. Die Maße sind deshalb auf die Größe der Dusche abzustimmen und die Extras an die eigenen Bedürfnisse. Grundsätzlich hast du die Wahl zwischen den folgenden Modellen und Formen:

Rund

Diese kleinen Hocker sind besonders platzsparend und günstig in der Anschaffung. Die Höhe ist verstellbar und durch die kompakten Maße finden die Hocker in fast jeder Dusche Platz. Ein Durchmesser von 32 bis 36 cm an der Sitzfläche ist verhältnismäßig klein und trotzdem noch bequem. Durch den Aufbau mit vier robusten Beinen bringen die Modelle eine hohe Traglast mit sich. Auf eine Lehne oder Haltegriffe musst du bei diesen Produkten aber verzichten. Achte darauf, dass die Sitzfläche oft kleiner als das Stellmaß ist.

Rechteckig

Die rechteckigen Modelle gehören ebenso zu den Klassikern. Sie besitzen meist Eingriffe an den Seiten, um dir das Abstützen und Aufstehen zu erleichtern. Auch hier kannst du dich auf einen stabilen Aufbau und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis verlassen. Der Sitz ist etwas breiter und ergonomisch geformt. Durch die leicht gebogene Fläche erhöht sich der Komfort und du fühlst dich sicherer. Besonders schwere oder große Personen sollten sich lieber für ein rechteckiges Modell entscheiden.

Drehbar

Die drehbaren Duschhocker sind ebenso kompakt, rund geformt und mit einer um 360 Grad drehbaren Sitzfläche ausgestattet. Du bist also in jede Richtung beweglich bei der Körperpflege. Die drehbare Fläche ist allerdings kleiner als die reine Sitzfläche. Durch ihre kleine Form finden auch diese Modelle förmlich in jeder Dusche Platz.

Mit Armlehne und Rückenlehne

Noch mehr Sicherheit und Stabilität bekommst du bei den Modellen mit Armlehne und/oder Rückenlehne. Die Duschhocker setzen auf eine hohe Bequemlichkeit und bieten auch stark eingeschränkten Menschen einen guten Halt. Die XL Modelle zeugen von einer hohen Tragfähigkeit. Auch für das Pflegepersonal sind sie gut geeignet. Dafür bringen sie ein höheres Gewicht mit und sie sind nicht so einfach im Bad zu verstauen. Auch die Dusche muss für diese Größe ausgelegt sein.

Klappbar

Wohnen mehrere Personen im Haushalt, bietet sich ein klappbarer Duschhocker an. Sein Untergestell ist so konstruiert, dass er mit einem Handgriff platzsparend zusammengeklappt werden kann. Er nimmt dann keinen Platz mehr weg, wenn andere Personen aus dem Haushalt das Bad benutzen.

Für die Wandmontage

Es gibt auch klappbare Modelle, die für eine Wandmontage vorgesehen sind. Wichtig hierbei ist die optimale Sitzhöhe, da diese sich nicht mehr verstellen lässt. Es gibt verschiedene Ausführungen, die möglichst platzsparend sind und eine gewisse Stabilität bieten. Viele Nutzer entscheiden sich zusätzlich für Haltegriffe an der Wand. So musst du den Duschhocker aber nicht immer neu platzieren.

Wie ein Duschhocker mit Drehsitz genau funktioniert und welche weiteren Vorteile er bietet, erfährst du im folgenden Video auf dem Pflege Kanal:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spezielle Extras – Hygieneausschnitt und Brausenhalterung

Die besonderen Extras passen den Komfort an deine Ansprüche an. So wählst du einen Duschhocker, der genau zu deinen Einschränkungen und Bedürfnissen passt. Auf folgende Extras greifen viele Hersteller zurück:

Hygieneausschnitt

Der Hygieneausschnitt erleichtert dir die Pflege des Intimbereichs. Es handelt sich um eine Aussparung an der vorderen Kante des Hockers. So brauchen sich Betroffene zum Waschen nicht erheben und bleiben bequem in sitzender Position.

Griffe an der Seite

Die seitlichen Griffe sind bei den rechteckigen Modellen zu finden. Sie erleichtern den Transport und das Ausrichten des Hockers. Betroffene können sich an den Griffen aber auch Abstützen und jederzeit festhalten.

Sitzfläche mit Ablauflöchern

Die Sitzfläche ist meist etwas angeraut, damit die eingeseifte Haut nicht abrutscht. Außerdem befinden sich Auflauflöcher im Material, damit kein Wasser auf dem Sitz stehen bleibt.

Brausenaufhängung

Die Duschbrause hältst du meist in der Hand. Um sie zum Einseifen nicht erst auf den Boden legen zu müssen, befindet sich eine Aufhängung direkt am Hocker. Du brauchst dich also nicht Bücken oder kompliziert drehen.

Einfache Reinigung

Die Duschhocker bestehen nicht nur aus einem rostfreien Material, sie zeugen oft von einer einfachen Reinigung. Eine antibakterielle Oberfläche unterstützt das. Allerdings solltest du einmal wöchentlich eine Grundreinigung vornehmen.

Rücken- und Armlehne nachrüsten

Einige der Modelle basieren auf einem Baukasten-Prinzip. Die Rücken- und Armlehnen lassen sich teilweise nachrüsten, je nach Bedarf.

Wichtige Kaufkriterien für einen Duschhocker

Beim Kauf achtest du auf die maximale Belastbarkeit, die genauen Maße und natürlich die komfortablen Extras. Passt der Hocker überhaupt in deine Dusche und wie sicher ist sein Stand? Mit den folgenden Kaufkriterien wirst du sicher auch ein Modell für deine Ansprüche finden:

Kriterium Hinweise
Höhe
  • meist verstellbar
  • in vorgegebenen Stufen
  • zwischen 35 und 52 cm
  • muss zur Körpergröße passen
  • sichere Verstellbarkeit über Druckknöpfe
Form
  • kleine runde Modelle
  • rechteckige Hocker etwas größer
  • klappbar bei wenig Platz
  • mit und ohne Armlehnen
  • mit Rückenlehne möglich
  • maximale Abmessungen der Dusche beachten
Sitzfläche
  • leicht angeraut für mehr Sicherheit
  • mit Ablauflöchern
  • drehbar um 360 Grad
  • ergonomisch gebogene Form bietet Komfort
  • mit seitlichen Griffen
  • die Größe muss zur Körperform passen
Belastbarkeit
  • meist bis 100 oder 150 kg
  • trotzdem geringes Eigengewicht
  • XXL Modelle bis 250 kg
Sicherheit
  • hohe Standsicherheit
  • gummierte Füße
  • darf nicht kippeln
  • TÜV oder GS Siegel vorhanden
  • rostfreies Material
  • Saugnäpfe an den Füßen

Die meisten Duschhocker werden zerlegt geliefert. Nach dem Versand musst du sie also selbst zusammenbauen. Hier ist nur wenig Werkzeug erforderlich. Mit etwas Kraft und handwerklichem Geschick ist die Montage schnell erledigt. Nur manche Senioren sollten sich lieber Hilfe in ihrem Familienkreis suchen.

Die wichtigsten Hersteller – Drive Medical, Ikea und mehr

Den Duschhocker bekommst du nicht nur im Sanitätshaus. Auch bei Obi, Rossmann, Tchibo und anderen Anbietern findest du in regelmäßigen Abständen passende Modelle im Sortiment. Ein günstiger Preis bedeutet aber nicht automatisch eine schlechte Qualität. Folgende Hersteller kommen bei den Kunden immer recht gut an:

Hersteller Besonderheiten
Drive Medical
  • sehr stabile Modelle
  • mit Saugnäpfen an den Füßen
  • auch dreieckige Duschhocker bei wenig Platz
  • robuste Materialien
  • weißes Design
Lomos
  • auch klappbare Duschhocker
  • inhabergeführtes Unternehmen
  • gute Qualität zu fairen Preisen
  • Sicherheitsgriffe
  • Hygieneauslässe
Ikea
  • einfacher Hocker als Duschhocker verwenden
  • günstige Preise
  • schwedisches Möbelhaus
  • gute Qualität
  • Design sehr modern

Gibt es den Duschhocker auf Rezept?

Ja, den Duschhocker gibt es im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen. Dein behandelnder Arzt darf also bei Bedarf ein Rezept ausstellen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten. Gemeinsam mit dem Rezept stellst du den Antrag auf Kostenübernahme. Nimm aber vorher Kontakt mit der Kasse auf, um das Modell genauer zu besprechen. Teilweise gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Sanitätshaus, sodass nur bestimmte Duschhocker gestellt werden. Willst du ein besonderes Modell oder noch mehr Komfort, kann es zu zusätzlichen Kosten kommen.

Tipp
Wer nur für einen recht kurzen Zeitraum körperlich eingeschränkt ist, kann den Duschhocker leihen. Er wird dir von einem klassischen Sanitätshaus zur Verfügung gestellt.

Kundenmeinungen und Testberichte

Eine bequeme Haltung nimmst du beim Duschen nur ein, wenn du die Länge von Oberschenkel und Fuß mit dem Duschhocker abstimmst. Die Sitzfläche darf also nicht zu schmal ausfallen. Außerdem braucht der Betroffene immer Kontakt zum Fußboden. Viele Kunden achten deshalb auf die Größe und die Sitzbreite des Hockers. Zudem muss er in die Dusche passen. Die Tragkraft von über 100 kg genügt den meisten Kunden. Bei einer minderwertigen oder recht wackeligen Verarbeitung wird diese jedoch infrage gestellt. Stiftung Warentest oder Ökotest haben sich dem Duschhocker noch nicht näher angenommen. Verschiedene Gütesiegel und unsere bisher genannten wichtigen Eigenschaften helfen dir aber, die Sicherheit zu erkennen und eine gute Qualität einschätzen zu können.

Kritik gibt es von den Kunden bezüglich der Montage. Teilweise ist die Anleitung nicht ausführlich formuliert oder der Hocker lässt sich nur sehr schwer zusammenschrauben. Senioren brauchen auf jeden Fall Hilfe. Bei den klappbaren Modellen kann auch dieser Mechanismus sehr schwer gehen. Dafür wird das Verstellen der Höhe sehr gelobt. Es funktioniert recht einfach und ohne weitere Probleme. Die Materialien sind robust und einfach zu reinigen. Das Eigengewicht darf nicht zu schwer sein, wenn du den Hocker flexibel einsetzen willst. Empfohlen sind 2 bis 5 kg. Nur Spezialmodelle mit Armlehne oder Rückenlehne sind etwas schwerer.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Was kostet ein Duschhocker?
  • Die einfachsten Modelle gibt es ab 15 Euro.
  • Je mehr Funktionen und Komfort hinzukommen, desto teurer wird der Hocker.
  • Hochwertige Produkte gibt es zwischen 50 und 200 Euro.
Kann ich den Duschhocker für die Badewanne besitzen?
  • Ja, die meisten Produkte sind auch für die Badewanne ausgelegt.
  • Achte hier nur auf die richtigen Maße und eine angenehme Höhe.
  • In den meisten Badewannen können nur kleine Hocker zum Einsatz kommen.
  • Alternativ hilft dir der Badewannensitz weiter.
Wo gibt es den Duschhocker zu kaufen?
  • Professionelle Modelle und eine große Auswahl bekommst du im Sanitätshaus.
  • Aber auch beim Discounter, wie Lidl oder Aldi sind günstige Modelle im Angebot.
  • Einen genauen Vergleich bietet der Onlinehandel.
Ist ein Duschhocker ein Hilfsmittel?
  • Ja, hier ist das Hilfsmittel der gesetzlichen Krankenkasse gemeint.
  • Der Duschhocker ist im Verzeichnis gelistet, wodurch die Kasse die Kosten übernimmt.
Wie wird der Duschhocker noch genannt?
  • Badhocker
  • Duschstuhl
  • Duschsitz
  • Duschhilfe

Weiterführende Links

nach oben